Religionszugehörigkeit

Was sonst nirgends reinpassen würde

Welcher Konfession gehörst Du an?

Römisch-Katholisch
1
2%
Griechisch-Orthodox
0
Keine Stimmen
Evangelisch
5
12%
evangelische Freikirche
0
Keine Stimmen
Neuapostolisch
26
62%
Apostolisch
2
5%
Andere Konfession
0
Keine Stimmen
Nichtchristliche Konfession
0
Keine Stimmen
Konfessionslos und möchte dies auch bleiben
4
10%
Bin zur Zeit auf dem Weg zu einer neuen geistigen Heimat
4
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 42

Nachricht
Autor
Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#11 Beitrag von Matula » 18.12.2007, 17:17

[quote="Dieter"]
Ich habe bei mir die letzte Möglichkeit angegeben, weil ich zwar aus der NAK ausgetreten, aber noch nicht in die evangelische Kirche eingetreten bin. Wiewohl dieses der Fall sein wird. Nur kann ich noch nicht sagen, wann.
Insofern hätte ich natürlich auch konfessionslos angeben können. Aber dies würde für mich bedeuten, dies bleiben zu wollen. Und das trifft nicht zu.


Habe zu dem Begriff konfessionslos eine Frage.

Wenn ich aus einer christlichen Kirche austrete und bin noch nicht in eine andere christliche Kirche konvertiert, befinde mich faktisch geistiger Weise in einem Vakuum, gilt dann weiterhin noch die hl. Wassertaufe oder muss diese vollständig neu vollzogen werden ?

Gruss
Matula

tergram

#12 Beitrag von tergram » 18.12.2007, 17:19

gel., doppelt
Zuletzt geändert von tergram am 27.12.2007, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#13 Beitrag von Matula » 18.12.2007, 17:19

Obelix hat geschrieben:Man nehme einen Stift und mache auf dem Bildschirm ein Kreuzchen. :lol:

Ha, ha, ha, ich muss Dir doch nicht alles nachmachen ! :wink:

tergram

#14 Beitrag von tergram » 18.12.2007, 17:19

Völlig falsch!

Das Kreuzchem darf man auf dem Bildschirm nur mit Tipp-Ex-flüssig machen. Danach muss man mit der Maus über den Bildschirm gehen und alles gut verreiben... :mrgreen:

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

#15 Beitrag von Matula » 18.12.2007, 17:20

tergram hat geschrieben:Völlig falsch!

Das Kreuzchem darf man auf dem Bildschirm nur mit Tipp-Ex-flüssig machen. Danach muss man mit der Maus über den Bildschirm gehen und alles gut verreiben... :mrgreen:

Danke für den liebgemeinten Hinweis. Habe ich soeben ausprobiert und es hat funktioniert.

steppenwolf

#16 Beitrag von steppenwolf » 18.12.2007, 19:57

:wink:
Zuletzt geändert von steppenwolf am 02.05.2008, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Katze

#17 Beitrag von Katze » 18.12.2007, 20:23

:mrgreen:
Zuletzt geändert von Katze am 09.02.2009, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#18 Beitrag von tosamasi » 18.12.2007, 20:31

Mt 10,32: Wer nun mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater.

So legen wir denn unser Bekenntnis ab.
Ein Bekenntnis geht eigentlich über eine Zugehörigkeit hinaus.
Ich muss erst in mich hinein horchen.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

filippo

#19 Beitrag von filippo » 18.12.2007, 20:44

Matula hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben: Ich habe bei mir die letzte Möglichkeit angegeben, weil ich zwar aus der NAK ausgetreten, aber noch nicht in die evangelische Kirche eingetreten bin. Wiewohl dieses der Fall sein wird. Nur kann ich noch nicht sagen, wann.
Insofern hätte ich natürlich auch konfessionslos angeben können. Aber dies würde für mich bedeuten, dies bleiben zu wollen. Und das trifft nicht zu.


Habe zu dem Begriff konfessionslos eine Frage.

Wenn ich aus einer christlichen Kirche austrete und bin noch nicht in eine andere christliche Kirche konvertiert, befinde mich faktisch geistiger Weise in einem Vakuum, gilt dann weiterhin noch die hl. Wassertaufe oder muss diese vollständig neu vollzogen werden ?

Gruss
Matula
Matula, das hängt davon ab, von welcher Konfession Du zu welcher wechselst. Die meisten christlichen Kirchen erkennen die in einer anderen christlichen Kirche vollzogene Taufe an.
Als ich vom neuapostolischen zum katholischen Glauben konvertiert bin, wurde die neuapostolisch vollzogenen Taufe anerkannt. Wie es bei den evangelischen ist, weiß ich nicht, (ich vermute aber auch so) nach katholischem Verständnis ist die Taufe ein Sakrament, das nur einmal gespendet werden kann. Wurde sie also in einer anderen christlichen Gemeinschaft "gültig" vollzogen, wird sie nicht wiederholt oder bestätigt. Gültig ist gültig. Sie wird auch durch den Kirchenaustritt nicht "ungültig".

peter

#20 Beitrag von peter » 10.01.2008, 15:34

VORSCHLAG:

Lieber Dieter und lieber Micha,

wie wäre es denn, wenn unter dem Nicknamen die Religionszugehörigkeit stehen könnte. Der Vorteil wäre, ich kann meine Diskussionspartner direkt einordnen und verstehe u.U. die Argumtentationsführung besser.

Hej hej

Zurück zu „Smalltalk“