NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Thomas

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#11 Beitrag von Thomas » 29.01.2013, 18:50

tergram hat geschrieben:Thomas, das Zitat ist aus einem Arbeitspapier, das für die entsprechenden Beauftragten (für KiGo & Co.) duch den zuständigen Ap der Gebietskirche erstellt wurde.
Ich hoffe, hier lesen viele NRW-ler mit. Im nw wird gefragt, in welcher Gemeinde das ist. Wer kann da was schreiben?

tergram

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#12 Beitrag von tergram » 29.01.2013, 19:08

Thomas, es geht beim Kinder-Entschlafenen-Gottesdienst nicht um eine Gemeinde, es geht - ich schrieb es ja - um die Gebietskirche NRW.

Thomas

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#13 Beitrag von Thomas » 30.01.2013, 11:56

tergram hat geschrieben:Thomas, es geht beim Kinder-Entschlafenen-Gottesdienst nicht um eine Gemeinde, es geht - ich schrieb es ja - um die Gebietskirche NRW.
So habe ich es auf nw bekannt gegeben, die Reaktionen sind nw entsprechend

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#14 Beitrag von Brombär » 30.01.2013, 12:30

Thomas hat geschrieben:
tergram hat geschrieben:Thomas, es geht beim Kinder-Entschlafenen-Gottesdienst nicht um eine Gemeinde, es geht - ich schrieb es ja - um die Gebietskirche NRW.
So habe ich es auf nw bekannt gegeben, die Reaktionen sind nw entsprechend
----------------------

Hallo Thomas

Meinst du mit NW NAK-World ?

und

was heißt Reaktionen sind entsprechend ?

Gruß vom
Brombär
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

tergram

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#15 Beitrag von tergram » 30.01.2013, 16:07

Es ist ja nicht mehr lange bis zum 1. GD im März - da wird dann mancher vom Glauben zum Schauen kommen. Zumindest dann, wenn er sich für das interessiert, was den Kindern beigebracht wird.

fridolin
Beiträge: 2678
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#16 Beitrag von fridolin » 30.01.2013, 21:18

Welcher Apostel in NRW zeichnet sich verantwortlich für die Supershow und wer hat sich das Drehbuch einfallen lassen.
Schade das im März Karneval schon gelaufen ist.

Thomas

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#17 Beitrag von Thomas » 31.01.2013, 09:12

fridolin hat geschrieben:Welcher Apostel in NRW zeichnet sich verantwortlich für die Supershow und wer hat sich das Drehbuch einfallen lassen.
Schade das im März Karneval schon gelaufen ist.
Apostel Jürgen Loy!
Hallo Thomas
Meinst du mit NW NAK-World ?
und
was heißt Reaktionen sind entsprechend ?
Gruß vom
Brombär
Log/melde Dich doch einfach ein/an und dann verfolge die mittlerweile fast 600 Kommentare. Auf alle Fälle sind die Empfindungen sehr gespalten, zumal dort auch viele mitschreiben, die in anderen Foren sehr aktiv sind. Dort wird sich sehr zaghaft und ausgewogen unterhalten, da gibt es nicht unbedingt die offenen Anfeindungen wie in anderen Foren. Das ist aber meine eigene Einschätzung, die muss nicht von anderen getragen werden.

tergram

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#18 Beitrag von tergram » 31.01.2013, 09:40

Thomas hat geschrieben:Apostel Jürgen Loy!
Thomas, woher hast du den Namen?

Das ist falsch. Mir liegt das Schreiben an die Beauftragen für den KiGo in Kopie vor; Herr Loy ist nicht der Unterzeichner.

(Ich fände es fair, mit Namensnennungen vorsichtig zu sein und nicht jedes durch die Forenwelt schwirrende Gerücht für die Wahrheit zu halten.)

Letztlich geht es auch nicht um einen einzelnen Akteur, sondern um die gesamte Gebietskriche, die durch Herrn Brinkmann repräsentiert wird - und am Ende geht es um das befremdliche und bibelferne Entschlafenenwesen der NAK insgesamt.


________________________________________________________________________________
Nichts fürchtet der Mensch wohl so sehr wie die Vorstellung, das, woran er glaubt, könnte falsch sein. (Gudrun Zydek)

Franke
Beiträge: 256
Registriert: 29.11.2009, 20:12
Wohnort: im "wilden Sueden"

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#19 Beitrag von Franke » 31.01.2013, 14:23

tergram hat geschrieben:
Thomas hat geschrieben:Apostel Jürgen Loy!
Thomas, woher hast du den Namen?

Das ist falsch. Mir liegt das Schreiben an die Beauftragen für den KiGo in Kopie vor; Herr Loy ist nicht der Unterzeichner.

(Ich fände es fair, mit Namensnennungen vorsichtig zu sein und nicht jedes durch die Forenwelt schwirrende Gerücht für die Wahrheit zu halten.)

Letztlich geht es auch nicht um einen einzelnen Akteur, sondern um die gesamte Gebietskriche, die durch Herrn Brinkmann repräsentiert wird - und am Ende geht es um das befremdliche und bibelferne Entschlafenenwesen der NAK insgesamt
...nur mal so am Rande, Ap. Jürgen Loy predigt in der Gebietskirche Süd und hat sicher mit den Kinder-Entschlafenengottesdiensten, wie sie in NRW zu zelebrieren sind, kaum etwas zu tun.
Ein Christentum, das nicht frei macht, hat mit Jesus wenig zu tun.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NAK-NRW: Kinder-Entschlafenengottesdienste 2013

#20 Beitrag von shalom » 02.02.2013, 08:32

[urlex=http://www.forum-fasanenhof.de/cms/index.php/veranstaltungen/veranstaltungen][ = > Forum Fassdenhof ][/urlex] hat geschrieben:
Veranstaltungskalender Februar 2013

Mo | 25.02.2013 | 19:00 – 21:00 | Vortrag Entschlafenenwesen | Vortrag | Großer Saal |

Details zur Veranstaltung

Leitung / Referent: Dr. Reinhard Kiefer

Beschreibung: Das Entschlafenenwesen gehört zu den wesentlichen Merkmalen der Neuapostolischen Kirche. Der Vortrag wird die biblischen Begründung, die geschichtlichen Entwicklung und die theologische Bedeutung des Entschlafenenwesens beleuchten


Werte Fassadenhöflinge, liebe Entschlafenenreferenten und all ihr sonstigen Merkmale 8),

der folgende (link) führt direkt zu den Details der Veranstaltung im Fassadenhofwesen.

Die biblische Begründung, die geschichtliche Entwicklung (der letzten 150 Jahre?) und die theologische Bedeutung des neustammapostolischen Entschlafenenwesens sollen im Lichtkegel des nakademischen Beleuchters stehen… .

Ganz ehrich.

s.

Ps.:
Bereits 2008 war es Dr. Kiefer angesichts des nahenden Herrn um "Heil oder Unheil gegangen" („2. Die Hoffnung auf die baldige Wiederkunft Christi im Neuen Testament und in der frühen Christenheit“). Im Kapitel 1 widmet er sich der Frage „Was sind denn eigentlich Apostel?“, um auzuführen: „An dieser Stelle muss gefragt werden, was sind denn eigentlich Apostel? Freilich ist hier nicht der Ort, der Entwicklung des Apostelbegriffes im Einzelnen nachzugehen.

Die Apostel, die seit 1832 tätig sind, haben eben jene göttliche Autorität, die durch keine historische Beweisführung abgesichert ist. Sie fordern jenen Glauben, der auf die Absicherung durch Objektivierung bewusst verzichtet. Zu ihrer Autorität gehört die Verkündigung der rechten Lehre, insofern sind sie nicht von einer wissenschaftlichen Theologenschaft abgängig, sondern bedienen sich ihrer bestenfalls.

Daneben gehört zum Komplex göttlicher Autorität die Ausrichtung der rechten Kirchenordnung, die sachgemässe Sakramentsverwaltung und schließlich, und damit kommen wir auf den zweiten wesentlichen Punkt des neuapostolischen Glaubens zu sprechen, die baldige Wiederkunft Christi nicht nur zu verkünden, sondern auch auf sie vorzubereiten
(CID/Kiefer: „Die Wiederkunft Christi aus neuapostolischer Sicht“) .

Auch Ehrich als überzeugten Nakademiker (und insgeheimen Fan von Kiefer) geht es „angesichts des nahenden Herrn um Heil oder Unheil“ und dazu bedient auch er sich der, ihm zu Verfügung stehenden Theologenschaften / Rhetorenschaften (Germanistin und Historikerin Susanne Raible M.A. / Priester und Theologe Marcel Dagenbach aus der degerlöchrigen Stabsabteilung).

Schon Bodo Iloff hat in seinem Vortrag im Fassadenhof 2008 klargestellt: "Es geht hier nicht um Logik, denn das ist Verstandessache eines stringenten Denkens, sondern darum, dass die Lehre der Neuapostolischen Kirche zum Entschlafenenwesen schlüssig ist und mit der Heiligen Schrift übereinstimmt" (Iloff in Ehrichs Fassadenhof) .

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“