Theologische Differenzen

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#21 Beitrag von Matula » 04.01.2008, 08:26

Katze hat geschrieben:Hannes hat geschrieben:
Diese Kirche besteht für mich aus Angst (Abschottung) und Überheblichkeit (Exklusivität) - beides hat mit Realität nichts mehr zu tun und spielt sich in einer eigenen Welt ab. In diese Welt finde ich keinen Zutritt mehr - nicht intellektuell und auch nicht gefühlsmässig.


Lieber Hannes,
ich kann diesem Eintrag, von dir, nur vollumfänglich zustimmen.

Bei mir ist es mittlerweile so, dass ich mich dafür schäme selbst einmal so gedacht zu haben...



Dieser Aussage kann ich nur zustimmen. Wir sind in und von dieser Kirche in unserer Kinder- und Jugendzeit so erzogen worden, so zu denken.

Mir kommt das heute alles vor, als säße ich in einem falschen beziehungsweise schlechten Film.

Und das beschämende ist, dass die heutige Kirchenleitung offensichtlich wie beim Info-Abend am 04.12.2007 deutlich gehört und gesehen, nichts aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat und weitermacht wie bisher.

Alle anderen machen nur Fehler, nur wir machen natürlich keine.

Ich denke, vor diesem Hintergrund ist auch die Aussage von Gerrit Sepers zu verstehen, dass er sich für ein solches Verhalten sehr schämt und das tue ich auch.



Und seit ich zulasse mich selbst nach einem "Warum" zu fragen, seither sehe ich mich selbst als Rätsel... und jetzt sind so viele Fragen, die mich beschäftigen... und auf die ich keine Antwort finde...
Manches frage ich hier im Forum, aber vieles wird unbeantwortet bleiben...
leider...

lg Katze

Lobo

#22 Beitrag von Lobo » 04.01.2008, 09:08

Hannes hat geschrieben: ...Aber - und das ist bemerkenswert: keiner seiner Mitbrüder und "Freunde" hat sich mehr bei ihm gemeldet, nicht einer! Und von den Geschwistern der Gemeinde - auch jene, die er betreut hat - hat ihn 1 (eine) Schwester angerufen!...


Gute Nacht
Hannes
Das ist die unaufhörlich beschworene Brüderlichkeit.
Einer für alle, keiner für einen!

Gruß
Lobo

Hannes

#23 Beitrag von Hannes » 04.01.2008, 17:51

Matula hat geschrieben: bist Du vielleicht selber der Priester von dem Du hier schreibst?
Nein - ich war schneller! :wink:

Hannes

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“