NAK Mitteldeutschland

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2674
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Mitteldeutschland

#31 Beitrag von fridolin » 21.08.2015, 11:52

O selig, ein Gotteskind zu sein!
Was kann es schöneres geben als ein auserwähltes Gotteskind zu sein. :D

Heinrich

Re: NAK Mitteldeutschland

#32 Beitrag von Heinrich » 21.08.2015, 12:40

Ein Weißbier im nächsten sonnigen Biergarten?

SCNR :D

Uns allen ein angenehmes und stressfreies Wochende
wünscht Heinrich

Boris
Beiträge: 840
Registriert: 06.11.2013, 20:38

Re: NAK Mitteldeutschland

#33 Beitrag von Boris » 21.08.2015, 12:43

Martha hat geschrieben:...und einen sich gut mit Finanzen auskennt...

Mal sehen wie es mit der Seelsorge und dem Evangelium aussieht ????????????

Ob er die Gelder nach biblischen Gesichtspunkten anlegt?
Auskennen hin oder her. Ehrlichkeit, in jeder Hinsicht, würde diesen Herren endlich mal gut zu Gesicht stehen.
Ehrlichkeit zu sich selbst und zu ihren Schafen.
Mäh.

Meint Boris
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.

Boris
Beiträge: 840
Registriert: 06.11.2013, 20:38

Re: NAK Mitteldeutschland

#34 Beitrag von Boris » 21.08.2015, 12:45

Heinrich hat geschrieben:Ein Weißbier im nächsten sonnigen Biergarten?

SCNR :D

Uns allen ein angenehmes und stressfreies Wochende
wünscht Heinrich
Gibt´s zum Teil auch schon in Gemeinden :wink: .

Sonnige Grüße, Boris
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.

Boris
Beiträge: 840
Registriert: 06.11.2013, 20:38

Re: NAK Mitteldeutschland

#35 Beitrag von Boris » 21.08.2015, 12:48

fridolin hat geschrieben:
O selig, ein Gotteskind zu sein!
Was kann es schöneres geben als ein auserwähltes Gotteskind zu sein. :D
Das funktioniert auf jeden Fall mit dem, von Heinrich erwähnten, Weißbier. Je mehr, desto besser.

meint Boris
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.

fridolin
Beiträge: 2674
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Mitteldeutschland

#36 Beitrag von fridolin » 21.08.2015, 12:54

Das funktioniert auf jeden Fall mit dem, von Heinrich erwähnten, Weißbier. Je mehr, desto besser.
Irgendwann ist man benebelt vom Weißbier :D

Hermine Breithaupt

Re: NAK Mitteldeutschland

#37 Beitrag von Hermine Breithaupt » 22.08.2015, 23:45

Glaubensbruder hat geschrieben: Nachfolger von Apostel Burchard wird der bisherige Bezirksälteste Helge Mutschler...
...Darum freue ich so sehr auf den Mutschler...
Die Freude ist nicht ganz unbegründet, birgt der Name Mutschler doch gute traditionelle Bäcker-Kunst. ("Laut des Reutlinger Heimatbuches (Ausgabe 1954, S. 37) wurde 1435 ein Bäcker, den man nennt Mutschler erwähnt...")

Wenn es gut läuft, gibt es eines Sonntags statt des faden Oblats eine Mutschel vom Mutschler zum Wein. :wink:

Wie man liest, wird noch heute im Reutliner Raum um die Mutscheln gewürfelt, was man auch "Mutscheln" nennt.

Na dann: Fröhliches Mutscheln allerseits (klingt irgendwie sympathischer als "Draven"). 8)

Könnte doch Bestandteil der nächsten Liturgie-Reform werden.

:wink:

Schwäble
Beiträge: 173
Registriert: 19.08.2013, 18:16

Re: NAK Mitteldeutschland

#38 Beitrag von Schwäble » 23.08.2015, 09:27

Guten Morgen

dann dürfen wir uns ja freuen. Mutscheltag ist immer nur einmal im Jahr.
vielleicht ist dann mutscheln statt GD angesagt..
früher war das verpönt - heutzutage mutscheln sie sogar in der Kirche.

wie sich die Zeiten ändern

das Schwäble wünscht einen schönen Sonntag

fridolin
Beiträge: 2674
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK Mitteldeutschland

#39 Beitrag von fridolin » 23.08.2015, 14:24

heutzutage mutscheln sie sogar in der Kirche.
wie sich die Zeiten ändern
Die Zeiten haben sich geändert im Werk des Herrn. :D

verbindlich

Re: NAK Mitteldeutschland

#40 Beitrag von verbindlich » 23.08.2015, 14:37

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Ich kann es nicht, tut mir leid.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“