NAK Apostel Brinkmann: 10 Millionen futsch. Gott wird Opfer von Anlagebetrügern - ein Kommentar von Shalom

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2236
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#241 Beitrag von Andreas Ponto » 23.02.2012, 09:34

Artikel auf religionsreport
..., dass Armin Brinkmann inzwischen selbst angezeigt worden ist....
... Der Vorwurf darin: Untreue – strafbar gemäß § 266 StGB. ...
...infrage kommt nicht nur eine Untreue durch eine riskante Anlageentscheidung, sondern auch durch das Unterlassen von Regressforderungen gegen die für die Anlageentscheidung Verantwortlichen....
Da sind einige wohl sehr aufgebracht.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2236
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#242 Beitrag von Andreas Ponto » 23.02.2012, 10:08

Und die Kommentierung von Franz-Christian Schlangen dazu:

Kommentar
...Es geht darum, dass festgestellt wird, welche Straftaten Brinkmann (und Leber?) begangen haben und dass sie dafür zur Rechenschaft gezogen werden...
...Zivilrechtlich wird die Körperschaft dann, wenn Brinkmann und Leber aus dem Amt sind, ihrerseits Regress fordern. - Es wird, und da bin ich mir absolut sicher, dazu kommen, dass die Neuapostolische Kirche NRW KdöR ihren ehemaligen Präsidenten zivilrechtlich belangt....

Knackig.

Adler

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#243 Beitrag von Adler » 23.02.2012, 10:19

Die Lawine rollt - mal sehn, wer da so alles verschüttet wird 8)

LG Adler

tergram

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#244 Beitrag von tergram » 23.02.2012, 10:24

...wenn nur einige Kommentatoren auf fb begreifen würden, dass man sich mit der Verwendung übler Beschimpfungen und Bleidigungen selbst ins Abseits stellt und nicht ernst genommen wird... Herr Schlangen tut damit weder sich noch der Sache einen Gefallen. Wenn ich Herr Dr. Leber wäre, mündete dieser verbale Ausfall in einer Strafanzeige.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2236
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#245 Beitrag von Andreas Ponto » 23.02.2012, 10:26

Ja, tergram, da stimme ich dir voll zu!

Es dient einfach der Sache nicht, wenn man sich daneben benimmt.

Schneider

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#246 Beitrag von Schneider » 23.02.2012, 12:08

chorus hat geschrieben:Um die Diskussion etwas zu beleben, anbei zwei Links:
http://www.yasni.de/george+katcharian/p ... nformation
Die ersichtliche rechte Spalte führt zu...
http://www.atlantis-rejuvenation.com/impressum.html
Links unten findet sich ein Button "AOE", inzwischen inhaltsleer, weil gelöscht. Nach dem gk-Bericht war der Schriftverkehr zwischen den Angeklagten und den Anlegern immer mit "AOE" (Angels on Earth) unterzeichnet.
Für wie seriös haltet ihr diese Seite...?
Ich blicke nicht ganz durch: Sind das die Hintermänner des Investments oder die vertrauenswürdigen Finanzberater, die Brinkmann beraten haben? Der Informationsgehalt der Seite geht gegen Null. Es gibt z.B. eine Presserubrik, auf der man null Informationen findet. Die Angaben über die Projekte sind vage bis inhaltslos. Ich kann damit nichts anfangen.

tergram

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#247 Beitrag von tergram » 23.02.2012, 12:24

Ich kann auch keinen Zusammenhang mit der NRW-Geschichte erkennen.

Adler

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#248 Beitrag von Adler » 23.02.2012, 13:31

Wenn Herr Dr. Leber, am kommenden Sonntag Herrn Brinkmann zur Co-Predigt aufruft, sollten alle Mitglieder demonstrativ die Veranstaltung verlassen.
Aber es könnte ja auch sein, dass es gar nicht dazu kommt, weil Herr Brinkmann plötzlich und unerwartet erkrankte ist und dem GD nicht beiwohnen kann . . . 8)

LG Adler

tergram

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#249 Beitrag von tergram » 23.02.2012, 13:33

Update 21.02.2012 : Der Kirchenpräsident der Neuapostolischen Kirche Nordrhein-Westfalen beantwortet im Interview Fragen zum Kapitalanlagebetrug:

http://www.nak-nrw.de/aktuelles/bericht ... geschockt/

Ich finde diesen Absatz besonders interessant - er wirft weitere offene Fragen auf:

(Zitat, Hervorhebungen von mir)Frage: Wie haben Sie sich von der Kapitalanlage überzeugen lassen?
Antwort A.B.: Die Anlage war deswegen für mich besonders attraktiv, weil sie nicht nur die üblichen Kapitalmarkterträge erwarten ließ, sondern gleichzeitig auch soziale Projekte unterstützte. Sie wurde mir von einem externen, fachlich-versierten Berater empfohlen, der sich mit dieser Form der Kapitalanlage seit Jahren beschäftigt und mein volles Vertrauen genossen hat. (Zitatende)
Zuletzt geändert von tergram am 23.02.2012, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.

Adler

Re: Gott wird Opfer von Anlagebetrügern

#250 Beitrag von Adler » 23.02.2012, 13:34

Huch, beim Klick auf den Link, erscheint bei mir:

Not Found


The requested URL /aktuelles/berichte/120221_brinkmann-betrug-hat-mich-geschockt/r/ was not found on this server.


LG Adler

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“