NAK Niederlande und Rohn: Neuerlicher Opfergeld-Skandal in NL

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2677
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Neuerlicher Opfergeld-Skandal in NL

#71 Beitrag von fridolin » 19.03.2012, 17:56

Welchen Mist hat Rohn denn in Österreich und in Niederlande konkret gebaut ?

Inwiefern ist Herr de Bruijn in diesen Mist getreten, also was hat er damit zu tun ?

Wenn Rohn Mist gebaut hat, dann hätte man doch seitens der NAK NRW mit Gelassenheit das unabhängige Urteil des Gerichtes abwarten können, oder !?
Simson, ist es nicht so gewesen das der Bezirksapostel sich an den Ferienhäusern in Österreich beteiligen wollte?

Simson
Beiträge: 87
Registriert: 24.02.2010, 07:32
Wohnort: Sackgasse

Re: Neuerlicher Opfergeld-Skandal in NL

#72 Beitrag von Simson » 19.03.2012, 18:11

Simson, ist es nicht so gewesen das der Bezirksapostel sich an den Ferienhäusern in Österreich beteiligen wollte.

Bezirksapostel den Bruijn ist beteiligt in de Ferienhäuser in Österreich mit €150.000 aber er will jetzt aussteigen uns sein Geld zurück haben
das Gerichtsverfahren ist noch am laufen
Die Letzte sollen die Erste sein

fridolin
Beiträge: 2677
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Neuerlicher Opfergeld-Skandal in NL

#73 Beitrag von fridolin » 19.03.2012, 21:07

Die Gerichte werden Recht sprechen.

tergram

Re: Neuerlicher Opfergeld-Skandal in NL

#74 Beitrag von tergram » 19.03.2012, 22:26

fridolin hat geschrieben:Die Gerichte werden Recht sprechen.
Zumindest werden sie Urteile sprechen. :wink: Was aber angesichts der bereits jahrelangen Prozessiererei noch eine Weile dauern kann...

Simson
Beiträge: 87
Registriert: 24.02.2010, 07:32
Wohnort: Sackgasse

Re: Neuerlicher Opfergeld-Skandal in NL

#75 Beitrag von Simson » 19.03.2012, 23:40

Ja das ganze kann noch Jahren dauern
sobald ich was neues erfahre melde ich mich wider
Die Letzte sollen die Erste sein

Simson
Beiträge: 87
Registriert: 24.02.2010, 07:32
Wohnort: Sackgasse

Re: Neuerlicher Opfergeld-Skandal in NL

#76 Beitrag von Simson » 22.03.2012, 16:33

Hallo Tergram ich habe nog was gefunden wo du lesen kannst das R Rohn mitbeteiligt war in mehrere Baustellen.
http://apostolischekritiek.nl/cms/media ... t_0027.pdf
Die Letzte sollen die Erste sein

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“