Wie kann Gott alles zulassen...?

Für Zweifler und andere gute Christen
Nachricht
Autor
Maximin

Wie kann Gott alles zulassen...?

#1 Beitrag von Maximin » 01.09.2011, 13:52

:) Lieben Freunde,
einer von denen, der mir meinen Weg aus meiner Kinderkirche freigeräumt hat, dieses war der Ev. Pfarrer Wilhelm Busch aus Essen. Ich kann und will das jetzt nicht näher ausführen. Nur so viel: Busch wurde mir kein Apostelersatz. Im Leben nicht!

Schließlich erlag er schon 1966, während der Rückreise von einer Evangelisation aus der damaligen DDR einem Herzinfarkt. Das sind so aufrechte Gottesmänner, Männer ihrer Kirche, egal welche, die man mit einer Kerze vergleichen kann. Eine Kerze, die von beiden Seiten angezündet ist. Eine aussterbende Spezies..?

In einer seiner aufgezeichneten Predigten spricht Busch über das Thema: „Wie kann Gott alles zulassen?“ Nun fand ich im Internet eine Wiedergabe dieser Predigt. Sehr lebensnah, lebendig und hoch aktuell. Aber Vorsicht! Man kann sich an dieser Predigt auch kräftig ärgern. Ich habe sie mir oft angehört und mich kein bisschen dabei geärgert.

Es sind mehrere Teile. Hier der Beginn. Liebe Grüße von Eurem alten Maximin aus Berlin :wink:
http://www.youtube.com/watch?v=_NpKlVB4 ... re=related#

P.S.: Besondere Grüße an Frau Tergram :idea:
Zuletzt geändert von Maximin am 01.09.2011, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.

Magdalena
Beiträge: 368
Registriert: 07.07.2011, 09:52

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#2 Beitrag von Magdalena » 01.09.2011, 14:29

Danke, lieber Maximin, für diese Predigt!

Auch ich bin eine große Verehrerin von Wilhelm Busch und habe fast alles von ihm gelesen, auch einiges gehört. Ja, diese Predigten passen gar nicht mehr in die Zeit eines weichgespülten Christentums. Man traut sich gar nicht mehr, diesen Mann gut zu finden, weil er manchmal doch recht grob (aus unser heutigen Sicht!) mit den Leuten umgeht, aber dabei auch so unendlich viel Liebe aufbringt und nur den einen Wunsch hat: Alle Menschen zu Jesus und damit zu ewiger Errettung zu führen. Er hat sich seinem Heiland völlig hingegeben und mit Begeisterung und tiefer Freude von IHM erzählt und was er mit IHM erlebt hat!

Für mich ist er - mit all seinen Ecken und Kanten (die habe auch ich in Fülle) - ein großes Vorbild!

Danke, Maximin!

Maximin

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#3 Beitrag von Maximin » 01.09.2011, 17:40

:wink: ... :!:

google

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#4 Beitrag von google » 01.09.2011, 19:06

..weißt du maximin...

ich frage mich des öfteren, warum neuapostolische Christen neuapostolische Christen hassen bis auf das Blut.

Warum läßt der vermeintliche Gott solches zu?

Ahhh, ich weiß....der freie Wille des Menschen, stimmts... :D

Na dann frage ich dich mal so ganz spontan:
Warum dann jeden Gottesdienst auskaufen, warum, wenn doch nichts von der Predigt gehört und aufgenommen wird, nur, die Musik war gut oder schlecht... sag mir, ist das Christus und seine Lehre?

google

tergram

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#5 Beitrag von tergram » 02.09.2011, 19:49

google hat geschrieben:......warum neuapostolische Christen neuapostolische Christen hassen bis auf das Blut.
google, du kennst die falschen Leute. Eindeutig.

Die Antwort auf die Frage, warum Gott "sowas" zulässt, ist einfach: Für die Bekämpfung menschlicher Dummheit ist Gott nicht zuständig. Leider.

Cemper

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#6 Beitrag von Cemper » 03.09.2011, 07:42

tergram hat geschrieben:Für die Bekämpfung menschlicher Dummheit ist Gott nicht zuständig. Leider.
Dieser Satz, liebe tergram, könnte Thema eines theologischen Seminars über ein oder gar zwei Semester sein. Ich stelle mir gerade vor, was beispielsweise D. Sölle dazu sagen würde, wenn man den Satz mit ihr noch diskutieren könnte. Sie hätte - vielleicht - gesagt: Gott ist für die menschliche Dummheit zuständig, wenn der Mensch die Liebe Gottes so versteht: Wir müssen Gott lieben.

Vielleicht kann man diesen Satz "dermaleinst" mit ihr diskutieren (was sie wohl nicht "geglaubt" hat).

tergram

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#7 Beitrag von tergram » 03.09.2011, 08:15

Cemper,

mit "dermaleinst" meinen sie Zeit und Ort unserer seit Jahren bestehenden Verabredung (im NAK-Sprachgebrauch 'am kristallnen Meer')?

Ich werde da sein. Sie bringen bitte den Wein mit. Und Frau Sölle, oder wer ihnen sonst noch geeignet erscheint.

Freund google kann leider nicht - er muss derweil neuapostolische Christen beobachten, die sich - so sagt er - bis aufs Blut hassen.

Da machen wir es uns lieber "am anderen Ufer" gemütlich. Und wer von uns als erstes ankommt, hält einen Platz frei. Und einen für Frau evah und für... und ... ach, sie wissen schon.

Es eilt mir aber nicht. Gar nicht. :wink:

Cemper

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#8 Beitrag von Cemper » 03.09.2011, 08:45

tergram, Paulus kleidet Ihren Gedanken im ersten Korintherbrief (Kap. 13) in diese Worte (Einheitsübersetzung):

"Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin. Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe."

Wir treffen uns dann. Seien Sie pünktlich.

Herzlich
HC

dietmar

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#9 Beitrag von dietmar » 03.09.2011, 12:00

Cemper hat geschrieben:
tergram hat geschrieben:Für die Bekämpfung menschlicher Dummheit ist Gott nicht zuständig. Leider.
Dieser Satz, liebe tergram, könnte Thema eines theologischen Seminars über ein oder gar zwei Semester sein. Ich stelle mir gerade vor, was beispielsweise D. Sölle dazu sagen würde, wenn man den Satz mit ihr noch diskutieren könnte. Sie hätte - vielleicht - gesagt: Gott ist für die menschliche Dummheit zuständig, wenn der Mensch die Liebe Gottes so versteht: Wir müssen Gott lieben.

Vielleicht kann man diesen Satz "dermaleinst" mit ihr diskutieren (was sie wohl nicht "geglaubt" hat).
die ersten beiden Flaschen könnte ihr gerne alleine leeren. Ich komme später..
bringe dann auch was mit.... :mrgreen:

tergram

Re: Wie kann Gott alles zulassen...?

#10 Beitrag von tergram » 03.09.2011, 12:19

dietmar hat geschrieben:.... Ich komme später... bringe dann auch was mit....
Gern. Ich nehm das gefüllte Öllampchen, Cemper das weisse Kleid. Die Augensalbe verschenken wir. :mrgreen:

Zurück zu „Glaubensfragen“