Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
tergram

#631 Beitrag von tergram » 18.01.2010, 23:40

GG001, bitte, was heisst "...if we didn't have SFD,..." SFD??? Danke!

Tatyana

#632 Beitrag von Tatyana » 19.01.2010, 07:21

Service for the departed-Entschlafenengottesdienst.

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#633 Beitrag von shalom » 19.01.2010, 13:31

…Wirtschaftsapostel Brinkmann hat sogar extra ein Tochterunternehmen speziell für den neuapostolischen „Service“ outgesourct (seine "Service-Aktiengesellschaft"). Gegenüber den schwindenden Mitgliederzahlen hat der neuapostolische Servicebereich deutliches Wachstumspotential aufzuweisen. Als exklusiver Dienstleister des „Service for the departed“ bieten Apostolizismen/Businessmen na-türlich auch Service für hypos and real estates an. Das Portfolio hat was :wink: .

shalöm

GG001

#634 Beitrag von GG001 » 19.01.2010, 13:31

Danke fuer die Antwort schon am fruehen Morgen, Tatyana!

Eigentlich koennten wir ein kleines Quiz daraus machen ...

AB = ..................
BoB = ......................
BS = ...........
DOTY = ..................
DOTFR = .................
DSG = ............
HC = .................
HS = ................
OF = ............
SFD = ..............
TB = ................
WOL = ...........


Aufloesungen:
administration brother, "Amtsbruder", Amtstraeger (AT). Heute im offiziellen Englischen NAC Sprachgebrauch durch "minister" ersetzt.
bearer of blessing, "Segenstraeger".
bullshit, "Unsinn" (wird auch im NACboard verwendet, ist aber nicht NAK-spezifisch)
day of the youth, "grosser Jugendgottesdienst", z.T. im nationalen Rahmen
day of the first resurrection, "Tag der Ersten Auferstehung"
Divine Service Guide, "Leitgedanken"
Holy Communion, (H)eiliges Abendmahl
Holy Spirit (frueher: Holy Ghost), Heiliger Geist
Our Family, "Unsere Familie"
service for the departed, "Entschlafenengottesdienst"
true believer; auch oft nach dem 'corporate image' der NAC als 'true blue' verstanden, meist als Gruppenbezeichnung fuer das sog. "Treue Gotteskind" verwendet, das (fast?) alles verteidigt. Im Gegesatz dazu steht die Gruppe derer im Forum, die von den --> TB reflexartig als "bitter", "malcontent", usw. bezeichnet werden.
Word of Life, "Amtsblatt". Heute --> Divine Service Guide.


Wie jede geschlossene Gruppe oder Berufsgruppe, so haben auch die Neuapostolischen hier wie auf der anderen Seite des Grossen Teichs ihre eigene Nomenklatur entwickelt (oder einfach aus dem Deutschen, "God's mother tongue", uebernommen). In den Foren verwenden die Schreiber dann auch noch Abkuerzungen, die den Sinn fuer den Uneingeweihten vollends vernebeln. Oder vielleicht muesste man evangelisch sagen "fuer den Uneinordinierten".
Ich stelle mir manchmal vor, wie es wohl den Theologen der anderen Fraktionen gehen mag, wenn ihnen die "sparkling wine representatives" aus der Projektgruppe "Oekumene" mit NAK-Jargon begegnen. Da muessen dann zuerst einmal die jeweiligen Metaphern geklaert und erklaert werden, bevor ein Gespraech moeglich wird. Dieses Klaeren von Metaphern ist allerdings auch bei den beiden Konfessionen untereinander noetig.

Tatyana

#635 Beitrag von Tatyana » 19.01.2010, 13:50

Sorry... :oops:

Wie jetzt, BS ist nicht neuapostolischer Fachjargon??? Und ich dachte, wir hättens erfunden :mrgreen:

GG001

#636 Beitrag von GG001 » 19.01.2010, 13:53

Someone HAD to bite, I knew it :mrgreen:

Ja, die immer wieder gestellte Frage: "Wer hat's erfunden?" Riiiicolaa!
Tatyana, was reimt sich auf "Ricola"?

Tatyana

#637 Beitrag von Tatyana » 19.01.2010, 14:06

GG001 hat geschrieben:Someone HAD to bite, I knew it :mrgreen:

Ja, die immer wieder gestellte Frage: "Wer hat's erfunden?" Riiiicolaa!
Tatyana, was reimt sich auf "Ricola"?
Verrats mir :wink:

GG001

#638 Beitrag von GG001 » 21.01.2010, 21:36

"The Future of the Firstlings" (BezAp. Michael Kraus, 1990)

"Dear Reader, who seeks after the godly truth:

With this booklet, the author, District Apostle Kraus from Canada, lays something into your hand, and also into your soul, that shall furnish clarity in your search for the true way, which God, the Father, has laid, through his dear Son, Jesus Christ. The attentive reading of this publication will make it clear to you that Jesus, beginner and completer of His work, is also at work today through His emissaries ..."

(Text ausgelassen)

"In glad remembrance of all seeking ones in prayer, I greet you in the love of Christ.

Yours,

Richard Fehr

(Chief Apostle and Principle Leader of the New Apostolic Church worldwide)"

GG001

Deutsche Familie erhaelt politisches Asyl in den USA

#639 Beitrag von GG001 » 28.01.2010, 08:09

Einer streng religioesen Familie aus Schwaben, die ihre Kinder zuhause unterrichten will, hat ein Richter in Tennessee politisches Asyl gewaehrt. Die Familie war in die USA geflohen, als ihr in Deutschland Zwangsmassnahmen der behoerden drohten. In den USA ist "home schooling" ein verbrieftes Recht.

tergram

#640 Beitrag von tergram » 28.01.2010, 08:33

Pikant fand ich die juristische Begründung: Politische Verfolgung im Heimatland Deutschland. :shock:

Was fällt einem dazu noch ein? "Einer spinnt immer" - in Schwaben wie in Tennessee. Wenn diese Edelchristen der Maßstab für den Eintritt ins Himmelreich sind, wähle ich freiwillig einen anderen Ort... *schauder*

Mit gleicher Logik könnte man auch behaupten, in Deutschland würde man wegen seines Glaubens vor Gericht gestellt. Beispielsweise wegen des Glaubens, seine Miete nicht bezahlen zu müssen... :shock:

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“