Sekundärliteratur

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Sekundärliteratur

#1 Beitrag von shalom » 16.04.2012, 18:09

[urlex=http://forum.glaubensforum24.de/viewtopic.php?f=19&t=1671&p=44109&hilit=Pseudonym#p44109][ = > evah pirazzi ][/urlex] hat geschrieben:
Cemper - mit besten Wünschen zu Ostern: KLICK

(Von R. Fehr unter Pseudonym)
Werte Pseudonyme, liebe Pseudoanonyme und all ihr Pseudoliturgen 8),

das ist doch nur die Spitze des Berges, wo der dienstschiebende Felsenamtler vom Dienst die drei Hütten hatte bauen wollen (Profis brauchen auch immer was zum profanieren).

Und mittlerweile wird Sekundärliteratur auch nakintern total Vor- und Fassadenhoffähig gemacht (Ehrich ließ durch Tertiärliteratur berichten) , wie auch die na-amtliche Strapazierung der Tische mit dem Mammon der Wechsler mittlerweile zum Opferkult der Bezirksapostel dazugehört (Opferwechseltischspielchen) .

Bereits zu Gf24-Urzeiten hatte 2008 eine gewisse Agathe Prolle die Problemathematik der stammapostolischen (Sekundärliteratur) zur Sprache gebracht.

Egal ob Primatologie, Sekundärologie, Tertiärapostologie oder einfachste Analphabethologie, der derzeitige Neoapostolizismus kann unter vielen Pseudonymen den jeweiligen Petrusdienstschiebenden Gottes Schützenhilfe bieten. Sekundärliteraten im Amtsprimat scheinen mittlerweile dafür prädestiniert zu sein, den Geschwistern, die zwischen den Bergen sitzen, na-amtliche Höhenluft halbamtlich zuzufächeln.

Und demnächst wird es dann drei Stammapostels gleichzeitig geben. Da verdoppeln sich glatt die stammepistelischen Sekundärliteraturkapazitäten, die den nakinternen Sekundärliteraturkreislauf noch weiter ankurbeln können. Neben den Pseudo-Klementinen könnten demnächst auch die „Pseudo-Wilhelminen“ die Regale der Arbeitszimmer der Bezirksapostelverwaltungsgebäude schmücken.

Schließlich wollen sich die apostelamtlichen Gebietskirchenlandschaften – dank Sekundärliteratur und noch vor der Wiedererfindung des personal wiederbesetzten Stammapostelamtes - seit ihrem selbstbilddefinierten Anfang, als Gebietskirchen des primären Amtes verstanden wissen (BaVi-Verlautbarung) .

shalom

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sekundärliteratur

#2 Beitrag von evah pirazzi » 17.04.2012, 22:32

shalom hat geschrieben:...Und demnächst wird es dann drei Stammapostels gleichzeitig geben. Da verdoppeln sich glatt die stammepistelischen Sekundärliteraturkapazitäten...
"Drei Stammapostel" - das klingt zunächst verdächtig nach Abendländischem Schisma. Jedoch - hier wird es keine Konkurrenz geben. Im Gegenteil. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass an Sekundärliteratur hinfort keine Mangel herrschen wird. Zum einen gibt es zu der Zeit einen neuen umfangreichen Katechismus und zum anderen wird dem dann amtierenden Kirchenoberhaupt Schneider nebst der umfassenden Fehrschen Literatur bestimmt auch hochgeistig wertvolle Leberatur zur Inspiration zur Verfügung stehen.

Wenn das kein Segen sein wird!

:wink:
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

_

Re: Sekundärliteratur

#3 Beitrag von _ » 18.04.2012, 09:13

evah pirazzi hat geschrieben:Wenn das kein Segen sein wird!
insbesondere für den VFB, wo der doch jetzt schon mal schnell den kauf-kanon für amtsträge und solche, die es werden wollen, absteckt.

wünsche schon jetzt allen treuen maurergesellen viel spaß mit ihrem novum testamentum graece!

mfg, _

Philippus

Re: Sekundärliteratur

#4 Beitrag von Philippus » 18.04.2012, 22:47

Wieso "allen treuen Maurergesellen"? :wink:

Ich find das klasse; die bieten in ihrem "Kauf-Kanon" (schöne Bezeichnung!) doch glatt ein Handbuch der katholischen Dogmatik an.
Na ja,wenns wenigstens hilft ... *grins* 8)

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“