Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

Für Zweifler und andere gute Christen
Nachricht
Autor
John

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#61 Beitrag von John » 17.05.2011, 21:18

schelem alach hat geschrieben:
evah pirazzi hat geschrieben:Ich tippe auf die Gemeinschaft der Mormonen - ist das richtig?
Nein, es ist so wie ich sagte, ich bin nur ein Schaf aus der Herde des Herrn und höre seine Stimme!
Da soll es, so hört man hier und da, recht überirdisch zugehen.
Überirdisch kann es bei jedem Menschen selbst zugehen, wenn er sucht wird er finden!
Wichtig bei alldem ist die Liebe, nicht die Liebe der Welt, die ist Vergänglich aber die Liebe des Vaters ist EWIG!

Also, bekenne ruhig frei und offen, welcher Gemeinschaft du angehörst.
Ich bekenne mich aus freien und aus ganzem Herzen das ich zum Herrn Jesus Christus gehöre!
Ich bin übrigens neuapostolisch - immer noch.
Ist ok, wichtig ist was du im Herzen trägst, nähmlich LIEBE, denn Gott ist die Liebe!Lieben Gruss,
ein bruder im Herrn!

:wink:
Lieber Glaubensbruder schelem alach

So, wie du dich hier in deinem Beitrag gibst, erinnert mich an einen nahen Verwandten, der die "Lehre NAK zur Lehre ETG" verwandelt hat.
Übrig beblieben ist... nichts, außer die Aussage:
Ich weiß, wo Jesu ist....
Sorry, aber dein Eintrag ist jenseits von Gut und Böse und das will etwas heißen.
John

salvato
Beiträge: 46
Registriert: 04.04.2011, 08:55

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#62 Beitrag von salvato » 18.05.2011, 07:40

Adler hat geschrieben: Wo bitte gab ich Ihnen, in meinen Beiträgen, Anlass zu der Annahme ich unterstellte Gott, er wolle durch die Opferung seines Sohnes, diesen auf ewig zum schweigen bringen :?: :?: :?:

Bitte klären Sie mich auf.

LG Adler
Ihrem Adlerauge ist vermutlich entgangen, dass es eine Frage war, ob sie, wie allgemein irrtümlicherweise verbreitet wird, dass Gott im Himmel mit der Kreuzigung Jesu Christi etwas zu tun haben könnte.

Aber Gott im Himmel hat ihn wieder auferweckt....Wenn der Geist dessen in euch wirkt, der unseren Herrn Jesus auferweckt hat...

zeigen doch klar auf, dass die Erlösung/Errettung von Jesus in Gottes Auftrag vermittelt wurde, es aber jedem Menschen obliegt, diesen schmalen Weg des Sinneswandels in Sache Gott und Gottes Willen Gottes Wunsch nach Gewaltlosigkeit, Barmherzigkeit, Liebe, Aufrichtigkeit, Gerechtigkeit zu gehen.

mfG Salvato

salvato
Beiträge: 46
Registriert: 04.04.2011, 08:55

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#63 Beitrag von salvato » 18.05.2011, 07:54

John hat geschrieben:
schelem alach hat geschrieben:
evah pirazzi hat geschrieben:Ich tippe auf die Gemeinschaft der Mormonen - ist das richtig?
Nein, es ist so wie ich sagte, ich bin nur ein Schaf aus der Herde des Herrn und höre seine Stimme!
Da soll es, so hört man hier und da, recht überirdisch zugehen.
Überirdisch kann es bei jedem Menschen selbst zugehen, wenn er sucht wird er finden!
Wichtig bei alldem ist die Liebe, nicht die Liebe der Welt, die ist Vergänglich aber die Liebe des Vaters ist EWIG!

Also, bekenne ruhig frei und offen, welcher Gemeinschaft du angehörst.
Ich bekenne mich aus freien und aus ganzem Herzen das ich zum Herrn Jesus Christus gehöre!
Ich bin übrigens neuapostolisch - immer noch.
Ist ok, wichtig ist was du im Herzen trägst, nähmlich LIEBE, denn Gott ist die Liebe!Lieben Gruss,
ein bruder im Herrn!

:wink:
Lieber Glaubensbruder schelem alach

So, wie du dich hier in deinem Beitrag gibst, erinnert mich an einen nahen Verwandten, der die "Lehre NAK zur Lehre ETG" verwandelt hat.
Übrig beblieben ist... nichts, außer die Aussage:
Ich weiß, wo Jesu ist....
Sorry, aber dein Eintrag ist jenseits von Gut und Böse und das will etwas heißen.
John
Ciao John

Auch ich bekenne mich dazu, zum Herrn Jesus Christus zu gehören, in seiner Nachfolge zu stehen, was mir und meinem Umfeld zu neuer Lebenserkenntnis verhalf, zu inniger Gottverbundenheit.

Die Antworten von schelem alach an evah pirazzi sind nach meinem Empfinden absolut nachvollziehbar, sogar biblisch einwandfrei belegbar :wink: .

Ich wüsste gerne, was daran für dich jenseits von Gut und Böse sein soll. Danke und Gruss

Salvato

schelem alach

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#64 Beitrag von schelem alach » 18.05.2011, 17:07

Hallo, mein lieber Bruder John!

Lieber Glaubensbruder schelem alach

So, wie du dich hier in deinem Beitrag gibst, erinnert mich an einen nahen Verwandten, der die "Lehre NAK zur Lehre ETG" verwandelt hat.
Nun, ich hoffe das es gute Erinnerungen sind an deinen Verwandten, das mal dazu!
Aber kommen wir zur Lehre, ein Mensch der die Lehre Christus vom Vater im Himmel erhalten hat, die durch den heiligen
Geist in uns gelegt ist und der Geist uns in alle Wahrheit führt verwandelt diese Lehre nicht in einer anderen, denn
Jesus sagt: Johannes 14,6
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben niemand kommt zum Vater ausser durch mich!
Es gibt also nur eine Lehre und eine Wahrheit, Menschen die nach Religionen sich richten, richten sich nach
ein Menschenwerk und Menschen können Menschenwerke verändern und verwandeln, denn Jesus sagt:
Johannes 8,43
Warum versteht ihr nicht, was ich sage?
Weil ihr nicht Imstande seid, mein Wort zu hören.
Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es eurem Vater verlangt.
Er war ein Mörder von Anfang an, und er steht nicht in der Wahrheit, denn es ist keine Wahrheit in ihm.

Und weisst du nicht was in der Schrift geschrieben steht:
Offenbarung 22,18
Ich bezeuge jedem, der die prophetischen Worte dieses Buches hört:
Wer etwas hinzufügt, dem wird Gott die Plagen zuführen, von denen in diesem Buch geschrieben steht.
Und wer etwas wegnimmt von den prophetischen Worten dieses Buches, dem wird Gott seinem ANTEIL
am BAUM des LEBENS und an der heiligen Stadt wegnehmen, von denen in diesem Buch geschrieben steht.
ER, der dies bezeugt, spricht: JA, ICH KOMME BALD.


Übrig beblieben ist... nichts, außer die Aussage:
Ich weiß, wo Jesu ist....
Nun wenn das für dich nichts ist, für mich ist das alles, dein verwandter weiss mehr als die meisten
Menschen wissen!


Sorry, aber dein Eintrag ist jenseits von Gut und Böse und das will etwas heißen.
Hast du also die Erkenntnis Gut von Böse zu unterscheiden (?) will das heissen das du es nicht
verstehst was ich sage, kannst du meine Worte nicht erfassen?

Liebe Grüsse,
ein Bruder im Herrn!

John

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#65 Beitrag von John » 18.05.2011, 19:47

Lieber Bruder schelem alach.

Was nützt es, wenn ich oder mein naher Verwandter weiß, wo Jesus ist, wenn nicht auch danach, was Jesus lehrte, gehandelt wird.
Darauf wollte ich mit meinem Satz hinaus.
Es nützt mir auch nichts, die Bibel rauf und runter zu zitieren, wenn ich nicht auch danach handele.
Vielleicht, nein gewiss deshalb habe ich etwas argwöhnisch auf deinen Beitrag reagiert, denn auch ich bekenne, dass ich versuche, Jesu und seinem Bilde nachzufolgen, was mir nicht immer gelingt.
Ich kenne dich nicht, ich weiß nicht, wie du dich im realen Leben gibst.

Meine eigene These ist:
Ich versuche, anständig Menschen zu begegnen, ob virituell, oder real.

Wer aber glaubt, mich für blöd zu halten und versucht mich vorzuführen, dem begegne ich mit den gleichen Waffen, wie er mir begegnet. Das hat zumindest im virituellen Leben, sprich Glaubensforen insbesondere, offenbar den größten Wert. Lieber handle ich mir eine Sperrung für das jeweilige Forum ein, als dass ich mich von gewissen Individuen reizen lasse.
Ein Forum ist dazu da, dass Meinungen ausgetauscht werden und nicht, weil jemand einen mißverständlichen Beitrag schreibt, diesen Forie grundsätzlich vorzuführen. Wäre ich Admin eines solchen Forums, würde hier klare Kante bezogen werden. (Hat mit dem hier verantwortlichen Admin nichts zu tun)
Fragen ist ein Mehrwert, dann kann sich der mißverstandene deutlicher zu seinem Beitrag äußern. Das ist, so meine ich, Jesus und seine Lehre in diesem von mir jetzt beschriebenen Punkt.
Viele haben Jesus zu seiner Zeit nicht verstanden, aber sie fragten auch nicht nach.

So und nun noch etwas zu den Erfahrungen Wechsel von NAK-Lehre zu ETG-Lehre:

Meine Einschätzung ist, dass die nahen Verwandten von einem Extrem ins andere gewechselt haben, mehr nicht.
Kurz, knapp und deutllich ausgedrückt.

Lieber Salvato

jeder von uns weiß, dass die Bibel auch widersprüchlich ist, es gibt ja hier im Forum einige Beiträge hierzu.
Natürlich freue ich mich über Bibelkundler und Menschen, die Ihre Aussagen biblisch belegen, aber auch hier gilt:
Lebe danach, belege nicht nur.
Das dies sehr schwer ist, kann wohl niemand bestreiten, außer es ist Jesus Christus persönlich.

Beste Grüße

John
Zuletzt geändert von John am 18.05.2011, 20:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#66 Beitrag von tosamasi » 18.05.2011, 20:02

John hat geschrieben:
Ein Forum ist dazu da, dass Meinungen ausgetauscht werden und nicht, weil jemand einen mißverständlichen Beitrag schreibt, diesen Forie grundsätzlich vorzuführen. Wäre ich Admin eines solchen Forums, würde hier klare Kante bezogen werden.
Fragen ist ein Mehrwert, dann kann sich der mißverstandene deutlicher zu seinem Beitrag äußern. Das ist, so meine ich, Jesus und seine Lehre in diesem von mir jetzt beschriebenen Punkt.
Viele haben Jesus zu seiner Zeit nicht verstanden, aber sie fragten auch nicht nach.
Du willst dich aber jetzt nicht mit Jesus vergleichen, hoffe ich.
Es ist unendlich mühsam einen verworrenen Text zu entwirren und meistens der Mühe nicht wert.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

John

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#67 Beitrag von John » 18.05.2011, 20:43

Zitat John:
Das hat zumindest im virituellen Leben, sprich Glaubensforen insbesondere, offenbar den größten Wert. Lieber handle ich mir eine Sperrung für das jeweilige Forum ein, als dass ich mich von gewissen Individuen reizen lasse.
Glaube nicht, dass hierzu noch mehr zu sagen ist.
John :wink:

schelem alach

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#68 Beitrag von schelem alach » 19.05.2011, 18:04

Hallo Bruder John, ich Grüsse dich im Namen des Herrn der Friede sei mit Dir!

Was nützt es, wenn ich oder mein naher Verwandter weiß, wo Jesus ist, wenn nicht auch danach, was Jesus lehrte, gehandelt wird.
Nun, das ist korrekt das sagt mir aber das diese Leute die so handeln nicht verstanden haben wo Jesus
Christus ist, denn wenn sie es hätten, wären sie zur Gottesfurcht gekommen und würden nach der Lehre handeln und sie nicht
mehr loslassen, dann haben sie die Liebe vom Vater nicht erkannt, und ihnen ist die Liebe der Welt noch zu wichtig!

Darauf wollte ich mit meinem Satz hinaus.
Kein problem John, kein Angriff aber besser ist es gerade hinaus mit der Sprache!
Es nützt mir auch nichts, die Bibel rauf und runter zu zitieren, wenn ich nicht auch danach handele.
Auch das ist korrekt, aber die Zitate aus der Bibel sind die Worte Gottes, wer sie verkündigt
und nicht danach handelt ist ein Heuchler, dann ist die Wahrheit noch nicht in ihm vollendet, sollten wir Menschen
dann diesen Menschen richten, oder wird Gott ihn nicht selbst richten?


Vielleicht, nein gewiss deshalb habe ich etwas argwöhnisch auf deinen Beitrag reagiert, denn auch ich bekenne, dass ich versuche, Jesu und seinem Bilde nachzufolgen, was mir nicht immer gelingt.
Ich kenne dich nicht, ich weiß nicht, wie du dich im realen Leben gibst!
Genau so wie du es jeden Tag versuchst den Willen Gottes zu erfüllen und IHM gerecht zu werden,
aber es gelingt nicht immer, aber meinst du Gott will perfekte programmierte Menschen (ROBOTER), nein wir sind noch
nicht vollkommen, dann wären wir schon am Ziel, nähmlich beim Vater.
Es geht um die Erkenntnis das was man nicht gut gemacht hat, dann auch nicht wieder tut, am wichtigsten ist doch aber
das du mit deinem ganzen Herzen und deinem Verstand Gott liebst und dankst, deinen Nächsten liebst wie dich selbst
daran hängt doch alles was uns die Prophten hinter lassen haben, das beinhaltet das ganze Gesetz!

Meine eigene These ist:
Ich versuche, anständig Menschen zu begegnen, ob virituell, oder real.
Das ist sehr gut, und selbst wenn dir einer unanständig begegnet, bleib du sauber und lass dich nicht reizen!
Wer aber glaubt, mich für blöd zu halten und versucht mich vorzuführen, dem begegne ich mit den gleichen Waffen, wie er mir begegnet.
Nein, begegne ihm mit den Waffen Gottes, nicht mit den Waffen die er nutzt, sonst bist du schneller
dem gefügig der nicht in der Wahrheit steht von Anfang an!

Das hat zumindest im virituellen Leben, sprich Glaubensforen insbesondere, offenbar den größten Wert. Lieber handle ich mir eine Sperrung für das jeweilige Forum ein, als dass ich mich von gewissen Individuen reizen lasse.
Nun wenn sie dich sperren, weil du Wahrheit spricht dann hast du dir nichts vorzuwerfen,
aber wenn sie dich sperren weil du dich auf ein macht spiel einlässt, wo die Zunge dich ins Verderben bringt, dann hast du
nicht im sinne Jesu gehandelt!

Ein Forum ist dazu da, dass Meinungen ausgetauscht werden und nicht, weil jemand einen mißverständlichen Beitrag schreibt, diesen Forie grundsätzlich vorzuführen. Wäre ich Admin eines solchen Forums, würde hier klare Kante bezogen werden. (Hat mit dem hier verantwortlichen Admin nichts zu tun)
Fragen ist ein Mehrwert, dann kann sich der mißverstandene deutlicher zu seinem Beitrag äußern. Das ist, so meine ich, Jesus und seine Lehre in diesem von mir jetzt beschriebenen Punkt.
Viele haben Jesus zu seiner Zeit nicht verstanden, aber sie fragten auch nicht nach.
Man muss natürlich eine chance bekommen missverständnise aus dem weg zu schaffen!
So und nun noch etwas zu den Erfahrungen Wechsel von NAK-Lehre zu ETG-Lehre:
Ich hätte direkt fragen sollen, was ist der kürzel ETG?
Meine Einschätzung ist, dass die nahen Verwandten von einem Extrem ins andere gewechselt haben, mehr nicht.
Kurz, knapp und deutllich ausgedrückt.
Nun, wie ich schon sagte es gibt nur eine Wahrheit einen Weg, das ist jesus Christus selbst!


jeder von uns weiß, dass die Bibel auch widersprüchlich ist, es gibt ja hier im Forum einige Beiträge hierzu.
Also ich bin noch nicht solange hier, kenne nicht jeden Beitrag, wo ist denn der Wiederspruch,
vieleicht kann ich ja helfen, denn die Bibel ist Gottes Wort, Gott ist der Verfasser der Schrift, wer will mit ihm ein
Rechtsstreit führen und IHM sagen ER sei Wiedersprüchlich?

Natürlich freue ich mich über Bibelkundler und Menschen, die Ihre Aussagen biblisch belegen, aber auch hier gilt:
Lebe danach, belege nicht nur.
Man kann keinen Menschen dazu überreden, auch nicht mit belege aus der Bibel,
wenn Gott ihm nicht die Gnade geschenkt hat es zu erfassen was dort steht, das geht nur mit dem heiligen Geist,
der eine erstlings gabe ist wenn man Gott sein leben schenkt!

Das dies sehr schwer ist, kann wohl niemand bestreiten, außer es ist Jesus Christus persönlich.
Nein nicht persönlich, sondern ER ist in uns und wir sind in IHM, wie ER im Vater ist und der Vater im Sohn!


Liebe Grüsse,
ein Bruder im Herrn!

John

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#69 Beitrag von John » 19.05.2011, 18:51

Ganz kurz:

ETG: http://www.etg.ch/

John :wink:

schelem alach

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#70 Beitrag von schelem alach » 19.05.2011, 20:34

Ok also auch nur eine weitere Institution, ein Menschenwerk, diese ETG!

Ich komme mal lieber zum Thema " Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft "?

Ihr, die ihr euch dem Gesetz unterstellen wollt, habt ihr denn nicht gehöhrt, was im Gesetz steht?
in der Schrift wird gesagt, dass Abraham zwei Söhne hatte, einen von der Sklavin, den anderen von der Freien.
Der Sohn der Sklavin wurde auf natürliche weise gezeugt, der Sohn der freien aufgrund der Verheissung.
Darin liegt ein tiefer Sinn: Diese Frauen bedeuten die beiden Testamente!
Das eine Testament stammt vom Berg Sinai und bringt Sklaven zur Welt, das ist Hagar - denn Hagar ist Bezeichnung
für den Berg Sinai in Arabien - und ihr entspricht das gegenwärtige Jerusalem, das mit seinen kindern in der Knechtschaft lebt.
Das himmliche jerusalem aber ist frei, und dieses Jerusalem ist unsere Mutter.
denn es steht in der Schrift:

Freu dich, du Unfruchtbare, die nie geboren hat, brich in Jubel aus und jauchze, die du nie in Wehen lagst!
Denn viele Kinder hat die Einsame, mehr als die Vermählte.

Ihr aber, Brüder, seid Kinder der Verheissung wie Isaak.
Doch wie damals der Sohn, der auf natürliche Weise gezeugt war, den verfolgte, der kraft des Geistes gezeugt war,
so geschieht es auch jetz.
In der Schrift aber heisst es:
Verstoss die Sklavin und ihren Sohn!
Denn nicht der Sohn der Sklavin soll Erbe sein, sondern der Sohn der Freien.
Daraus folgt also, meine Brüder, dass wir nicht Kinder der Sklavin sind, sondern Kinder der FREIEN!

Zur Freiheit hat uns Jesus Christus befreit!

Ihr seid zur freiheit berufen, Brüder!
Denn das ganze Gesetz ist in dem einen Wort zusammmen gefasst:
" DU SOLLST DEINEN NÄCHSTEN LIEBEN WIE DICH SELBST "

Denn der Lohn der Sünde ist der TOD, die Gabe GOTTES aber ist das ewige LEBEN in Jesus Christus, unserem Herrn!
AMEN Brüder, wer Ohren hat der höre!

Zurück zu „Glaubensfragen“