TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständler...

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
maranathnix
Beiträge: 95
Registriert: 15.07.2012, 17:29
Wohnort: ewige Herrlichkeit

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#91 Beitrag von maranathnix » 01.12.2012, 14:11

hallo Lorelei61
Vom Altar wurde das verneint und gesagt, dass sich selbst der Stammapostel anstrengen müßte, um dabei zu sein.
Schon der alte nachbotschaftlich übriggebliebene Gottesmann StAp. W. Schmid sagte sinngemäß: "Auch mir bleibt nur ein Gnadenpförtchen offen."

War wohl der Hintereingang gemeint? Und der war zu meiner Zeit absolut verboten! Also wenns vornerum nicht klappt lass uns hinten rein. Aber wolln wir sowas?
Sagtz mit X - mit Maranatha wird´s wohl nix

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“