NAK: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II - kommentiert von Shalom

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
R/S
Beiträge: 444
Registriert: 21.06.2013, 16:12

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#71 Beitrag von R/S » 14.01.2014, 14:00

Haben Sie eine Ahnung GG, warum das hübsche Mädchen von

http://www.nac-usa.org/welcome.html

auch auf der Endzeitseite

http://www.endzeitzeichen.org

erscheint?
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich…; und irgendwann – wenn sich die Wahrheit nicht mehr leugnen lässt – imitieren sie dich. (In Anlehnung an M. Gandhi)

tergram

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#72 Beitrag von tergram » 14.01.2014, 14:08

...weil das Bild von einer Werbeagentur vermarktet wird und keinen Bezug zum beworbenen Produkt hat. Mit dem Foto lässt sich gegen Nutzungsgebühr alles mögliche bewerben. Oder dachte jemand ernsthaft, es handele sich um das Originalbild einer hübschen, jungen Glaubensschwester aus den USA?

Davon abgesehen und ernsthaft: Die eingetretene Schrumpfung der NAC-USA hat mich überrascht. Vermutlich lässt man sich doch immer wieder von den Bildern vollbesetzter Großraumhallen täuschen. Angesichts der Dramatik des Abbaus muss man festhalten:

Bild

R/S
Beiträge: 444
Registriert: 21.06.2013, 16:12

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#73 Beitrag von R/S » 14.01.2014, 16:51

Oder dachte jemand ernsthaft, es handele sich um das Originalbild einer hübschen, jungen Glaubensschwester aus den USA?
... und ich wollt schon den Flug buchen ... :cry:
Davon abgesehen und ernsthaft: Die eingetretene Schrumpfung der NAC-USA hat mich überrascht.
Warum? Von wenigen Ballungsräumen abgesehen gibt es in Amerika keine "Bezirkskultur" wie bei uns oder in Südafrika, wo z.B. die Jugend des ganzen Ältestenbezirks sich mehrmals im Monat zu Jugenddiensten und Chor-/Orchesterproben etc. trifft. Und bei der kleinen Größe der dortigen Durchschnittsgemeinden ist es ohnehin ein Wunder, wie die ihre Jugend halten konnten. Das Tote-Hose-Gefühl vor allem für Jugendliche muss ja grausam sein ...
Und wenn die Alten dann wegsterben, sind Gemeineschließungen/-bündelungen die Folge.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich…; und irgendwann – wenn sich die Wahrheit nicht mehr leugnen lässt – imitieren sie dich. (In Anlehnung an M. Gandhi)

GG001

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#74 Beitrag von GG001 » 14.01.2014, 17:06

Kommentare aus USA zu dem Thema: http://nacboard.yuku.com/topic/5530/Wow ... ial-report
R/S hat geschrieben:Und wenn die Alten dann wegsterben, sind Gemeineschließungen/-bündelungen die Folge.
Was die Alten angeht: anscheinend zaehlen die gar nicht mehr. Deaconess vermisst diese Altersgruppe voellig im der Aufschluesselung. Ich habe mich auch gefragt, wie dieser recht passable Mix durchschnittlicher Lebensalter und beachtlichen Gruppen im jungen Alter zustande kommt. Man sollte eben doch genauer und kritischer hinschauen. Die Aufschluesselung in "Congregational Culture" ist doch von dem entfernt, was unter "Congregational Demographics" zu finden ist. Wenn die Altersgruppe unter 26 Jahren zwei Prozent ausmacht, ist die "Innere Mission" anscheinend zum Erliegen gekommen. *g*
Somebody messed up on the man-graph percentages featured in the "Our Congregational Culture" section:
< 26 = 2%
26-35 = 16%
36-45 = 25%
46-55 = 32%
56-65 = 25%
It all adds up to 100%.

But, the graph doesn't indicate that there are any members in the NAC that are over 65.
tergram hat geschrieben:Oder dachte jemand ernsthaft, es handele sich um das Originalbild einer hübschen, jungen Glaubensschwester aus den USA?
Och, tergram. I can dream, cant't I? The grass is always greener on the other side of the fence.
I wish they all could be California girls ... *summ*
Zuletzt geändert von GG001 am 14.01.2014, 17:25, insgesamt 2-mal geändert.

chorus
Beiträge: 425
Registriert: 17.10.2011, 11:42

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#75 Beitrag von chorus » 14.01.2014, 17:10

wie muß man die anzahl der gd-besucher in diesen 258 gemeinden (seite 12 der präsentation) verstehen...? 500 leute in den 258 gemeinden...?
„Realität ist das, was nicht verschwindet wenn man aufhört daran zu glauben.“ Philip K. Dick

GG001

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#76 Beitrag von GG001 » 14.01.2014, 17:16

chorus hat geschrieben:wie muß man die anzahl der gd-besucher in diesen 258 gemeinden (seite 12 der präsentation) verstehen...? 500 leute in den 258 gemeinden...?
Vielleicht erhellen die Kommentare im NACboard die moeglicherweise kreativen Angaben der NAC.

chorus
Beiträge: 425
Registriert: 17.10.2011, 11:42

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#77 Beitrag von chorus » 14.01.2014, 17:27

Ich nehme an, wir mißverstehen uns. 500 Leute insgesamt verteilt auf 258 Gemeinden. Will heißen, am Sonntag morgen nicht einmal 2 je Gemeinde. Die Angabe "500,000" kann ja unmöglich 500tausend bedeuten.
„Realität ist das, was nicht verschwindet wenn man aufhört daran zu glauben.“ Philip K. Dick

GG001

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#78 Beitrag von GG001 » 14.01.2014, 17:59

chorus hat geschrieben:Ich nehme an, wir mißverstehen uns. 500 Leute insgesamt verteilt auf 258 Gemeinden. Will heißen, am Sonntag morgen nicht einmal 2 je Gemeinde. Die Angabe "500,000" kann ja unmöglich 500tausend bedeuten.
Mehr oder weniger (pun intended).

Amerikanische Schreibweise: Bei grossen Zahlen trennt man die Tausender-Gruppen durch Kommata, Dezimalzahlen werden mit einem Punkt geschrieben. Bei uns separiert man grosse Zahlen durch einen kleinen Zwischenraum oder einen Punkt, Dezimalzahlen werden mit einem Komma geschrieben. Da die NAC hoechstwahrscheinlich nicht ueber Tausendstel Menschen berichtet, werden es also 500 000 Menschen sein. Wie gesagt, , das NACboard hat da so eine Vermutung ...
Fingers hat geschrieben:Maybe the attendance chart is showing total attendance on all Sundays during the year. If that was about 475,000 during 2012, according to the chart, then the average per Sunday would be 475,000 / 52 or 9,134. This is close to the 9,546 total member estimate in the quote above.
Calamity hat geschrieben: If so, that's pretty sad because that means they're counting the same bodies multiple times, as if somehow that's a valid count. It's a way of inflating numbers to look better than they really are, like when a company claims they have 200 years' experience doing something, when really they have 10 people with an average of 20 years' experience. If 1 member attends church 104 times per year, that's still only 1 a$$ in a seat, not 104 separate people in separate seats. The totals can never be cumulative, because 1 member is still just 1 member, who can't be counted over and over.

R/S
Beiträge: 444
Registriert: 21.06.2013, 16:12

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#79 Beitrag von R/S » 14.01.2014, 20:53

GG001:
Was die Alten angeht: anscheinend zaehlen die gar nicht mehr. Deaconess vermisst diese Altersgruppe voellig im der Aufschluesselung.
Meiner Erfahrung nach sinkt der Grad der geistig-seelischen Bearbeitung direkt proportional mit dem Alter...

... die Toten werden dann nur noch drei mal jährlich bearbeitet und stehen auch in keiner Statistik ... :mrgreen:
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich…; und irgendwann – wenn sich die Wahrheit nicht mehr leugnen lässt – imitieren sie dich. (In Anlehnung an M. Gandhi)

fridolin
Beiträge: 2653
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs II

#80 Beitrag von fridolin » 15.01.2014, 01:49

religionsreport geht in seiner Analyse der 2012er USA NAK Jahresdaten davon aus das es die NAK Mitte dieses Jahrhunderts dort wohl nicht mehr geben wird. Durchschnittlich noch 37 Sonntags Gottesdienstbesucher.

http://www.religionsreport.de/category/apostolisch/

Es ist wohl nicht mehr zu übersehen, Europa im Rückwärtsgang, USA im Rückwärtsgang.
Ist die NAK eine sterbende Kirche?
Was hat sie falsch gemacht?

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“