"Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nord-D

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

"Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nord-D

#1 Beitrag von Comment » 29.08.2011, 16:54

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte hier etwas Aktuelles aus der Apostel-Jugendarbeit in der NAK thematisieren, etwas, das, wie ich meine, in heutiger Zeit erschreckt.

Auf dem Jugendtag der NAK-Norddeutschland am 28.8.11 wurde der Apostel Reinhard Hecht (USA) in dem Bericht über den Gottesdienst ((siehe hier)) als 'kraftvolle Stimme Amerikas' apostrophiert. Der Leser erfährt:

Zitat:
Er sprach auch die an, die in ihrem Elternhaus wenig Liebe erfahren. Und betonte, dass der Bezirksapostel besonders diese liebt und auch ihre Herzen öffnen möchte für die Liebe Gottes.


Und dann folgt - offensichtlich zur Illustration, was sie, die kraftvolle Stimme aus Amerika, unter Liebe im Elternhaus versteht - ein Erlebnis aus der Kindheit des deutschstämmigen USA-Abgesandten, und zwar dieses:

Zitat aus dem Bericht auf der o. verlinkten NAK-Homepage:
Apostel Hecht berichtete von einer Begebenheit aus seiner Kindheit. Er wollte vieles ausprobieren, womit seine Eltern nicht unbedingt einverstanden waren. Sein Argument war häufig:"Einmal ist keinmal... "Eines Tages fand er an seinem Platz am Essenstisch eine Tasse mit der Aufschrift „Gift“. Als er seinen Vater vorwurfsvoll fragte, ob es denn schon so weit sei, dass er ihn vergiften wolle, bekam er die Antwort: „Probier´s doch ruhig: Einmal ist keinmal.“

Wie muss dem kleinen Reinhard zumute gewesen sein, als sein Vater ihm diese mit Gift gekennzeichnete Tasse vorgestellt hatte? Was ging in ihm wirklich vor, was er heute verschweigt?
Einfach ekelhaft, wie ich finde. Das auch noch heute vor Tausenden Jugendlichen als Prediger mit dem Anspruch Gottes Wort zu verkündigen auszubreiten, erscheint mir alles Andere als akzeptabel.

Soll das jetzt den norddeutschen NAK-Mitgliedern etwa als moderne Erziehungsmethode anempfohlen sein, so mit ihren Kindern umzugehen, wenn sie 'vieles ausprobieren' wollen?

Ich kann's nicht begreifen!

Fröhliches Überlegen Allen!

Grüße
Com.

Nachtrag um 19:10 Uhr:
Der o.a. Link führt zwar noch auf die Seite der NAK Norddeutschland, doch der Text ist verschwunden, statt dessen gibt's da nur noch zwei Bilder.

Interessant, interessant !!

Com.

Jetzt ist er wieder aufrufbar, und zwar hier!
Zuletzt geändert von Comment am 29.08.2011, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.

Adler

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#2 Beitrag von Adler » 29.08.2011, 18:49

Jede Kirche, gleich welcher "Verfärbung", sollte sich grundsätzlich aus dem Privatleben -und somit folglich auch aus der Kindererziehung- ihrer Mitglieder heraushalten!

Es gibt weit wichtigere Aufgaben für eine Kirche, als das Privatleben der Mitglieder!

LG Adler

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#3 Beitrag von dietmar » 29.08.2011, 19:00

ein typisches Sektenmerkmal,oder :?: :?: :?: :?: :?:

Adler

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#4 Beitrag von Adler » 29.08.2011, 19:04

Das sehe ich auch so.

Es gibt auf dieser Seite :arrow: http://www.ex-mormonen.de/ eine Sekten-Chekliste. Ich finde diese sehr bemerkenswert; und - auf die NAK angewandt -, sehr beachtlich . . .

LG Adler

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#5 Beitrag von Comment » 29.08.2011, 19:11

Wie ich gerade festgestellt habe, ist der Bericht wieder da:

http://www.nak-norddeutschland.de/index ... tesdienst/

Adler

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#6 Beitrag von Adler » 29.08.2011, 22:32

Das der BAP sich freut in dieser Zeit zu leben und sein Amt gerne trägt, ist ja wohl selbstredent, bei dem Einkommen würde ich das Amt auch gerne tragen :mrgreen:

LG Adler

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#7 Beitrag von evah pirazzi » 29.08.2011, 23:06

Adler hat geschrieben:Das der BAP ... ist ja wohl selbstredent...
"Selbstredent" - die empfohlene Haftcreme für vielsprechende Baps und solche, die es noch werden wollen?

8)
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#8 Beitrag von _ » 30.08.2011, 08:21

der treppenwitz des jugendtags war ja folgender:

erst warnt der tolle hecht vor einer einmal-ist-keinmal-mentalität, gleich darauf kassiert apostel uli "der neuapostolische KTG" falk das gesagte wieder ein ("man darf auch mal fehler machen", oder so), und am nachmittag werden die jugendlichen dann angespitzt, per imperativ "komm und sieh" ungläubige zum probieren zu verführen - jeder soll einen gast zum nächsten norddeutschen jugendtag mitbringen.

jetzt stellt sich mir nur noch die frage: soll ich den fehler machen und mal probieren, jemanden einzuladen, damit der gast dann den fehler machen kann, und mal einen nak-gottesdienst probiert?

:roll: , _

Adler

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#9 Beitrag von Adler » 30.08.2011, 08:47

Derartige "Stilblüten" neuapostolischer Predigtkunst, entstehen immer dann und ausschließlich dadurch, dass konzeptlos leere Phrasen gedroschen werden!
Frei nach dem Motto, was kümmert mich mein Geschwätz der letzten Predigt . . .

LG Adler

verbindlich

Re: "Kraftvolle Stimme aus den USA" auf dem Jugendtag in Nor

#10 Beitrag von verbindlich » 30.08.2011, 18:33

Meine Kinder hatten Streit im Urlaub. Totaler Unfriede. Beide 11 u. 13 Jahre alt. Was tun? ich hatte einen Leihwagen, raunzte die Kinder an und sprach: Ab nach draußen, beide.. Gehorsam wie sie waren, gingen sie nach draußen. Vor dem Haus war ein großer freier Platz. Ich sagte " einsteigen, die Tochter fährt zuerst, danach der Sohn. Wohlgemerkt, die Kinder waren 11u. 13 Jahre alt. Ich denke, sie waren total verblüfft, was ich da wollte. Nun , sie stiegen ein und fuhren ihre Runden. Ich sage euch: danach kein Sreit mehr, die Kinder waren so lieb...
Meine Frage: was habe ich nicht alles falsch gemacht; die Kinder waren doch noch nicht berechtigt, ein Auto zu fahren.

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“