NAK: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
dietmar

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#41 Beitrag von dietmar » 03.05.2012, 20:17

@Cemper

der ach so geistreiche Beitrag von verbindlich sollte so etwas wie ein Scherz sein :roll: :roll: :roll:
aber verbindlich misslingt öfters mal was :mrgreen:
also kein Grund zur Aufregung

und Vorfreude auf das Wochenende

und weshalb bringst dich mit Sepers ins Spiel bezügl. der Vermutungen????
merkwürdig, oder? :mrgreen:


bist aber leicht reizbar heute :lol: und hast zudem den Beitrag von verbindlich unnötig ernst genommen :roll: es sollte ein Scherz sein, wer die Beiträge von verbindlich kennt, konnte dies
leicht erahnen.....so ne Aufregung nur weil du nen Beitrag falsch verstanden hast?
und Freund Adler äussert sich eben so wie er sich äussert
meine Güte :roll: :roll: :roll: :roll:
hätte da ne Empfehlung und ne Spekulation anzubieten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Löwe

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#42 Beitrag von Löwe » 03.05.2012, 20:34

Ist doch schön zu lesen, wenn cemper aus der Haut fährt.
Auch dieser Mensch hat Gefühle, die irgendwann vor dem "Kadi" landen... :mrgreen:

Adler

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#43 Beitrag von Adler » 03.05.2012, 20:41

Werter Herr Cemper,

was bilden Sie sich denn ein?

Wenn Sie einen schlechten Tag haben, sollten Sie Ihren Frust nicht in diesem Forum ablassen!

Es steht mir nicht zu, die Gründen für einen GD-Besuch in der NAK eines anderen Menschen hier mitzuteilen bzw. zu analysieren. Wenn Sie die wahren Gründe für den GD-Besuch des Herrn Sepers erfahren möchten, sollten sie Ihn persönlich kontaktieren, was bei Ihren Verbindungen sicherlich ein Kleinigkeit sein wird, wenn nicht . . . nun ja, so ist das wahre Leben . . .

LG Adler

Cemper

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#44 Beitrag von Cemper » 03.05.2012, 21:10

Werter Adler -

was ich mir einbilde? Nichts. Ich kann Ihnen sagen, was ich kann: Ich kann Texte beurteilen. Auch Ihren Satz. Auf diesem Gebiet habe ich jahrelange Erfahrung.

LG C.

Löwe

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#45 Beitrag von Löwe » 03.05.2012, 21:11

Ach Adler...
Sie sind auch nicht von schlechten Eltern, wenns um einen Rundumschlag geht.
Nehmen Sie also Cempers Kritik einfach mal hin....

Werter Cemper, ich denke sehr wohl, dass Sie sich einbilden, ein wichtiger Mensch zu sein, der vieles beurteilen kann, aber leider nicht alles.... Vorallem können Sie mich nicht beurteilen....
:wink:

Löwe

Glaubensbruder
Beiträge: 144
Registriert: 29.05.2011, 03:04

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#46 Beitrag von Glaubensbruder » 04.05.2012, 00:51

Neues aus dem Forenzoo:

  • Dialog zwischen Löwe und Cemper - Teil 1 (realiter)
      • Löwe hat geschrieben: Werter Cemper, ich denke sehr wohl, dass Sie sich einbilden, ein wichtiger Mensch zu sein, der vieles beurteilen kann, aber leider nicht alles.... Vorallem können Sie mich nicht beurteilen....
        Cemper hat geschrieben: .
        .
        .
        .
        .
        .

    Dialog zwischen Löwe und Cemper - Teil 2 (hypothetisch)
      • Bild

dietmar

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#47 Beitrag von dietmar » 04.05.2012, 05:10

Glaubensbruder hat geschrieben:Neues aus dem Forenzoo:

  • Dialog zwischen Löwe und Cemper - Teil 1 (realiter)
      • Löwe hat geschrieben: Werter Cemper, ich denke sehr wohl, dass Sie sich einbilden, ein wichtiger Mensch zu sein, der vieles beurteilen kann, aber leider nicht alles.... Vorallem können Sie mich nicht beurteilen....
        Cemper hat geschrieben: .
        .
        .
        .
        .
        .

    Dialog zwischen Löwe und Cemper - Teil 2 (hypothetisch)
      • Bild


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


und diese Aufregung nur, weil sich Cemper sooooo große Sorgen-ehrenamtlich versteht sich- um die Diskusionskultur über die NAK macht :lol: :lol:
geradezu vorbildlich--nicht verbindlich--
nun, bei all den Einwürfen von Cemper in div. Foren kann er schon mal den Überblick verlieren und einen Beitrag missverstehen. Cemper, keine Angst über Motive hierfür spekuliere ich hier nicht mehr....brauche ich nicht :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Kristallklar
Beiträge: 209
Registriert: 16.07.2011, 13:15

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#48 Beitrag von Kristallklar » 04.05.2012, 05:56

Ich beobachte es schon länger und das in allen mir bekannten Foren.
Etwas, das die über Aussteiger generell schon zornigen treuen NAK-Mitglieder, die echten Gotteskinder, wahrscheinlich sogar richtig freut:

Das meiste, was es von und über die NAK zu sagen gibt, wurde bereits schon oft geschrieben, analysiert, beschimpft, belächelt, ausdiskutiert bis zum geht nicht mehr. Die Luft und der Ärger ist schon lange raus, wiederholt sich aber unverdrossen weiter und häufig.

Die Forenmüdigkeit kommt während das reale Leben einlädt, es zieht uns immer mehr zu sich, mehr oder weniger richtig vorteilhaft und schöner, als es jemals zu NAK-Zeiten sein konnte.

Statt sich hineinzustürzen ins pralle Leben, wird offenschichtlich sogar an "lieben Gewohnheiten" festgehalten, es beginnen Kämpfe untereinander oder liebgewordene Feindschaften werden gepflegt und 'gefestigt'.
Das kann nicht der wahre Sinn sein, in einem Forum zu schreiben. Dann lieber wenns denn sein muss die Menschen, die man gerngewonnen hat und mit denen man noch weiterhin Kontakt haben möchte, an anderer Stelle ins private Leben einzuladen und ansonsten aufs Lesen zu beschränken oder ganz zu gehen.

Das mein persönlicher Eindruck. Jeder handle, wie er es für sich als das beste empfindet.
Kristallklar.

dietmar

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#49 Beitrag von dietmar » 04.05.2012, 06:28

mir geht es mehr darum, der Verharmlosung, der Leugnung der Geschichte und Gegenwart entgegenzuwirken. Dies kann man beurteilen, wie man mag. Die NAK-Fassade, frisch getüncht, muss gelegentlich ein Graffity vertragen :lol: :lol: .
Kunst am Bau nennt man dies auch :lol: , andere nennen es auch demaskieren.
Die Sonne scheint.... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

_

Re: Meineid-Prozess im Zusammenhang mit Herrn de Bruijn

#50 Beitrag von _ » 04.05.2012, 07:33

ich meinerseits beobachte schon seit langem in vielen mir bekannten foren, dass gewisse personen vehement eine kirche verteidigen, der sie nicht mal angehören und deren binnensicht sie nicht kennen, indem sie konkrete vorwürfe relativieren und spezifische diskussionen ins allgemeine verwässern oder (falls nicht möglich) zumindest auf ein themenfremdes abstellgleis lenken...

in diesem thread ging es übrigens mal konkret um den prozess gegen herrn de bruijn, und nicht darum was "adler", "löwe", "verbindlich" oder "cemper" geschrieben oder gemeint haben (könnten)

mfg, _

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“