NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
_

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#451 Beitrag von _ » 03.06.2015, 09:59

Es ist ja nicht per se verboten, eine Religionsgemeinschaft dazu zu nutzen, sich selbst zu bereichern oder anderen Menschen zu schaden (im Rahmen des rechtlichen Rahmens, versteht sich). Schlimm ist aber, wie NAK-Apostel diese Dinge fortgesetzt tun können und sich gleichzeitig selbst als "Amt der Versöhnung" etc. titulieren, ohne dass es einen kircheninternen Aufschrei gibt.

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#452 Beitrag von agape » 03.06.2015, 10:27

_ hat geschrieben:Es ist ja nicht per se verboten, eine Religionsgemeinschaft dazu zu nutzen, sich selbst zu bereichern oder anderen Menschen zu schaden (im Rahmen des rechtlichen Rahmens, versteht sich). Schlimm ist aber, wie NAK-Apostel diese Dinge fortgesetzt tun können und sich gleichzeitig selbst als "Amt der Versöhnung" etc. titulieren, ohne dass es einen kircheninternen Aufschrei gibt.
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#453 Beitrag von Brombär » 03.06.2015, 10:45

agape schrieb:

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

oder von Sklaven etwas anders ausgedrückt:

" Gib mir noch ein paar Peitschenhiebe, ich fühl mich etwas schlapp!" :cry:
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1023
Registriert: 26.10.2007, 17:28

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#454 Beitrag von Loreley 61 » 03.06.2015, 10:45

Ohnehin bekommen wir nur die Spitze des Eisberges zu sehen. M. Koch sieht sicher schon etwas mehr, ist näher am Geschehen. Gerade von ihm würde ich nun erwarten, dass er Konsequenzen zieht und austritt. Leider sind wir Internetschreiberlinge nur eine kleine Gruppe. Die meisten NAK`ler erfahren solche Untaten ihrer Herrn Apostel erst gar nicht. Wollen es auch nicht wissen. Doch wir hier sind eigentlich moralisch verpflichtet mit den Füssen abzustimmen. Vor allem kein Geld mehr in den Opferkasten werfen. Es wird dazu benutzt andere Menschen zu ruinieren. Ich habe wirklich gehofft, dass nicht alles nur eine Irrlehre war was ich dereinst geglaubt habe, dass es da oben auch noch ein paar gute Leute gibt. Ich sehe keine. Schneider hätte Storck doch sicher zurückpfeifen können, aber auch er wäscht sich seine Hände in Unschuld, tut nichts. Viele machen sich mitschuldig, indem sie einfach nicht reagieren.

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

tergram

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#455 Beitrag von tergram » 03.06.2015, 11:10

Man fragt sich, warum die Schafe das ungeheuerliche Verhalten der Hirten einfach hinnehmen.

Ich denke, es ist Angst - die sich in mehrere Richtungen ausbreitet:
  • 1.) Angst vor der falschen Entscheidung. ("Was aber, wenn sie doch recht haben?")
    2.) Angst, sich eine neue geistige Heimat suchen zu müssen. (Wohin sollen wir gehen?")
    3.) Angst, sich mit dem eigenen Glauben, Leben, Sterben auseinanderzusetzen. (Verantwortung für das eigene Seelenheil übernehmen müssen)
    4.) Angst, seine sozialen Kontakte zu verlieren.
Welche die größte Angst ist, ist individuell verschieden. Ich bin aber sicher, dass alle Ängste bei jedem Neuapostolischen vorhanden sind.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#456 Beitrag von Matula » 03.06.2015, 11:48

Ängste und Angst sind wesentliche Faktoren und Indikatoren innerhalb des NAK-Systems. Es wurden und werden bewusst, wissentlich und willentlich Ängste geschürt, darum gibt es ja so viele Duckmäuser, die bei solchen Ereignissen dann auch noch ernsthaft aus voller Brust und Überzeugung singen: Und geht es gegen die Natur, Jesus spricht ja, glaube nur !

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#457 Beitrag von Matula » 03.06.2015, 11:51

Loreley 61 hat geschrieben:Ohnehin bekommen wir nur die Spitze des Eisberges zu sehen. M. Koch sieht sicher schon etwas mehr, ist näher am Geschehen. Gerade von ihm würde ich nun erwarten, dass er Konsequenzen zieht und austritt.
MK ist zwischenzeitlich auch vom Glauben zum Schauen gekommen !



Schneider hätte Storck doch sicher zurückpfeifen können, aber auch er wäscht sich seine Hände in Unschuld, tut nichts. Viele machen sich mitschuldig, indem sie einfach nicht reagieren.

Man schaue sich bei GK die Eingangsseite mit dem erhobenen Zeigefinger Schneiders an !

fridolin
Beiträge: 2655
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#458 Beitrag von fridolin » 03.06.2015, 12:06

Ich bin entsetzt über Storck.

tergram

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#459 Beitrag von tergram » 03.06.2015, 12:35

fridolin hat geschrieben:Ich bin entsetzt über Storck.
Warum entsetzt, fridolin?

Storck ist von Brinkmann ausgesucht worden, er stammt aus dem Stall NAK, das System hat ihn hochgepült, er ist dem System verpflichtet - aus Eigennutz, um seinen Lebensunterhalt zu sichern und aus Dankbarkeit gegenüber den Vorangängern, die ihn zum BAP gemacht haben.

Die Herren wissen alle etwas voneinander-übereinander und sind daher zu Nibelungentreue verpflichtet. Waffenbrüder eben. Ob FIFA oder NAK - die Systeme funktionieren alle nach dem gleichen Muster.

Wundert das jemanden wirklich? Ent-täuscht kann man nur sein, wenn man sich vorher ge-täuscht hat.

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1023
Registriert: 26.10.2007, 17:28

Re: NAK NRW/Niederlande und der Fall Rohn

#460 Beitrag von Loreley 61 » 03.06.2015, 15:52

Ja tergram, ich habe mich täuschen lassen. Ich dachte, mich haut bezgl.der NAK nichts mehr um, aber dieser Vorgang hat selbst mich erschüttert. Eben weil es nicht einmal ums Geld geht, sondern ums ruinieren. Um Geld wird viel gestritten, dass kennt man schon, aber das....??? Bei der Privatinsolvenz hat die NAK noch weniger Chancen an das Geld zu kommen und dennoch betreibt sie diese Richtung. Man erkennt leicht um was es ihr geht. Und ja, das erschüttert mich. Ich dachte, die wären wenigstens noch etwas christlich gesinnt, oder einfach nur human...menschlich....Aber da ist nichts, gar nichts. Ist die NAK überhaupt noch eine christliche Gemeinschaft, wenigstens ein klitzekleines bißchen? Höchstens die unwissenden Schafe, die, die sich immer noch täuschen lassen, aber die Führungsriege.....

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“