Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
GG001

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#691 Beitrag von GG001 » 05.07.2010, 08:04

Falls es jemanden interessiert: das NACboard berichtet ueber eine neue Gruppe auf Facebook: New Apostolic Praise Bands.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#692 Beitrag von shalom » 19.07.2010, 15:27

[ = > Generalprobe aller Ukie-IrländerInnen für Stap-Stipvisite erfolgreich ] .

Es soll sogar ein „rehearsal-dinner“ gegeben haben :wink: (10-07-2010 All-Ireland dress rehearsal for Chief Apostle Visit in Dublin)… .

shalöm

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#693 Beitrag von shalom » 20.07.2010, 05:17

…die ersten dublinzierten Selbstbilder: (17/7/10 Cheif Apostle service in Dublin) … .

shalöm

Heinrich

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#694 Beitrag von Heinrich » 20.07.2010, 06:44

Cheif Apostle service in Dublin
Guten Morgen, Shalom.

Cheif Apostle - ist das nun Dubliner Slang oder muss die englische Bezeichnung des Herrn Dr. Leber neu geschrieben werden ?

Schmunzelnde Grüße,
Heinrich

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#695 Beitrag von shalom » 20.07.2010, 11:53

[urlex=http://www.nak.org/de/news/news-display/article/16866/][ = > NaKi-Dachverband des Apostelvereins ][/urlex] hat geschrieben:
Rekord in Birmingham (20.07.2010)

Von: Klaus Emmerling

Über 1.000 Gläubige kamen zum Gottesdienst mit Stammapostel Wilhelm Leber

Werte StammapostelgratulantInnen,

zwischen Eriwan (11.07.2010 Armenien) und Kinshasa (01.08.2010 im Kongo) war der Dachverbandsvorsitzende von seinem treuen Justizapostel schnell mal nach Dublin und Birmingham eingeladen worden. Im Schlepptau gehörten (außer dem Gastgeber) Apostel Rüdiger Krause (NaK-Schumacher), Districtapostle Leonard Kolb (Gebietskirche USA), Finanzapostel Bernd Koberstein (Gebietskirche HRS), Apostel Peter Klene (aufzulösende Gebietskirche Niederlande), Apostel Rudolf Kainz (Schweizer Kanton Österreich), Apostel Uli Falk (NaK-Schumacher), Apostel Eckehard Krause (NaK-Schumacher) sowie Apostel Dieter Böttcher (NaK-Schumacher) mit zu der Partie. Let’s have a party. Zum Tross gehörte natürlich auch der „Chef vom Dienst“ (UF-Redaktion), unser Klaus Emmerling als neuer Haus- und Hofreporter. Ein tolles Potpourri für der Babs ihr’n Staps.

shalöm

GG001

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#696 Beitrag von GG001 » 01.08.2010, 19:04

Abstimmung ueber neue Verfassung der NAC U.S.A. steht bevor

http://nacboard.yuku.com/topic/4570/t/Synod-Info.html

Wie aus dem einleitenden Beitrag hervorgeht, will LRK (BezAp Leonard R. Kolb) dieses Mal das Verfahren transparenter gestalten als bei der Aenderung der Verfassung unter BezAp Kraus.

"Deaconess" berichtet zum wiederholten Mal in einem Beitrag weiter unten, dass die Vorsteher damals anscheinend keine Gelegenheit hatten, zu lesen, was sie beschliessen sollten:
deaconess hat geschrieben:District Apostle Kolb should publicly acknowledge and apologize for District Apostle Kraus' "actions" in the 1980s in which he demanded the rectors sign documents sight unseen. The document should be made available for them to review.
Aeltere Informationen dazu finden sich an verschiedenen Stellen im NAKboard.

GG001

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#697 Beitrag von GG001 » 03.08.2010, 07:12

I'm hearing that there's a congregation in the way north of NY state that no longer has a priest and is using NACTV instead. How does that work? Do they just plop a TV screen on the altar? How do they do communion? Why bother showing up at all and just watch it in the comfort of your own home in your pajamas while drinking coffee and checking out the Sunday paper.

Aus dem NACboard.

_

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#698 Beitrag von _ » 03.08.2010, 09:21

probably the communion wafers are dealt out using a vending machine that can be triggered by a priest in a congregation far away, so that the procedures as regulated by the articles of faith are heeded. ;-)

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#699 Beitrag von shalom » 19.08.2010, 19:37

[urlex=http://www.nak.org/de/news/humanitaere-projekte/article/16882/][ = > NaKi-Deutsch ][/urlex] hat geschrieben: Hilfe für die Bevölkerung in Pakistan ist angelaufen (18.08.2010)

Zürich/Dortmund.

Vorsicht bei Zweckbindungen
»NAK-karitativ« bittet alle Spender, möglichst auf Zweckbindungen zu verzichten. Bernd Klippert: „Dann sind wir in der Lage, die Katastrophenhilfe zu unterstützen, aber auch wichtige Projekte weiterzuführen, welche nicht im aktuellen Medieninteresse liegen, die aber wirkliche und bleibende Veränderungen im Leben der Menschen bewirken.“

Werte Zweckgebundene, liebe Zweckmittelheiligende,

lassen sie mich ihren Blick auf die Gebietskirche Latorcai lenken, dem neuapostolischen Kirchenchef u. v. a. auch über Pakistan sowie Bangladesh, Indien, Kambodscha, Nepal und Sri Lanka (NaKi berichtete) .

Die waterlooer Webseite von Häuptling Latorcai berichtet mit Datum vom 19.08.2010 20:00 MEZ allerdings immer noch nichts von der Katastrophe (NaC-Canada-Pakistan) . Im canadischen "spotlight" steht zuförderst aktuell ein "Chiefapostle Transmissionsservice". Weder die News Canadian noch der canadische Link zur englischsprachigen NaKi (last "Announcement: Chief Apostle Richard Fehr has suffered a stroke") geht auf das pakistanische Desaster ein (News International).

Dabei hat der große Häuptling Dap Latorcai ja auch seine Hilfswerke. Mir ist nicht bekannt, dass irgendeine der neuapostolischen Gebietskirchen spontan als Kirche eigenverantwortlich barmherzig gewesen wäre. Kein Fehler?

Vorsicht also bei zweckungebundenen seelsorgenden BaVi-Aposteln mit deutsch-englischen Doppelwahrheiten (Glaubensdoppelleben)!

shalom

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

#700 Beitrag von shalom » 20.08.2010, 20:06

…heute hat sich auf der länderverantwortlichen Homepage Kandas bzgl. Pakistan wieder nichts getan. Auch für unsere pillars aus den USA ist Pakistan noch kein Thema. Heute hat mir übrigens jemand das schöne Oscar-Wilde-Zitat gepostet:

"Really, if the lower orders don't set us a good example, what on earth is the use of them?" (“The Importance of Being Earnest” / "Ernst sein tut not"; oder auch "Bunbury"), Akt 1 Teil 1 :wink: .

shalom

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“