Johannesburg

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
chorus
Beiträge: 425
Registriert: 17.10.2011, 11:42

Re: Johannesburg

#21 Beitrag von chorus » 03.02.2012, 13:41

stümpt. tergram und ihr "felsen im zeitenmeer" greifen zu kurz.

chor bitte nummer 91, ...falls das licht nicht brennend war.
„Realität ist das, was nicht verschwindet wenn man aufhört daran zu glauben.“ Philip K. Dick

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: Johannesburg

#22 Beitrag von Comment » 03.02.2012, 15:32

Biblische Vorlage?

Aus 5. Mose 27:

4 Wenn ihr nun über den Jordan geht, so sollt ihr, wie ich euch heute gebiete, diese Steine auf dem Berge Ebal aufrichten und mit Kalk tünchen. 5 Und dort sollst du dem HERRN, deinem Gott, einen Altar bauen aus Steinen, die kein Eisen berührt hat. 6 Von unbehauenen Steinen sollst du diesen Altar dem HERRN, deinem Gott, bauen und Brandopfer darauf opfern dem HERRN, deinem Gott,

Stammapostel Leber der Mose in der NAK ?

:wink: :wink:

Maximin

Re: Johannesburg

#23 Beitrag von Maximin » 03.02.2012, 15:57

:) Comment, das geht so nicht. StAp. J. G. Bischoff wurde bis Juli 1960 als neuzeitlicher Moses erklärt und sein Nachfolger im Amt, Walter Schmidt (Dortmund), als Josua "verkauft". Demnach sind diese Namen in der Reichsgottesgeschichte der Neuzeit vergeben. Übrigens in jeder Hinsicht... :mrgreen:
Grüße vom alten Maximin :wink:


Maximin

Re: Johannesburg

#25 Beitrag von Maximin » 04.02.2012, 23:03

:) ... es gilt zu bedenken, wer diese "scheußliche" Kulisse warum erdachte, sie zu diesem Zweck herstellte und um den Altar herum aufbaute, um den Oberhirten der Neuapostolischen Kirche, Dr. Wilhelm Leber, genau dahinein zu drapieren.
Maxi :roll:

Maximin

Re: Johannesburg

#26 Beitrag von Maximin » 04.02.2012, 23:13

http://www.youtube.com/watch?v=aQFP2iDSu24

1. Heute will dich Jesus fragen: Bist du ganz für mich bereit? Du verlierst dich sonst im Jagen, nach den Gütern dieser Zeit. Wag es mit Jesus, / was deine Not auch sei! / Wag es mit Jesus. / Er macht dich frei! / Wag es mit Jesus. / Er macht dich frei!

2. Rühmst dich deiner Kraft und Gaben, / nur dich selbst bezwingst du nicht. / Mut muss man bei Jesus haben, / Menschenfurcht führt zum Verzicht. / Wag es mit Jesus, / was deine Not auch sei! / Wag es mit Jesus. / Er macht dich frei! / Wag es mit Jesus. / Er macht dich frei!

3. Einmal fällt die Maskerade, / die du vor der Welt beziehst, / wenn du durch Gericht und Gnade / dich im Lichte Gottes siehst. / Wag es mit Jesus, / was deine Not auch sei! / Wag es mit Jesus. / Er macht dich frei! / Wag es mit Jesus. / Er macht dich frei!

4. Lass dich nicht von Menschen leiten, / Menschen sind wie Laub im Wind. / Jesus schafft Persönlichkeiten, / die das Salz der Erde sind. / Vorwärts mit Jesus, / wie schwer der Kampf auch sei! / Vorwärts mit Jesus; / er steht dir bei! / Vorwärts mit Jesus; / er steht dir bei!


Text und Melodie: Dr. Hans-Christian Tischer 1959 bzw. Text Joseph Scriven 1819-1886

Maximin

Re: Johannesburg

#27 Beitrag von Maximin » 04.02.2012, 23:50

HEIMWEH, WOHIN…?

:) Mein lieber August,
jetzt rücke ich Dir mal ein wenig dichter auf Deinen dicken Pelz. Was weißt Du über Heimweh – hm…? Wer empfindet schmerzliches Heimweh? Und wie kann der davon möglicherweise wo davon frei werden?

Als die Juden nach Babylon verschleppt worden waren, da hängten sie ihre Harfen an die Bäume und sie konnten nicht mehr fröhlich singen. Sie hatte Heimweh. Heimweh wohin? Hör mal kurz zu:

http://www.youtube.com/watch?v=NXT2wkKo ... re=related

MfG Maximin :wink:

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“