TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständler...

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Franke
Beiträge: 256
Registriert: 29.11.2009, 20:12
Wohnort: im "wilden Sueden"

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#71 Beitrag von Franke » 09.10.2012, 16:38

centaurea hat geschrieben:Eine kleine Randnotiz von gk zum Ämtergottesdienst (Quelle: gk):
Da gk den Ämtergottesdienst nicht offiziell besuchen durfte, ...., verzichten wir auf Bericht
Nur um der Vollständigkeit halber. gk hat getwittert:

Da gk den Ämtergottesdienst nicht offiziell besuchen durfte, darin auch nix mit Nachrichtencharkter passierte, verzichten wir auf Bericht.

"...darin auch nix mit Nachrichtencharkter passierte", naja - jedenfalls hat gk noch ne Art von Galgenhumor :wink:
Ein Christentum, das nicht frei macht, hat mit Jesus wenig zu tun.

Adler

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#72 Beitrag von Adler » 09.10.2012, 17:09

Gibt es denn diesmal keine Druckversion dieser "Stellungnahme" auf den offiziellen Seiten der NAK?

Adler

tergram

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#73 Beitrag von tergram » 10.10.2012, 15:24

Was willst du denn damit? Es gilt stets das gesprochene Wort, ist doch eine Wortkirche, sagt Dr. Leber, gell? Und was heute gesagt wurde, ist schon morgen nicht mehr wahr.
:mrgreen:

Adler

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#74 Beitrag von Adler » 10.10.2012, 16:14

Naja, vielleicht steht es ja demnächst als Predigtvorlage im Amtsblatt . . . :mrgreen:

Ich meinte allerdings eine Veröffentlichung des Wortlautes der Erklärung auf der Internetseite der NAK, damit jeder Interesserte nachlesen kann, wie sich Herr Brinkmann geschickt aus der Affäre zieht.
Adler

tergram

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#75 Beitrag von tergram » 10.10.2012, 18:16

Du sollst nicht lesen, sondern hören, glauben und tun. Und opfern. Ungefähr in der Reihenfolge. :wink:
Seit wann interessieren dich die Vorlagen für die Predigtvorbereitung in der nAK? Du wirst doch nicht rückfällig werden.... ? :shock:

Zum Thema: Ich habe nur diese Seiten gefunden
http://www.nak-nrw.de/aktuelles/kurznot ... agebetrug/
http://www.nak-nrw.de/aktuelles/bericht ... straegern/

Adler

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#76 Beitrag von Adler » 11.10.2012, 14:33

Keine Sorge, meine Liebe, bezüglich "Rückfall", mein Bedarf an NAK-Bepredigung ist, bis an mein Lebensende gedeckt. :mrgreen:

Was das schreiben anbelangt, ist es aber wohl doch besser, das gesprochenen Wort in Schriftform zu konservieren. Stell dir nur einmal vor, was aus dem Christentum geworden wäre, wenn es keine Bibel gäbe und die Berichte immer nur mündlich weitergeben worden wären - "Stiile-Post-Problem" :shock: 8)

Die von dir aufgeführten Seiten hatte ich auch schon gefunden, aber leider sagen sie, so gut wie nichts konkretes zur Sache aus. Ich hatte eigentlich erwartet, da es sich bei der brinkmannschen Stellungnahme ja offensichtlich um ein Pamphlet von größter Wichtigkeit für die NAK-Welt handelt 8) , dass dieses schon in schriftform und im genauen Wortlaut, veröffentlicht würde. Aber wieschon sinngemäß sagtest: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern . . . " :shock:

Adler

Cerebron

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#77 Beitrag von Cerebron » 11.10.2012, 16:37

franke hat geschrieben:Es erinnert mich an eine Frage, die mir kürzlich mal vorgelegt wurde. Ich will es
einfach noch einmal wiederholen und dazu sagen, es fragte jemand: Wie stellen Sie
sich das eigentlich vor so am Tag des Herrn? Da sind dann plötzlich 10 Millionen
nicht mehr da, auf einen Schlag weg, das gibt doch einen „Supergau.“
Gut, das ist eigentlich gar nicht so verkehrt, sich darüber Gedanken zu machen, das
ist auch gar nicht so fremd. Aber eines lasst mich sagen: Wie das nachher abläuft,
das weiß ich genauso wenig wie ihr alle. Aber es ist auch eine Sache eben des Glaubens,
des Vertrauens in den Herrn. Ich vertraue sogar darauf, dass daraus kein Schaden
entsteht.
Gesetzt, dies ist der Wortlaut des Predigtabschnittes: Wo genau soll sich StAp Leber die "10 Millionen" zu eigen gemacht haben? Wiederholt er nicht einfach eine erweiterte Frage, die an ihn herangetragen wurde? Wäre es nicht richtiger, folgendermaßen zu interpunktieren:

Code: Alles auswählen

Ich will es einfach noch einmal wiederholen und dazu sagen, es fragte jemand: 
"Wie stellen Sie sich das eigentlich vor so am Tag des Herrn? Da sind dann plötzlich 10 Millionen nicht mehr da, auf einen Schlag weg, das gibt doch einen Supergau."
Gut, das ist eigentlich gar nicht so verkehrt, sich darüber Gedanken zu machen, das ist auch gar nicht so fremd.
Gruß,
C.E.

Schneider

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#78 Beitrag von Schneider » 11.10.2012, 20:33

@cerebron:

Du hast insoweit recht, als Leber die 10 Millionen nicht selbst behauptet. Diese Zahl wird in der Frage an ihn herangetragen.

Der Kontext seiner Antwort lässt aber nur eine Deutung zu: Es geht um 10 Millionen. Er gibt bei seinem Erläuterungsversuch nicht ansatzweise zu erkennen, dass er diese Zahl in Frage stellt, jedenfalls lese ich das nicht heraus. Denn er antwortet nur in Bezug auf das "Wie" der ganzen Aktion. Die Zahl selbst wird nicht hinterfragt. Die Gedanken, die man sich machen soll, betreffen die Folgen des GAU's, nicht die Zahl der Beteiligten. Es geht um den potenziellen Schaden der anderen Menschen, nicht um das Schicksal der 10 Millionen.

Ich glaube im übrigen, dass er diese Zahl bewusst in den Raum gestellt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich in diesem umstrittenen Punkt, von dem er weiß, dass er zu den wichtigsten Kritikpunkten zählt, derartig mißverständlich äußert. Nein, nein, das soll so verstanden werden.

chorus
Beiträge: 425
Registriert: 17.10.2011, 11:42

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#79 Beitrag von chorus » 11.10.2012, 21:56

Peter Johanning gegenüber idea.spektrum:

"Der Pressesprecher der Neuapostolischen Kirche, Peter Johanning (Dortmund), sagte gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea, bei den zehn Millionen handele es sich um alle gegenwärtigen Mitglieder der eigenen Glaubensgemeinschaft."

(zitat aus dem bereits nehrfach angeführten link)
„Realität ist das, was nicht verschwindet wenn man aufhört daran zu glauben.“ Philip K. Dick

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1023
Registriert: 26.10.2007, 17:28

Re: TV-Gottesdienst für Amtsträger, Gehilfinnen, Ruheständle

#80 Beitrag von Loreley 61 » 12.10.2012, 04:58

Egal jetzt wer die 10 Millionen ins Spiel brachte, die Zahl kann sowieso nicht stimmen. Uns wurde doch gepredigt, dass nicht alle NAK`ler dabei sein werden, da ja noch welche zum Sonnenweib zählen. Dann kam oft das Beispiel mit den 5 törichten und den 5 klugen Jungfrauen. Für mich pers. hieß das, dass etwa die Hälfte sowieso zu lau sind und zum Sonnenweib gehören. :roll: Hab ich da damals richtig vermutet, war es so gemeint? Ansonsten verstehe ich den Hinweis mit den fifty/fifty Jungfrauen nicht. Oder der Hinweis mit den: Zwei werden dies und das tun, aber nur einer wird angenommen. Auch wieder fifty/fifty. Auf alle Fälle müssen laut NAK etliche zum Sonnenweib gehören und (neu) auch etliche Christen aus anderen Kirchen. Bei uns hieß es auch, wir alle!!! sollten uns nicht damit zufrieden geben, einfach dem Sonnenweib anzugehören, dass wäre zu wenig, da wir ja eigentlich zu Erben des Himmelreiches werden sollen. Jedoch wie das gehen soll, wenn andererseits doch feststeht, dass etliche es nur zum Sonnenweib schaffen, war mir immer ein Rätsel. Es können also nicht alle 10 Millionen NAK`ler das Ziel erreichen, oder?:roll:

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“