NAK: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#111 Beitrag von Matula » 08.03.2014, 10:38

Auch dürfte die Frage interessieren, wer diesen teuren Überseeumzug finanziert hat, denn zu diesem Zeitpunkt hat Chowdhury doch bereits
Insolvenz angemeldet, stand also finanzielle gesehen, sozusagen mit herunter gelassenen Hose da.

Caroline

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#112 Beitrag von Caroline » 08.03.2014, 11:05

Das an dem Ganzen etwas oberfaul zu sein scheint, macht doch der zeitliche Zusammenhang zwischen der Inruhesetzung von BAP Brunkmann und der sogenannten Amtsentlassung deutlich. Die Frage muss doch gestellt werden, weshalb wurde dieser Schritt nicht längst vollzogen und man hat derart lange damit (ab)gewartet ?
Richtig, so faul, fauler geht gar nicht.
Ist nat. nur Spekulation, aber: evtl. hat er "Schweigegeld" kassiert.
Ich vermute, genauso wie er die Geschwister geblendet hat, konnte er
seine Amtskollegen hinters Licht führen.

Dazu ein fetter Geldtopf, der unbehelligt von einer einzelnen Person
"verwaltet" wurde............. Oh Mann! Man mag gar nicht weiterdenken.....! :mrgreen:

Mich wundert, weil ich Intelligenz voraussetze, dass man in der KL
noch immer glaubt, es ausschließlich mit total folgsamen (und schweigenden!!)
Schafen zu tun hat. Das wiederum stellt die Intelligenz gewaltig infrage.

Gruß Caroline

tergram

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#113 Beitrag von tergram » 08.03.2014, 13:10

Caroline hat geschrieben:Mich wundert, weil ich Intelligenz voraussetze, dass man in der KL
noch immer glaubt, es ausschließlich mit total folgsamen (und schweigenden!!)
Schafen zu tun hat.
Diese Annahme der Kirchenleitung ist vollkommen korrekt und man kann sie sie dieser klaren Erkenntnis nur beglückwünschen.

Nach dem 6. Juli 1960 haben die Mitglieder der Kirchenleitung ein unschätzbares Geschenk gemacht - getreue Nachfolge und Opfersinn, obwohl man sie zuvor nach Strich und Faden belogen und betrogen hatte. Von dieser konkreten Erfahrung ausgehend, weiss die Kirchenleitung, dass sie den Mitgliedern fast alles zumuten kann, ohne auf Widerstand zu stossen.

Wer es nicht glaubt, schaue sich die Diskussionen auf nacworld zu dem Themen "10 Millionen / Brinkmann" und "Chowdhury" an. Das Ausmass an Ignoranze, völliger Verblendung und endloser Naivität ist unbeschreiblich. Da wird Chowdhury in höchsten Tönen als "mein Lieblingsapostel" und "wahrer Gottesmann" gelobt, der vielleicht bei ein paar klitzekleinen menschlichen Fehlern von bösen Geistern übermächtigt worden sei... Die NAKische Gehirnwäsche über Generationen hinweg zeigt eben Folgen. Man kann das nur kopfschüttelnd lesen.

Und wer je versucht hat, in einer NAK-Diskussionsgruppe auf fb den 10-Millionen-Euro Mann kritisch zu beleuchten, wird diffamiert, persönlich angegriffen, mit bösen mails verfolgt, dann gelöscht und gesperrt. Der aus dem Ruder gelaufene und auch durch Herrn Storck nicht mehr beherrschbare Wüterich in der NAK-NRW, Pressesprecher Schuldt, initiiert aktuell einen bösen Feldzug quer durch alle modernen Medien und blockiert Veröffentlichungen seiner eigenen Pressemitteilungen - was hart an der Grenze zur Behandlungsbedürftigkeit ist. Meinungs- und Pressefreiheit - nicht mit Frank Schuldt, dem selbsternannten Engel mit dem Zensur-Schwert.

Man möchte die Internetlinge, auch in diesem kleinen Forum, fassungslos fragen "Seht ist das denn alles nicht????"

Und dann schauen wir uns an, was in den Gemeinden zu diesen Themen läuft: Nichts. Genauer: Gar nichts.

Die Gottesdienste von Herrn Brinkmann waren unverändert gut besucht - offenbar haben die Schafe nicht genügend Rückgrat, ihn vor leeren Bänken predigen zu lassen. Man nimmt brav an allen Veranstaltungen teil, niemand stellt eine kritische Frage, man lässt alles, wirklich alles, mit sich machen. Bis auf ein paar Internetschreiberlinge regt sich doch niemand wirklich auf, niemand tut etwas, niemand protestiert, niemand fordert Rechte ein. Einige, die es nicht mehr ertragen können, gehen. Leise und verschämt, manchmal durch die Hintertür. Viele mit dem Bedürfnis, sich dafür erklären, rechtfertigen, entschuldigen zu müssen. Manche mit schlechtem Gewissen, Einzelne mit seelischen Folgeschäden.

Und die, die jetzt noch bleiben, werden für immer bleiben. Was auch immer man ihnen zumutet. Weil sie gar nicht mehr wissen, wohin sie denn gehen könnten. Weil sie Angst haben, ihr geistliches Zuhause und alle sozialen Kontakte zu verlieren und weil man ihnen jahrzehntelang gepredigt hat, dass es ausserhalb der Arche nur die alles verschlingende Flut gibt. Weil der angstvolle Gedanke "Und was ist, wenn sie doch recht haben?" sich in die Seelen gegraben hat. Die große geistliche Freiheit der Seele ausserhalb des engen Schsafstalls werden sie nie kennenlernen.

Diese "kleine Herde" ist für die Kircheleitung ein wahrhaft erfreuliches Ergebnis der unentwegten Bepredigung - mit denen können sie jetzt alles machen. Alles. Und sie tun es schon.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#114 Beitrag von Matula » 08.03.2014, 13:39

Tergram, was du von dem Pressesprecher der NAK-NRW Frank Schuldt an von ihm vorgenommenen Reglementierungen im Internet beschreibst, ist das in Teilen dann nicht strafrechtlich relevant ? Wenn ich richtig liege, haben wir im Grundgesetz eine verbriefte und zugesicherte Meinungsfreiheit und diese Meinungsfreiheit wird von ihm ganz bewusst und vorsätzlich mit Füßen getreten.

tergram

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#115 Beitrag von tergram » 08.03.2014, 13:53

Richtig, Matula. Eben auch darum drehte sich ja im Kern schon der erste Prozess im Februar in Bochum. Da war die NAK der Kläger und hat mit einer deutlichen "Klatsche" verloren.

Die jetzt von Zensur und Einschränkung Betroffenen sind eben dabei, sich juristisch zur Wehr zu setzen. Damit wird die NAK die Beklagte werden.

Man muss es sich mal vorstellen: Eine Kirche gibt eine Presseerklärung auf facebook heraus, gibt diese zum "teilen" frei und jammert laut herum, wenn "geteilt" wird.

Es kann ja wohl nicht sein, dass eine unbedeutende, laiengeführte Glaubensgemeinschaft, vertreten durch einzelne entgleiste Akteure, in diesem Land bestimmten, was Presse- und Meinungsfreiheit sind. Das wollen wir doch dann mal gerichtlich feststellen lassen. Nur, damit alle Klarheit haben.

fridolin
Beiträge: 2653
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#116 Beitrag von fridolin » 08.03.2014, 14:00

Und die, die jetzt noch bleiben, werden für immer bleiben. Was auch immer man ihnen zumutet. Weil sie gar nicht mehr wissen, wohin sie denn gehen könnten. Weil sie Angst haben, ihr geistliches Zuhause und alle sozialen Kontakte zu verlieren und weil man ihnen jahrzehntelang gepredigt hat, dass es ausserhalb der Arche nur die alles verschlingende Flut gibt. Weil der angstvolle Gedanke "Und was ist, wenn sie doch recht haben?" sich in die Seelen gegraben hat. Die große geistliche Freiheit der Seele ausserhalb des engen Schsafstalls werden sie nie kennenlernen.

Diese "kleine Herde" ist für die Kircheleitung ein wahrhaft erfreuliches Ergebnis der unentwegten Bepredigung - mit denen können sie jetzt alles machen. Alles. Und sie tun es schon.
Es läuft zwar alles schief. Aber es gibt keine Alternative zu unseren Apostel. So eine Meinung.
Man kann nicht ablegen was die" Muttermilch" als Nahrung enthielt.

fridolin
Beiträge: 2653
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#117 Beitrag von fridolin » 08.03.2014, 14:02

Nach dem 6. Juli 1960 haben die Mitglieder der Kirchenleitung ein unschätzbares Geschenk gemacht - getreue Nachfolge und Opfersinn, obwohl man sie zuvor nach Strich und Faden belogen und betrogen hatte. Von dieser konkreten Erfahrung ausgehend, weiss die Kirchenleitung, dass sie den Mitgliedern fast alles zumuten kann, ohne auf Widerstand zu stossen.
Bravo Tergram:D
Dein Schriftsatz müsste eigentlich am nächsten Sonntag an alle Gottesdienstteilnehmer als Hallowach Niederschrift verteilt werden.

Caroline

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#118 Beitrag von Caroline » 08.03.2014, 14:35

Man was bin ich froh, gerade noch rechtzeitig aufgewacht zu sein!
Unvorstellbar heute (!) für mich, welchen Schwachsinn ich viel zu lange,
ertragen habe.

Aber mal ehrlich, glaubt ihr wirklich, wer da noch beständig in den
Bänken hockt bekommt mit, was vom Altar gepredigt wird?
Ich kann es mir nur schwer vorstellen. Zu gut erinnere ich nämlich,
dass ich mir nach jedem GD vorgenommen hatte:
"nächstes Mal passe ich aber besser auf".

Wenn ich höre, dass man vieles gar nicht wissen will, weil man
große Angst vor den Folgen an der eigenen Seele hat, ja Menno,
dann darf man wirklich nicht genauer hinhören!

Gruß Caroline

Schwäble
Beiträge: 170
Registriert: 19.08.2013, 18:16

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#119 Beitrag von Schwäble » 08.03.2014, 15:52

auch ich habe viel zu lange alles über mich ergehen lassen. bei Wahlen bin ich schon gar nicht mehr hingegangen, da ich das gar nicht ertragen konnte - alles wurde nur einstimmig abgenickt.
auch ich habe mich immer nach dem GD gefragt, was eigentlich gepredigt wurde - ich habe oftmals den berühmten roten Faden vermisst und keinen Zusammenhang und Sinn gefunden.

habe mich nun vor gut 2 Wochen vollständig abgenabelt und meinen Austritt vollzogen.
in einem Schreiben vom Gebietspräsidenten wurde das bedauert, aber auf Unstimmigkeiten oder Fehlverhalten von Geschwistern gedeutet. Fazit: Kirche macht keine Fehler


Grüßle Schwäble

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Die wundersame Heilung des Ex-Apostels Chowdhury

#120 Beitrag von Matula » 08.03.2014, 17:07

tergram hat geschrieben:Richtig, Matula. Eben auch darum drehte sich ja im Kern schon der erste Prozess im Februar in Bochum. Da war die NAK der Kläger und hat mit einer deutlichen "Klatsche" verloren.

Die jetzt von Zensur und Einschränkung Betroffenen sind eben dabei, sich juristisch zur Wehr zu setzen. Damit wird die NAK die Beklagte werden.

Man muss es sich mal vorstellen: Eine Kirche gibt eine Presseerklärung auf facebook heraus, gibt diese zum "teilen" frei und jammert laut herum, wenn "geteilt" wird.

Es kann ja wohl nicht sein, dass eine unbedeutende, laiengeführte Glaubensgemeinschaft, vertreten durch einzelne entgleiste Akteure, in diesem Land bestimmten, was Presse- und Meinungsfreiheit sind. Das wollen wir doch dann mal gerichtlich feststellen lassen. Nur, damit alle Klarheit haben.

Wenn sich ein Herr Schuldt auf das Urheberrecht beruft, dann hat er andererseits gefälligst das Recht der Presse- und insbesondere der Meinungsfreiheit zu achten und zu respektieren.

Andernfalls sollte man ihm das mal auf dem juristischen Wege beibringen lassen.

Was bilden sich eigentlich solche Leute ein ? Die spielen im Internet den lieben Gott und wollen nach Gutsherrenmanier darüber bestimmen, wer, wann, was schreiben darf oder auch nicht.

Alleine diese Nummer mit dem Daumen nach unten, damit Einträge nach kurzer Zeit quasi nicht mehr sichtbar sind, ist doch allerunterste Schublade und lässt deutliche Rückschlüsse auf die Betreiber schließen.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“