Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

Für Zweifler und andere gute Christen
Nachricht
Autor
salvato
Beiträge: 46
Registriert: 04.04.2011, 08:55

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#51 Beitrag von salvato » 13.05.2011, 12:41

Adler hat geschrieben:Liebe Fories,

klickt doch einmal diesen Link an http://www.e-water.net/index.php?lng=de
danach auf „Ein einfacher Zimmermann“ klicken, Lautsprecher hochfahren und genießen ...

Für mich ist das, was dann kommt, wie ein Gottesdienst ...

LG Adler
Werter Adler

Ja, insbesondere war Jesus wirklich für Gewaltlosigkeit, so auch derjenige, einzig wahre Gott, der Jesus gesandt hatte ihn zu verherrlichen.

Im Dienst Gottes zu stehen heisst ja, auf Gewalt zu verzichten. Friedfertigkeit ist ja mit Gewalt unvereinbar. Vor Jesus Christus Aufklärungskampagne hatte man ja wohl über Jahrhunderte ein gegenteiliges Gottesverständnis zu hören bekommen.

Der einfache Zimmermann hatte von Gott im Himmel den Auftrag, die Leute über sein wahres Wesen etc. aufzuklären. Wer gegen eine Ausbreitung Jesus Gotteslehre war, sollte eigentlich klar sein.

Oder glauben sie wirklich, werter Adler, Gott hätte ein Interesse gehabt, sein einziges fleischgewordenes Wort, das Wegweisungen zurück zu einem Leben mit IHM (und somit allmählig endgültige, immerwährende Erlösung/Errettung aus jeglicher Sündenknechtschaft) vorlebte und lehrte für immer zum Schweigen bringen zu lassen?

Adler

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#52 Beitrag von Adler » 13.05.2011, 16:01

Werter Salvato,

ich kann Ihren letzten Ausführungen durchaus zustimmen, allerdings erschließt sich mir der Sinn Ihres letzten Absatzes nicht.

Wo bitte gab ich Ihnen, in meinen Beiträgen, Anlass zu der Annahme ich unterstellte Gott, er wolle durch die Opferung seines Sohnes, diesen auf ewig zum schweigen bringen :?: :?: :?:

Bitte klären Sie mich auf.

LG Adler

Bedenkenträger

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#53 Beitrag von Bedenkenträger » 14.05.2011, 10:45

evah pirazzi hat geschrieben:[...]

Macht doch nix, wir sind halt menschlich und oft schwach, aber wie wär's, wenn wir einer der kürzesten aber bedeutendsten Bibelstellen etwas mehr Beachtung schenkten: (1.Tessalonicher 5, 17)"Betet ohne Unterlass".

Darin steckt so viel!

:!:
Nun, beten ist gut und richtig und wichtig, jedoch sind Taten letztlich sehr entscheidend, wenn nicht gar etwas wichtiger als das Gebet (vgl. Lk 6,46).

Und daß wir als Menschen zweifelsohne fehlbar sind, sollte keine Entschuldigung dafür sein, uns nicht anzustrengen, Gottes Gebote zu befolgen, wo es nur geht. :wink:

Bedenkenträger

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#54 Beitrag von Bedenkenträger » 14.05.2011, 10:52

Adler hat geschrieben:[...] Gott sieht nicht darauf, dass wir seine Gebote bis ins Kleinste beachten und halten – er sieht einzig auf unsere Bemühungen.
DAS ist es worauf es letztlich ankommt …
Ist es so, Bruder?

Wir können allenfalls hoffen, daß Gott unsere Anstrengungen genügen, aber wissen können wir es nicht.

schelem alach

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#55 Beitrag von schelem alach » 17.05.2011, 17:51

Der Friede sei mit euch!

Nun, beten ist gut und richtig und wichtig, jedoch sind Taten letztlich sehr entscheidend, wenn nicht gar etwas wichtiger als das Gebet (vgl. Lk 6,46).
Nicht ganz richtig, erstmal in LK 6,46: Ein guter Mensch bringt Gutes hervor,
weil in seinem Herzen Gutes ist, und ein böser Mensch bringt Böses hervor, weil in seinem Herzen Böses ist.
Wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund.
Was sagt ihr zu mir HERR HERR und tut nicht was ich sage!

Römer 9,11
Und ihre Kinder waren nocht nicht geboren und hatten weder Gutes noch Böses getan, damit aber Gottes freie
Wahl und Vorherbestimmung gültig bleibe, nicht abhängig von WERKEN, sondern von ihm, der beruft!
Römer9,15
Denn zu Mose sagt ER: Ich schenke Erbarmen, wem ich will, und erweise Gnade, wem ich will!
Also kommt es nicht auf das Wollen und Streben des Menschen an, sondern auf das Erbarmen Gottes!
Epheser 2,8
Denn aus Gnade seid ihr durch den Glauben gerettet, nicht aus eigener Kraft, Gott hat es geschenkt,
nicht aufgrund eurer WERKE, damit keiner sich rühmen kann.
Seine Geschöpfe sind wir, in Christus dazu geschaffen, in unserem Leib die guten Werke zu tun, die
Gott uns im Voraus bereitet hat.


Verstehst Du es kommt nicht nur auf eigene Werke an, sondern Gott gibt uns Werke oder nicht,
Du kannst Dich nicht in den Himmel kaufen, Liebe deinen Gott aus ganzem Herzen und mit all deinem
Verstand, Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst, Liebe nicht nur die, die Dich lieben sondern Liebe auch
deine Feinde, welchen Lohn kannst Du sonst erwarten vom Vater, denn das tun auch die Heiden!


Und daß wir als Menschen zweifelsohne fehlbar sind, sollte keine Entschuldigung dafür sein, uns nicht anzustrengen, Gottes Gebote zu befolgen, wo es nur geht. :wink:[/quote]
Bitte Gott um den Beistand den wir brauchen, der uns in alle Wahrheiten führt!

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#56 Beitrag von evah pirazzi » 17.05.2011, 19:46

Sag mal Schelm,

was bist du denn für einer?

Mit welcher christlichen Gemeinschaft hast du Verbindung? Das würde mich mal interessieren. Wo lernt man dieses Herunterbeten von Bibelzitaten, gespickt mit Belehrungen und guten Ratschlägen?

:wink:
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#57 Beitrag von evah pirazzi » 17.05.2011, 19:50

Bedenkenträger hat geschrieben: Nun, beten ist gut und richtig und wichtig, jedoch sind Taten letztlich sehr entscheidend, wenn nicht gar etwas wichtiger als das Gebet (vgl. Lk 6,46).
Dieser schöne Hinweis scheint mir gut und richtig und wichtig, jedoch sind (meine) amyloid-synaptischen Fehlfunktionen letztlich sehr entscheidend, wenn nicht gar ausschlaggebend für die Nichtigkeit aller guten Vorsätze - das sollte man bedenken und wenn möglich tragen...

:wink:
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

schelem alach

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#58 Beitrag von schelem alach » 17.05.2011, 20:16

evah pirazzi hat geschrieben:Sag mal Schelm,
Ja ich sag mal, wenn du mich schon schelm nennst, dann schreib mich wenigstens klein,
damit ich mich nicht so gross fühle!

was bist du denn für einer?
Ein Sohn Gottes!
Mit welcher christlichen Gemeinschaft hast du Verbindung?
Die Verbindung ist nicht von dieser Welt, sie ist Geist der Herr ist in mir und ich bin im Herrn!
Das würde mich mal interessieren.
Das ist gut, ich hoffe nicht nur mal!
Wo lernt man dieses Herunterbeten von Bibelzitaten, gespickt mit Belehrungen und guten Ratschlägen?
Das lernt man wenn man sich aus reinem Herzen Gott zuwendet, ER nimmt sich dir an und lehrt einem alles
ER lehrt einem die Wahrheit zu erfassen durch den Beistand den man erhält, wenn man sich von der augenscheinlichen
Welt lossagt!

:wink:
Liebe Grüsse,
ein bruder im Herrn!

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#59 Beitrag von evah pirazzi » 17.05.2011, 20:21

Ich tippe auf die Gemeinschaft der Mormonen - ist das richtig?

Da soll es, so hört man hier und da, recht überirdisch zugehen.

Also, bekenne ruhig frei und offen, welcher Gemeinschaft du angehörst.

Ich bin übrigens neuapostolisch - immer noch.

:wink:
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

schelem alach

Re: Lehrte Jesus Erlösung aus Sündenknechtschaft?

#60 Beitrag von schelem alach » 17.05.2011, 21:01

evah pirazzi hat geschrieben:Ich tippe auf die Gemeinschaft der Mormonen - ist das richtig?
Nein, es ist so wie ich sagte, ich bin nur ein Schaf aus der Herde des Herrn und höre seine Stimme!
Da soll es, so hört man hier und da, recht überirdisch zugehen.
Überirdisch kann es bei jedem Menschen selbst zugehen, wenn er sucht wird er finden!
Wichtig bei alldem ist die Liebe, nicht die Liebe der Welt, die ist Vergänglich aber die Liebe des Vaters ist EWIG!

Also, bekenne ruhig frei und offen, welcher Gemeinschaft du angehörst.
Ich bekenne mich aus freien und aus ganzem Herzen das ich zum Herrn Jesus Christus gehöre!
Ich bin übrigens neuapostolisch - immer noch.
Ist ok, wichtig ist was du im Herzen trägst, nähmlich LIEBE, denn Gott ist die Liebe!
:wink:
Lieben Gruss,
ein bruder im Herrn!

Zurück zu „Glaubensfragen“