künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#11 Beitrag von agape » 12.10.2012, 12:44

Moin tergram ;- )

Ap Klibbe wollte damals kein Geld von Afrika nach Europa transferieren.
Er sollte dann auch lieber gehen..
http://de.wikipedia.org/wiki/Old_Apostolic_Church

Willst Du wirklich wetten - gegen Zürich? ;-)

tergram

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#12 Beitrag von tergram » 12.10.2012, 13:39

agape hat geschrieben:Willst Du wirklich wetten - gegen Zürich?
Im Zweifel freut sich GG001 über ein leckeres Schlückchen...
Bild

Davon abgesehen: Was denkst, Du, wie sich die NAK unter JLS weiterentwickeln wird?

Adler

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#13 Beitrag von Adler » 12.10.2012, 14:33

Also ich für meinen Teil würde die Frage mit einem einzigen Wort beantworten: tiefschwarz!

Warum? Nun ja, wenn schon NAK-Apostel an einer Generalaudienz beim Papst teilnehmen :shock: (Quelle: gk)

Adler

Franke
Beiträge: 256
Registriert: 29.11.2009, 20:12
Wohnort: im "wilden Sueden"

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#14 Beitrag von Franke » 12.10.2012, 20:45

tergram hat geschrieben:
Meine Wette: Noch zu meinen Lebzeiten.... ähhh... noch in der Amtszeit von Herrn Schneider wird die Verwaltung der NAKI teilweise in die RSA verlagert.

Holla, ist wieder "Botschafts-Zeit" :mrgreen:
MUSS man daran glauben? :shock:
Ein Christentum, das nicht frei macht, hat mit Jesus wenig zu tun.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#15 Beitrag von tosamasi » 16.10.2012, 11:56

Afrika ist ein politisch instabiler Kontinent, Korruption ist an der Tagesordnung. Klar, dass man die Kirchenleitung dort nicht installieren kann.

Allerdings könnte man einen Afrikaner von der Schweiz aus "regieren" lassen.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

tergram

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#16 Beitrag von tergram » 16.10.2012, 15:42

Ich denke, das ist eine etwas einseitige Betrachtung. Einige afrikanische Staaten haben, von der Weltpresse weitgehend ignoriert, eine erstaunliche Entwicklung in Richtung politische und wirtschaftliche Stabilität vollzgen. (Im Vergleich zu manchem europäischen Land in der letzten Zeit...) Bedauerlich, dass man nur dann etwas von Afrika hört, wenn es um hungernde Kinder und Regimes von Despoten geht. Die Realität ist, zum Glück, teilweise eine andere - so zumindest die Aussagen von UN/WHO/Weltbank.

Trotzdem: Auch ich glaube nicht ernsthaft, dass man kurzfristig die Leitung der NAKI komplett nach Afrika verlegen wird. Aber ich kann mir gut vorstellen, das JL Schneider einen zweiten Verwaltungssitz dort einrichtet und seinen Fokus auf die knapp 10 Millionen NAK-Mitglieder in Afrika legt.

Und so lange das Geld in der Schweiz bleibt, besteht ja auch wenig Gefahr... Es sei denn, machtbewusste Kirchenfunktionäre jonglierten leichtfertig damit herum. Sowas soll ja schon vorgekommen sein. Da sei Schneider davor.

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#17 Beitrag von Comment » 16.10.2012, 15:52

Ich denke mal, dass es so sein und bleiben dürfte: von der Schweiz aus regieren. Ist doch wirklich angenehm, bei einem Job, wie ihn der Stammapostel der NAK ausübt, in Zürich zu leben und ab und zu mal einen Flugzeugtrip nach Afrika zu machen ... :wink:

Com.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#18 Beitrag von tosamasi » 16.10.2012, 16:30

Natürlich habe ich mich da etwas plakativ ausgedrückt. Aber wer würde die Hand ins Feuer legen...?

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass der Friede in den Ländern sowohl von innen, als auch von außen eher fragil ist. Es wäre auch die Frage, ob sich im befriedeten Land jemand für die Position eignet, oder ob der Zuzug aus einem anderen afrikanischen Land problemlos machbar wäre.

Und außerdem ist es momentan (noch) nicht Gottes Wille, sonst hätte es einen Fingerzeig gegeben, oder so... 8)
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#19 Beitrag von Comment » 16.10.2012, 19:16

Ist der StAp gott-gesteuert? :roll:

tergram

Re: künftige Entwicklung der NAK unter J.L. Schneider

#20 Beitrag von tergram » 17.10.2012, 00:09

@ comment: Nein. Andersrum. Bis auf die kleine Ecke, wo die NAK "Souveränität" draufgepinselt hat.

@tosamasi: Das nennt man "schöne Hinweise" und wer weiss, welche Träume Herr Schneider noch haben wird. Vermutlich werden ein auch paar Alpträume dabei sein.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“