Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Adler

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#71 Beitrag von Adler » 26.02.2012, 15:36

Nur mal so zur Klarstellung.

Es geht hier um die zur Ruhesetzung von Chowdhruy, nicht um die Opfergeldverbratung!

LG Adler

dietmar

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#72 Beitrag von dietmar » 26.02.2012, 15:40

habe mich auf deinen Beitrag bezogen...und lies den mal... :mrgreen:

Adler

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#73 Beitrag von Adler » 26.02.2012, 15:44

Wenn ein AP des Betruges an Mitgliedern beschuldigt wird und in den vorzeitigen Ruhestand versetzt wird (was nichts anderes als eine Amtsenthebung darstellt - nur etwas eleganter 8) ), ist das doch wohl eine Sache die alle Mitglieder angeht oder siehst du das anders, dietmar?

LG Adler

dietmar

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#74 Beitrag von dietmar » 26.02.2012, 15:49

na dieser Vorwurf ist ja noch nicht belegt, kein Prozess abgeschlossen.
Und betroffen sind die Geldgeber, dies muss nicht groß öffentlich besprochen werden.
Er hätte sich allerdings auch in aller Stille verabschieden können...

Adler

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#75 Beitrag von Adler » 26.02.2012, 15:59

Auch wenn noch kein Prozess "abgeschlossen" ist, gibt es alleine aufgrund der Tatsache DAS ein Prozess stattfindet einen Vorwurf und eine Beschuldigung.

Direkt betroffen sind zwar "nur" die Geldgeber aber das Zauberwort heist auch hier >Vertrauensverlust< und DAS betrifft nun einmal alle Mitglieder.

LG Adler

dietmar

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#76 Beitrag von dietmar » 26.02.2012, 16:09

dazu wird sich der Vorsitzende des Vereins NAKI kaum äussern
Vorwürfe, Beschuldigungen..

Adler

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#77 Beitrag von Adler » 26.02.2012, 16:11

Klar, weil er halt kein Rückgrat hat :!:

LG Adler

dietmar

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#78 Beitrag von dietmar » 26.02.2012, 17:20

na bei der Veranstaltung war wohl niemand...

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#79 Beitrag von Matula » 26.02.2012, 17:22

Adler hat geschrieben:Auch wenn noch kein Prozess "abgeschlossen" ist, gibt es alleine aufgrund der Tatsache DAS ein Prozess stattfindet einen Vorwurf und eine Beschuldigung.

Direkt betroffen sind zwar "nur" die Geldgeber aber das Zauberwort heist auch hier >Vertrauensverlust< und DAS betrifft nun einmal alle Mitglieder.

LG Adler

Ohne jetzt für eine Seite Partei ergreifen zu wollen, dass kann ich nicht, da ich kein Hintergrundwissen habe.

Mir war bisher jedoch nicht bekannt, dass in Deutschland alleine die Tatsache das ein Prozeß mit einem Vorwurf und einer Beschuldigung stattfindet ausreicht, den Beschuldigten bereits vor einem Urteilsspruch als Schuldigen anzusehen.

Bis zu einer Verurteilung gilt immer noch für jeden Bürger die Unschuldsvermutung !

Auch eine Verurteilung bedeutet nicht zwangsläufig, dass jemand zu Recht schuldig gesprochen worden ist, denn wie oft urteilt die nächste Instanz völlig anders und kommt zu dem Schluß, dass das Urteil der Vorinstanz falsch war und aufzuheben ist.

Das sollte doch bitte beachtet werden.

verbindlich

Re: Betrugsvorwürfe gegen NAK-Apostel Chowdhury

#80 Beitrag von verbindlich » 26.02.2012, 17:24

sO; ... ES WAR HEUTE EIN gOTTESDIENST; WER NICHT WEIS; WAS DAS IST; DER KANN JA MAL HINGEHEN: gOTTESDIENST IST KEINE rEVOLUTIONSVERANSTALTUNG; DIE FINDET HIER STATT: sCHADE UM DAS nIVEAU.

[editiert, 2012-02-26, centaurea - man sollte meinen, dass verbindlich auch im Gottesdienst war]

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“