Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Tatyana

#351 Beitrag von Tatyana » 08.11.2008, 11:15

tergram hat geschrieben: dass Mutige gern von Allesbesserwissern ...abgekanzelt werden.
Wie man in den Wald hineinruft...*reichdenSpiegelzurück*

tergram

#352 Beitrag von tergram » 08.11.2008, 11:34

Tatyana, dein Beitrag ist mir unverständlich. Magst du ihn erklären?

Tatyana

#353 Beitrag von Tatyana » 08.11.2008, 12:05

Sieh mal, Tergram, du hast mir einige Jahre Foren- und Lebenserfahrung voraus. Und scheinst immer zu wissen, wie Forum funktioniert und wie ein Admin sich verhalten/sein/schreiben sollte. Zumindest transportierst du das für mich.

Machst du nie Fehler? Ich schon. Wenn du besser weißt, wies funktioniert, warum bist du kein Admin mehr? Ich habe mich nicht darum gerissen. Sondern mich angeboten, weil Dieter das Forum schließen wollte, sofern sich keiner bereitfände. Weil cih es schade fände, würde diese spezielle Austauschplattform hier wegfallen.

Sicher, ich mache Fehler. Ich bin nur ich. Das heißt, ich kann nicht so sein, wie jeder sich (s)einen Admin vorstellt. Allmählich gewinne ich nämlich den Eindruck, daß jeder etwas anderes darunter versteht und davon erwartet.
Vor kurzem bekam ich eine PM, in der angemerkt wurde, ich solle (müsse?) doch ein Vorbild in der Hinsicht sein, daß meine Postings mit einer freundlichen Anrede beginnen und einem freundlichen Gruß enden sollten. Das habe ich abgelehnt und die Gründe dafür erläutert. Wiederum andere erwarten etwas anderes von einem Admin. Und jeder kritisiert nun munter drauflos, wenn er dieses spezielle, doch meist unausgesprochene etwas nicht erhält.

Tergram, vielleicht weißt du wirklich besser, wie dies alles funktioniert. Vielleicht weißt du auch, wie man soweit abschaltet, daß man immer objektiv ist, nie seine persönlichen Schwächen und Gedanken einbringt. Ich weiß es nicht. Ich habe meine persönlichen Sorgen und Probleme wie jeder andere hier und man merkt es mir an. Muß ich mich dafür entschuldigen? Muß ich mir einen Zweitnick zulegen, so wie manche das tun, um offen meine Meinung sagen zu dürfen, kein Admin=Vorbild sein zu müssen? Ich fände das unehrlich. Aber ich habe es allmählich auch satt, ständig der Prügelknabe für die Befindlichkeiten anderer zu sein. Auf die Art macht mir Forum nämlich auch keinen Spaß mehr.

Also bitte, wenn du an mir herumkritisierst, was manchmal (oft?) sicher berechtigt ist, nimm dir doch an deinen eigenen Regeln ein Beispiel und mach es mit mir persönlich und direkt ab(manchmal verstehst du mich vielleicht auch einfach nur falsch?).
Laß nicht das Forum drunter leiden, zieh dich nicht in die Stichel-und Schmollecke zurück(die du bei anderen auch gerne anmäkelst), sondern bringe konstruktive Kritik. Und nicht nur Hackerei. Bitte.

tergram

#354 Beitrag von tergram » 08.11.2008, 12:39

Werte Tatyana,

ich verstehe dich unverändert nicht: Ich habe zu einem Beitrag von GG001 (heute, 10.39 h) Stellung genommen. Darauf hat GG001 um 11.01 h zustimmend geantwortet.

Sonst nichts.

Ich sehe keinen wie auch immer gearteten Zusammenhang zu dir, zur Admi-Aufgabe, zum Forum, zu ... wasauchimmer und stehe deiner Reaktion unverändert einigermaßen ratlos gegenüber. Vielleicht wäre es klug, es einfach dabei zu belassen.

Tatyana

#355 Beitrag von Tatyana » 08.11.2008, 12:44

Ja, vielleicht wäre es das. Sonst bin ich wieder der "Allesbesserwisser" :roll: , wegen dem du dich nicht traust, dich zu äußern.

tergram

#356 Beitrag von tergram » 08.11.2008, 12:52

Tatyana, nochmals *der-Erschöpfung-nahe*: Es gibt keinen Zusammenhang zu dir. Punkt. Schönes Wochenende.

Trike Troll

#357 Beitrag von Trike Troll » 08.11.2008, 15:26

[[/quote]

Seems that she´ll be sorely missed.
Were you able to attend the funeral?[/quote]

Yes, it was in the U.S.A.

Tatyana

#358 Beitrag von Tatyana » 08.11.2008, 16:58

So your banishment only affects services by the NAC Canada?

Good thing that you were able to attend the funeral.

Will you "return home" when your time of OLO is over and start attending divine services of the NAC again or have you found a spiritual home with a different church yet?

Trike Troll

#359 Beitrag von Trike Troll » 09.11.2008, 01:12

Tatyana hat geschrieben:So your banishment only affects services by the NAC Canada?

Good thing that you were able to attend the funeral.

Will you "return home" when your time of OLO is over and start attending divine services of the NAC again or have you found a spiritual home with a different church yet?
Yes, only in Canada.

We have returned home but until the OLO is over(Valentines day service) we shall continue to attend different churches every Sunday.

We're not looking for a spiritual home and this Sunday will attend a service at an Old Apostolic Church mission which I have learned was stated a few years ago.

TT

Tatyana

#360 Beitrag von Tatyana » 09.11.2008, 09:46

I´m an active NAC member as well, but...what holds you in a church that has treated you that badly???

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“