Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
dietmar

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#71 Beitrag von dietmar » 26.03.2012, 19:38

verbindlich...biege es doch in aller Ruhe für dich zurecht, das kannst du doch machen.
Ich beschränke mich darauf die Worte zu lesen...
Es ist letztendlich nicht wesentlich.
Wie haben wir so oft und gerne gesungen....
Die Sach ist dein....usw.
Die Beweisführung erfolgt zur Zeit.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

fridolin
Beiträge: 2653
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#72 Beitrag von fridolin » 26.03.2012, 20:05

Die Leitungsebene schrieb über Jahre umfassend an ihrem Glaubenswerk. Nicht um dieses Werk in ein oder zwei Jahren durch einen Nachfolger im Amt als nicht gültig zu erklären.

dietmar

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#73 Beitrag von dietmar » 26.03.2012, 20:16

fridolin hat geschrieben:Die Leitungsebene schrieb über Jahre umfassend an ihrem Glaubenswerk. Nicht um dieses Werk in ein oder zwei Jahren durch einen Nachfolger im Amt als nicht gültig zu erklären.
zumal dieser auch fleissig mitgearbeitet und zugestimmt hat :!:

Udo

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#74 Beitrag von Udo » 27.03.2012, 05:22

verbindlich hat geschrieben:schön zu hören, wir werden auch weiterhin neuapostolisch bleiben.
leider ist "neuapostolisch" nicht gleich a p o s t o l i s c h.

verbindlich

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#75 Beitrag von verbindlich » 27.03.2012, 13:09

@ Udo,
ein Protestant sagt auch nicht, ich bin katholisch...

chorus
Beiträge: 425
Registriert: 17.10.2011, 11:42

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#76 Beitrag von chorus » 27.03.2012, 13:28

„Realität ist das, was nicht verschwindet wenn man aufhört daran zu glauben.“ Philip K. Dick

Adler

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#77 Beitrag von Adler » 27.03.2012, 13:28

Nicht überall, wo Apostel drauf steht, ist auch Apostel drin!

Nur weil Jemand von seiner Gemeinschaft den Titel Apostel übertragen bekommt, macht ihn dieser Titel noch lange nicht zu einem solchen. Es gibt in der christlichen Geschichte viele Männer und Frauen, die –ohne jemals den Titel oder das „Amt“ Apostel getragen zu haben- dennoch die Werke eines Apostels taten. Diese Werke sind allerdings nicht mit den Werken zu verwechseln, welche die NAK-Apostel meinen tuen zu müssen um als Apostel zu gelten.

Das Amt oder der Titel „Apostel“ machen aus einem Menschen keinen Apostel, einzig die Werke die ein Mensch tut, lassen ihn zu einem Apostel werden.

Erst recht wird kein Mensch durch eine Ordination durch einen anderen Menschen zu einem Apostel.

Selbst Jesus hat keinen seiner Nachfolger zum Apostel ordiniert. Es heißt in der Bibel lediglich von den Jüngern Jesu, welche er (Jesus) auch Apostel nannte.
(Vergl. Mk 3,14 und Lk 6,13)

LG Adler

Udo

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#78 Beitrag von Udo » 27.03.2012, 14:09

Die nicht apostolisch 'neuapolische' Kirche offenbart sich schon am veränderten - der eigenen Lehre angepassten - Apostolischen Glaubensbekenntnis und den folgenden Glaubensartikeln 4 - 10.

'apostolisch' bedeutet: "von den Aposteln ausgehend, in der Art der Apostel; die Apostel und ihre Lehre betreffend" und damit sind nicht die Männer gemeint, die sich gegenseitig seit Mitte des 19. Jahrhunderts ins Amt setzen und sich nicht scheuen Nachfolge und Gehorsam einzufordern.

dietmar

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#79 Beitrag von dietmar » 27.03.2012, 14:36

das versteht ein NAK-Laie nicht. Dazu müsste man sich ja mit der Bibel intensiv beschäftigen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

tergram

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#80 Beitrag von tergram » 27.03.2012, 15:59

... es genügte schon, sich mit der Entstehungsgeschichte der eigenen Kirche auseinanderzusetzen - dann würde nämlich deutlich, was "Udo" andeutete:

Die heutige NAK ist das Produkt derer, die von den sogenannten "englischen Aposteln" hinausgeworfen wurden. Dass auch die in der NAK gern zum Beweis der eigenen Bedeutung herangezogenen "englischen Apostel" sich nur selbst gegenseitig ins Amt gesetzt haben, macht die ganze Sache rund um die "Wiederausgiessung des Heiligen Geistes" noch fragwürdiger.

Aber das mag gern glauben, wer es glauben will. Geschätzte 99% der neuapostolischen Christen interessiert (auch) das ohnehin nicht.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“