NaK-Bevölkerungsentwicklungen

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#21 Beitrag von shalom » 03.01.2012, 17:07

[urlex=http://www.a-beig.de/nachrichten/lokales/pinneberg/kreis-pinneberg/artikeldetails/article/1664/der-bischof-aus-der-kreisverwaltung.html?no_cache=1&cHash=20359234e8da605bd802a68ce0947998][ = > A. Beig Druckerei und Verlag GmbH & Co. KG ][/urlex] hat geschrieben:
Der Bischof aus der Kreisverwaltung (24. Dezember 2011)

ELMSHORN. …Im kommenden Jahr scheidet Steinbrenner aus der Kreisverwaltung aus. Er wird dann hauptamtlicher Bischof.

Doch in seiner Freizeit engagiert sich Steinbrenner seit Jahren in der Neuapostolischen Kirche (NAK). Dazu gehörte unter anderem … auch der der Aufbau von Gemeinden im asiatischen Teil des Urals. 40-mal war er in den vergangenen zehn Jahren dort.

Er war außerdem Religionslehrer, Priester, Bezirksvorsteher des Kirchenbezirks Hamburg West - und seit dem 22. April dieses Jahres Bischof.

Am 1. Mai des kommenden Jahres beginnt er seine Arbeit als hauptamtlicher Bischof.

Werte Nordlichtkegelbrüder 8),

da reist ein Ehrenamt die letzten 10 Jahre 40-mal hinter den Ural um dort Gemeinden aufzubauen – und zuhause werden im gleichen Zeitraum 48 Gemeinden abgebaut (2001 = 307 Gemeinden / 2010 = 259 Gemeinden). Eine Festverbeamtung auf voller Stelle hätte ich da nicht erwartet, zumal die ( Mitglieder Entwicklung bis 2030 ) nahelegt, dass für immer weniger Geschwister auch weniger Profis benötigt werden. Vielleicht soll dem Bischoff auch nur der Arbeitslebensabend im Werk seines Bezirksapostels etwas versüßt werden ( wir berichteten ) . Die kornbauernschlau angelegten Pensionsreserven scheinen nicht von schlechten Glaubenseltern zu sein.

Die in den pastoralen Raum gestellte Nebenbeimitbetreuung der Gebietskirche Schweden ist für Steinbrenner doch nur ein Klacks, wenn man sich die wenigen Glaubensfilialen und deren ausgedünnte Gottesdienstordnung ansieht ( Gebietskirche Schweden ) . Und auch dort haben offensichtlich Gemeinden „zusammenzuwachsen“ („Borås - keine Gottesdienste mehr [Stand Dezember 2011]“).

Lt offizieller Homepage (Stand 03.01.2012) wird dort Steinbrenner noch nicht einmal als Bischof geführt. „Die seelsorgerische und organisatorische Pflege liegt in den Händen von Bezirksapostel R. Krause, drei Aposteln und vier Bischöfen… . Apostel Uli Falk ist mit dem Bischof Arvid Beckmann… . Bezirksapostel Rüdiger Krause mit dem Bischof Wolfgang Novicic… . Apostel Eckehard Krause, wird unterstützt von Bischof Hans-Werner Hartwig und Bischof Thorsten Beutz… ( Selbstbild ).

shalom

Adler

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#22 Beitrag von Adler » 03.01.2012, 18:49

Zitat:

[...] da reist ein Ehrenamt die letzten 10 Jahre 40-mal hinter den Ural um dort Gemeinden aufzubauen – und zuhause werden im gleichen Zeitraum 48 Gemeinden abgebaut (2001 = 307 Gemeinden / 2010 = 259 Gemeinden). Eine Festverbeamtung auf voller Stelle hätte ich da nicht erwartet, zumal die ( Mitglieder Entwicklung bis 2030 ) nahelegt, dass für immer weniger Geschwister auch weniger Profis benötigt werden. Vielleicht soll dem Bischoff auch nur der Arbeitslebensabend im Werk seines Bezirksapostels etwas versüßt werden ( wir berichteten ) . Die kornbauernschlau angelegten Pensionsreserven scheinen nicht von schlechten Glaubenseltern zu sein. [...]

Zitat Ende

Das ist doch genau wie in der Wirtschaft. Wird die Produktion im Inland unrentabel, verlegt man sie in Billig-Lohn-Länder. :shock:

Auf NAK-Verhältnisse bezogen, bedeutet das: werden die Mitglieder im Inland zu kritisch, verlagert man seine Aktivitäten in ruhigere "gläubigere" Länder,
Schließlich geht es doch den Bezahl-AT`s um die eigene Besitzstandswahrung . . . 8) :mrgreen:

LG Adler

_

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#23 Beitrag von _ » 04.01.2012, 18:52

klar ist - das kann man auch in nrw ganz wunderbar beobachten - dass die nak in den deutschen gebietskirchen dabei ist, sich einen respektablen wasserkopf aufzubauen. die zahl der gläubigen, umso mehr der aktiven und insbesondere der amtsträger, mag sinken, die zahl der bischöfe und apostel, insbesondere der durch die kirche angestellten, tut es nicht - im gegenteil.

mfg, _

Adler

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#24 Beitrag von Adler » 05.01.2012, 00:35

Werter _ ,

das stimmt SO nicht ganz. Der Fairness halber muss festgehalten werden, dass in NRW einige, durch die Ruhesetzung der Amtsinhaber, vakant gewordenen AP-Posten, nicht wieder besetzt wurden. Auch die Niederlande haben keinen neuen "eigenen" BAP bekommen.

Bei der Kirchenleitung hat man offensichtlich schon erkannt, dass die Einnahmen sinken und dies auch zukünftig weiter tun werden. Folglich versucht man die Personalkosten so gering zu halten, dass es weiterhin für die Verbleibenden reicht.

LG Adler

_

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#25 Beitrag von _ » 05.01.2012, 10:10

öh, adler, wie meinen?
_ hat geschrieben:[...]
spannend ist doch vor allem die entwicklung im at-kreis: in nrw schrumpft die zahl der at von 4.554 (2008) auf 4.375 (2009), das sind knappe 4%.

dass die betreuten missionsgebiete jetzt nur noch etwa 4.000 priester (vorjahr: 6.000), aber immerhin noch 5.800 diakone (vorjahr: ebenfalls 6.000) aufweisen, ist für mich nur so halbwegs erklärlich. vor allem, wo die zahl der apostel von 21 auf 28 um satte 33% und die zahl der bischöfe von 23 auf 32 sogar um fast 40% gestiegen ist.

also, rückläufiger at-bestand bei massiv wachsender führungsschicht. hört sich doch super an!

_

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#26 Beitrag von _ » 05.01.2012, 14:20

shalom hat geschrieben:Lt offizieller Homepage (Stand 03.01.2012) wird dort Steinbrenner noch nicht einmal als Bischof geführt. „Die seelsorgerische und organisatorische Pflege liegt in den Händen von Bezirksapostel R. Krause, drei Aposteln und vier Bischöfen… . Apostel Uli Falk ist mit dem Bischof Arvid Beckmann… . Bezirksapostel Rüdiger Krause mit dem Bischof Wolfgang Novicic… . Apostel Eckehard Krause, wird unterstützt von Bischof Hans-Werner Hartwig und Bischof Thorsten Beutz… ( Selbstbild ).
was daran liegen könnte, dass steinbrenner zum apostel ordiniert wird, so gott will. da macht man sich doch nicht doppelt die mühe mit dem komplizierten hohmpäitsch-abdeht.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#27 Beitrag von shalom » 05.01.2012, 20:52

[urlex=http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb/pages/de/family/news/120105steinbrenner.html]+ + + Kurz gemeldet + + + MYBISCHOFF + + + Kurz gemeldet + + +[/urlex] hat geschrieben:
Bischof Jörg Steinbrenner bald neuer Apostel (5. Januar 2012)

Hamburg. Bischof Jörg Steinbrenner (54) soll am 11. März 2012 neuer Apostel für Norddeutschland werden. …Darüber hinaus soll er für die Seelsorge von Dänemark, Island und Grönland zuständig sein.

NAK International meldet auf ihrer Website, dass der künftige Apostel erst seit April 2011 im Amt des Bischofs tätig ist. Zur Ausübung der neuen Verwaltungsaufgaben will Bischof Steinbrenner zum 1. Mai 2012 seine Tätigkeit in der Kreisverwaltung Pinneberg aufgeben… .

Werte Kurzmelder, liebe apostelunterversorgte Nordlichter und all ihr Eskimos 8),

und nun auch noch einen Verwaltungsapostel gemäß dem Sensungsauftrag: „Verwaltet das Opfer bis ich wiederkomme:mrgreen: .

Unser Stammapostel hat schon vor Jahren eine Arbeitsgruppe "Demografie" eingerichtet, in der auch zwei Brüder aus Norddeutschland mitwirken. Die erhobenen Daten werden jährlich überprüft. Es ist uns möglich, eine Entwicklung bis zum Jahr 2030 darzustellen. Zur Verdeutlichung dient uns die folgende grafische Darstellung: ( Mitglieder Entwicklung bis 2030 ) .

Derart auf die Schulter genommen ist es Bezirksapostolizist Krause somit sogar möglich, weit in die Zukunft zu blicken und so die Entwicklung der Mitglieder bis zum Jahr 2030 abzuschätzen. „Die Anzahl wird sich bis zum Jahr 2030 kontinuierlich abbauen und zwar auf 32.400 Mitglieder. Dies wird bis dahin ein Verlust von knapp 24 %, somit also ¼ der gesamten Mitglieder sein…“.

Weniger Mitglieder brauchen mehr Verwaltung, mehr Apostel. Am besten einen neuen Verwaltungsapostel. Davon kann man nie „genuuk“ kriegen. Apropos „genuuk“. Das Leben eines Apostels der Eskimos ist wahrlich nicht einfach, weiß auch unser Bruder "August Prolle" über die Gemeinde Nuuk in Grönland zu berichten (- Aus dem Tagebuch eines Missionars –) .

Ich gönne dem designierten Verwaltungsapostel das Wechselbad der Wohlfühlgefühle, wenn er im Ausland solche Gemeinden aufpäppelt, die er wegen schlechter Performance bei sich zuhause längst dicht gemacht und die Kreuze abgehängt hätte. Als Dienstwagen soll er – wie Nadl – ein von NaKi gesponsortes Schneeinfomobil bekommen.

Der neuapostolische Ämterschimmel wiehert - shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#28 Beitrag von shalom » 06.01.2012, 18:09

Werte Herzbrenner, liebe Steinbrenner und all ihr vielen, mit den verbrannten Glaubensfingern 8),

nach den Amtsenthebungen dreier Diakone in Hamburg-Blankenese war ab Sommer 2007 auch die Vorsonntagsschullehrerin Claudia John durch den Bezirksältesten Jörg Steinbrenner von ihrer Funktion entbunden worden. „Die Entscheidung wurde nicht näher begründet. Allerdings war bereits am Donnerstag durch Apostel Krause angekündigt worden, dass auch Lehrkräfte und weitere Funktionsträger überprüft würden ( CID / Lehrkraft von Funktion entbunden ) .

Da hat sich einer aber ganz schön schnell die Meriten Gottes bei seinen Bezirksaposteln verdient und für höhere Weihen qualifiziert (Verwaltungsapostel). Nibelungentreue modifiziert als Liebelebertreue ermöglicht auch in diesem Alter noch eine „lugrative“ Verwaltungskarriere. Da träfe es sich evtl. doch ganz gut, wenn demnächst weder ein abgehängtes Kreuz, noch ein Stein des Anstoßes an nicht näher begründete Entscheidungen der Letztentscheider erinnern würden, sondern der Name Blankenese generell aus dem Gemeindegedächtnis der Gebietskirche NaK-Hamburg gelöscht werden könnte. Und vor sich hin mickerierende NaK-HH-Nachbargemeinden für Zusammengrasdarüberwachsen lassen dürften sich doch aus dem altarsprichwörtlichen „Stehgreif“ im Opferumdrehen rausdeuten lassen. Die "Schafrichter" lassen grüßen :wink: .

Während mitunter das Herz brennt wenn geredet wird, brennt der Glaube (Fragen und Antworten) zum Scheiterhaufen nieder wenn Pater Johanning palavert und wiederum andere denken bei Steinbrenner halt an den „heißen Stein“ zum „Grillen“ der profaniert ausgelösten Kirchenfilethäppchen mit guter Adresse.

shalom

Adler

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#29 Beitrag von Adler » 06.01.2012, 18:25

Tja, in der NAK verfährt man halt nach der Devise: "Die größten Sünder, geben die besten AT . . . :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Vielleicht hat sich die NAK-KL aber auch diese Vorgehensweise bei der aktuellen Politik abgeschaut, wo man sagt: "Ich habe zwar nicht alles richtig, aber keine Fehler gemacht . . . :shock:

LG Adler

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 427
Registriert: 24.11.2007, 23:18

Re: NaK-Bevölkerungsentwicklungen

#30 Beitrag von August Prolle » 08.01.2012, 21:33

Die angekündigte Ordination eines weiteren Apostels für die Gebietskirche Norddeutschland sollte im Zusammenhang mit diesem Passus aus der NAKI-Satzung betrachtet werden:
:arrow: [urlex=http://www.nak.org/fileadmin/download/pdf/Statuten_NAKI_2010/NAKI-Statuten_2010_D_WWW-Version_29._September_2010.pdf][b][u]NAKI-Statuten - Version vom 29.09.2010 (Seite 9 und 10)[/u][/b][/urlex] hat geschrieben: Artikel 7: Der Stammapostel

Er ist insbesondere zuständig für:

  • 7.7.10 Berufung seines Nachfolgers aus der Mitte der Mitglieder der NAKI. Der Stammapostel hinterlegt ein diesbezügliches Dokument im Tresor der NAKI. Ein entsprechender Hinweis und eine Vollmacht zur Eröffnung des Dokumentes sind in der Verwaltung der NAKI deponiert.
Mir scheint die (temporäre) Apostel-Überversorgung im Norden ausschließlich in der demografischen Entwicklung begründet zu liegen - und zwar der des stammapostolischen Amtskörpers, der noch in diesem Jahr das Pensionsalter erreichen wird...

Ein guter Hausmeister - als solcher hat sich Bruder Krause spätestens durch die Blankeneser Entrümpelungsaktion empfohlen - verzäunt die Lücke, bevor sie entsteht. So viel Ordnung muss sein. - Mit Gruß an shalom :wink: : Der "Apostel der Eskimos", zwischenzeitlich zum "Apostel des Esskinos" avanciert, bereitet sich offensichtlich auf die Übernahme der Puffmaistüte vor. Ganz schön popcornbauernschlau, oder? 8)

Geheiligte Augen erkannten übrigens bereits auf diesem Foto, entstanden im Dezember 2010, drei Stammapostel - einen in Öl, einen in spe und einen in Kenntnis der NAKI-Tresorkombination...

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“