Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: Nun ist es raus: Neuer Stammapostel

#11 Beitrag von Comment » 23.03.2012, 17:38

Werte Loreley,

es gibt auch andere 'Sprüche' von J.L.Schneider, z.B.:

"Der Zweifel ist gefährlich […] er ist eine Krankheit die man ausrotten muss!"

Schn. fiel mit einer Aussage schon am 29.3.2009 in Kampala/Uganda auf, wo er den dort Versammelten erklärte, dass der "Zweifel eine Sünde" sei, mit der o.a. Äusserung sattelte er weiter drauf.

Da kommt ggf. noch einiges zusammen, was man in cumulu zu betrachten hat, ehe gewertet wird.

Viele Grüße
Com.

_

Re: Nun ist es raus: Neuer Stammapostel

#12 Beitrag von _ » 23.03.2012, 17:49

centaurea hat geschrieben:Wenn man jemanden so früh ins Rennen schickt, wird er es meistens nicht.
in welches "rennen"?

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Nun ist es raus: Neuer Stammapostel

#13 Beitrag von tosamasi » 23.03.2012, 17:55

Stap. Leber sagte, er wolle die Weichen für die Zukunft früh stellen...
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

Re: Nun ist es raus: Neuer Stammapostel

#14 Beitrag von Brombär » 23.03.2012, 18:00

tosamasi hat geschrieben:Stap. Leber sagte, er wolle die Weichen für die Zukunft früh stellen...

Die "Weichenstellung" entlastet zu diesem Zeitpunkt natürlich auch vom Geruch der Transaktionen eines Herrn B.
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Adler

Re: Nun ist es raus: Neuer Stammapostel

#15 Beitrag von Adler » 23.03.2012, 18:10

Es gibt auch Weichen, deren Abzweigung führt auf ein Abstellgleis . . .

LG Adler

fridolin
Beiträge: 2677
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Nun ist es raus: Neuer Stammapostel

#16 Beitrag von fridolin » 23.03.2012, 18:57

es gibt auch andere 'Sprüche' von J.L.Schneider, z.B.:
"Der Zweifel ist gefährlich […] er ist eine Krankheit die man ausrotten muss!"

Schn. fiel mit einer Aussage schon am 29.3.2009 in Kampala/Uganda auf, wo er den dort Versammelten erklärte, dass der "Zweifel eine Sünde" sei, mit der o.a. Äusserung sattelte er weiter drauf.

Da kommt ggf. noch einiges zusammen, was man in cumulu zu betrachten hat, ehe gewertet wird.

Beste Empfehlungen für das Stammapostelamt.

Adler

Re: Nun ist es raus: Neuer Stammapostel

#17 Beitrag von Adler » 23.03.2012, 19:04

Ich schrieb es bereits an anderer Stelle: Ambivalenz ist die beste, evtl. sogar die einzige, Voraussetzung für eine Karriere in der NAK

LG Adler

Udo

Re: Nun ist es raus: Neuer Stammapostel

#18 Beitrag von Udo » 23.03.2012, 19:12

gleich wie es auch sei, ich bin nicht begeistert, eher skeptisch. Wer weiß denn, warum dieser Schachzug gespielt wurde? Ob Amt, Beauftragung oder Putzplan, in der NAK ist nichts zufällig. Und genau das sollte es sein, wenn Gott der erwählende Gott (handelnde Gott) ist.

Also abwarten heißt es für mich. Das, was ich bisher von JLS gehört habe ist durchwachsen, allerdings gestehe ich, der Mann hat Charisma. Das kann positiv eingesetzt werden, muss es aber nicht.

Jubelt nicht zu laut, sonst denkt die KL, wir haben die "Reformsüchtigen :mrgreen: " wieder eingefangen.

Es war geplant, kurz nach der BAV und Katechismus. Da JLS ein hervorragender Rhetoriker ist, hat die KL große Hoffnung und Erwartung an die Person. Wehe, er erfüllt sie nicht. Der süddeutsche Patriarch steht in den Startlöchern und wird darin nicht versauern.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1023
Registriert: 26.10.2007, 17:28

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#19 Beitrag von Loreley 61 » 23.03.2012, 20:06

Ja comment, da hast du richtig zitiert. Leider hat Schneider auch solches gesagt. Jedoch wird ihn der EJT-Satz mit Sicherheit verfolgen. Den kann er nicht einfach ungeschehen machen. Er sprach da ja auch vor zukünftigen AT. Vielleicht wird er sich wünschen diese EJT-Aussage nie gemacht zuhaben, aber ich hoffe, jeder AT, der dann eventuell sein Amt abgeben soll, weil er nicht ganz mit dem "Gesamtpaket NAK" einverstanden ist, wird ihn daran erinnern. Fiktiver AT könnte sagen, ich habe lediglich ihre Aussage vom EJT in die Tat umgesetzt und mich von Traditionen und (überholten) NAK-Regeln verabschiedet.

LG, Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

fridolin
Beiträge: 2677
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Nun ist es raus: Neuer (designierter) Stammapostel

#20 Beitrag von fridolin » 23.03.2012, 20:10

Schneider gehört zur Bezirksapostelversammlung die dem Katechismus das „Jawort“ gab. Seine Amtsführung wird gebunden sein am inhaltlichen desselben. Freude zur Hoffnung besteht m. A. nach nicht.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“