Das wiederbesetzte Apostelamt live

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Emigrant

Das wiederbesetzte Apostelamt live

#1 Beitrag von Emigrant » 23.01.2012, 18:36

Der süddeutsche Apostel Schneider hat den Vorstehern seines Arbeitsbereiches vor gut einer Woche eine besondere Segensstunde beschert ;-)

Was er da so von sich gegegen hat, das hat es wirklich in sich.

"Aber wir sollen auch später einmal Zeugen sein können, wenn nach der Wiederkunft Jesu sich das Christentum mit allerlei Ausreden entschuldigen will. Dann sollen wir bezeugen können, dass es trotz aller subtilen Verführungskünste der Geister möglich war, Glauben zu halten."

Das ist doch ein echter Knüller. Ein ausführlicher Bericht mit weiteren Beispielen steht hier (kostenfrei für alle zugänglich).

Wer kann von ähnlich herausragendem Gotterleben in Apostelpredigten berichten?

Emigrant.

Magdalena
Beiträge: 368
Registriert: 07.07.2011, 09:52

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#2 Beitrag von Magdalena » 23.01.2012, 19:05

Schneider - mir graut vor dir!!! Dazu das absolut passende Lied:

Apostelwort, wie milder Tau
erquickest du die Seele;
du führst auf grüne, frische Au
und heilest unsre Fehle.
Wort des Lebens,
aus Apostelmund,
segne, segne,
uns zu dieser Stund.


Nein, das tue ich mir nicht mehr an!

Maximin

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#3 Beitrag von Maximin » 23.01.2012, 19:12

Zitat: "Er gilt zudem als beharrlicher Verfechter der Lehre, dass die sog. „Botschaft“ tatsächlich eine göttliche Offenbarung gewesen sei – und weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass auch neue Erkenntnisse an seinem Glauben daran nichts ändern könnten, sowie dass heutigen Generationen von Gläubigen hierüber kein Urteil zustehe."

Was ist das anders als eine völlige Entmündigung der Leute...?! Unglaublich das! :roll: Ergo: http://www.youtube.com/watch?v=duZHh4XH ... re=related ...

Adler

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#4 Beitrag von Adler » 23.01.2012, 19:32

Als nächstes verkündet irgend so ein bezahltes Mitglied der NAK-Trachtengruppe, Jesus habe damals die Apostolische Kirche gegründet, deren Fortführung heute die Neuapostolische Kirche sei.

Wie krank muss man denn sein um solchen Unsinn zu predigen? Es gibt wohl nur eine Krankheit die schlimmer ist, nämlich die, dass man diesen Unsinn glaubt . . .

LG Adler

fridolin
Beiträge: 2655
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#5 Beitrag von fridolin » 23.01.2012, 21:24

Mit krankmachenden Geschwätz wird ermuntert weiter zu machen.
Sein Unsinn zur Botschaft ist noch grösseres hohles Geschwätz.
Er versucht Gläubige zu entmündigen.

Von mir aus kann der Mann glauben was er will, er wird dafür fürstlich bezahlt das zu glauben was Kirche ihm vorgibt. Uns sollte er mit dem Unsinn in Ruhe lassen.

verbindlich

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#6 Beitrag von verbindlich » 23.01.2012, 22:28

Bitte mehr Disziplin, man kann auch aus schlechten Beispielen eine gute Lee(h)re ziehen..

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#7 Beitrag von evah pirazzi » 24.01.2012, 00:19

Erwähnter Ap Schneider läuft hier bei uns nur unter "Auto-Schneider", weil er sich beide Male, wo wir ihn mal mitpredigen hörten, ganz ausführlich über Automobile ausließ - kindlich begeistert. Auf diesem Gebiet scheint er sich auszukennen, scheint sein wahres Interesse zu liegen. Wahrscheinlich hat er die Autobild abonniert - schätze ich mal so aus der Lameng.

Jedoch in biblische Texte wird er sich noch nicht allzu oft vertieft haben, vom prozentualen biblischen Predigtanteil her betrachtet. Insofern hat "verbindlich" Recht, wenn er ihn als schlechtes Beispiel, aus dem man nur Leere ziehen kann, bezeichnet - für einen "Apostel", einen "geistlichen Führer", jedenfalls.

Ich habe den Verdacht, dass speziell der süddeutsche Typus (NAK-Mann) eher schlichten Gemütes - äh - na ja, lassen wir das! Aber, wie sagte vor ein paar Jahren Apostel Tansatikno beim Mitdienen während eines Ügds: "Dumm kann treu!" Und das ist schließlich die Hauptsache, nicht wahr? 8)

Eine Ausnahme innerhalb des erlauchten Elitekreises der NAK-Führungsriege Süddeutschlands bildet nach meiner Wahrnehmung Ap Kühnle, der über eine gehörige Portion Intelligenz, Charme und Wortgewandtheit verfügt und dabei ein erstaunlich "sonniges Gemüt" offenbart. Wie er in dieser Atmosphäre der geistigen und geistlichen Windstille existieren kann, ist mir ein Rätsel.

:wink:
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Adler

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#8 Beitrag von Adler » 24.01.2012, 00:24

Zitat:

[...] Von mir aus kann der Mann glauben was er will, er wird dafür fürstlich bezahlt das zu glauben was Kirche ihm vorgibt. Uns sollte er mit dem Unsinn in Ruhe lassen.

Zitat Ende

Genau da liegt das Problem: Er wird nicht für das bezahlt was er glaubt, sondern dafür, dass er diesen Unsinn den Mitgliedern glauben macht! DAS ist das Gefährliche an solchen Sekten!

LG Adler

Heinrich

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#9 Beitrag von Heinrich » 24.01.2012, 08:09

Erwähnter Ap Schneider läuft hier bei uns nur unter "Auto-Schneider"…..auf diesem Gebiet scheint er sich auszukennen
Guten Morgen, Evah.

Stimmt. Als Herr Schneider seinerzeit zum NAK-Apostel ordiniert wurde und ihm die oberste Heeres- äh Kirchenleitung in Degerloch einen Benz als Dienstwagen zur Verfügung stellen wollte, kommentierte er das so: „So ein Schrott kommt mir nicht vor die Tür!“

Gruss aus dem 1,5 Grad kalten Süden,
Heinrich

_

Re: Das wiederbesetzte Apostelamt live

#10 Beitrag von _ » 24.01.2012, 09:45

Hans-Peter Schneider hat geschrieben:"Vorsteher sind Statthalter des Apostelamtes vor Ort in Christi Gemeinde."
ich weiß ja nicht, inwiefern sich das schon rumgesprochen hat, aber wisst ihr, warum nach der neuen liturgie während der austeilung der hostien immer jemand hinter dem altar stehen muss, notfalls auch ein diakon?

weil während des gottesdienstes durchgehend ein stellvertreter des apostel(amte)s hinter dem altar stehen soll. kein witz!

mfg, _

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“