Auf der anderen Seite des Grossen Teichs

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Tatyana

#341 Beitrag von Tatyana » 01.11.2008, 09:56

My sympathy to you and your family, too. I sincerely hope all will go well with your attending of the funeral!

GG001

#342 Beitrag von GG001 » 05.11.2008, 12:46

SFD Border Patrol
Deaconess hat geschrieben: In the October 2008 Our Family Chief Apostle Leber stated:
"the Lord did NOT do away with the borders between the earth and the beyond".
In the Guide for the Ministers of the New Apostolic Church it states:
"Although souls from the beyond are invited to every divine service and can be present, a special sanctification should precede the services for the departed through a continuous intercession for al unredeemed souls.

The Lord Jesus handed the keys of the kingdom of heaven to Apostle Peter. The Chief Apostle uses this key-power to allow souls to be led to the altar of grace in the Chief Apostle and Apostle ministry. There they can, according to their state, receive the blessings of the Lord's house: Holy Baptism, Holy Sealing and Holy Communion.

....After Holy Communion and a brief explanation the officiant, in a prayer, commends the departed to the mercy seat of Christ. Through the angels they are then led to the altar of grace and apostleship. "
Do they... or do they NOT cross the "border"?
Glossar: SFD = Service for the Departed

GG001

#343 Beitrag von GG001 » 08.11.2008, 01:32

Assimilation ... Incomplete!

Eine mehr als 50 Jahre alte Frau schaut zurueck.

Trike Troll

#344 Beitrag von Trike Troll » 08.11.2008, 02:08

Tatyana hat geschrieben:My sympathy to you and your family, too. I sincerely hope all will go well with your attending of the funeral!
My wife and I would like to thank all for the extension of heartfelt condolences and wishes in our grieving.

My mother in law was an example of one who lived as a widow content in the hands of the Lord until her her last breath, outspoken, serving, sacrificing and holding on to her values as she pushed forward in the reality of her mortal limits.

TT

Tatyana

#345 Beitrag von Tatyana » 08.11.2008, 09:51

GG001 hat geschrieben:Assimilation ... Incomplete!

Eine mehr als 50 Jahre alte Frau schaut zurueck.
Wow...da zweifelt man doch...ist wirklich alles so, wie es scheint? Ist sie ein Einzelfall? Oder ist tatsächlich alles nur Fassade...

Tatyana

#346 Beitrag von Tatyana » 08.11.2008, 09:52

Trike Troll hat geschrieben:
My wife and I would like to thank all for the extension of heartfelt condolences and wishes in our grieving.

My mother in law was an example of one who lived as a widow content in the hands of the Lord until her her last breath, outspoken, serving, sacrificing and holding on to her values as she pushed forward in the reality of her mortal limits.

TT
Seems that she´ll be sorely missed.
Were you able to attend the funeral?

GG001

#347 Beitrag von GG001 » 08.11.2008, 10:20

Tatyana hat geschrieben:
GG001 hat geschrieben:Assimilation ... Incomplete!

Eine mehr als 50 Jahre alte Frau schaut zurueck.
Wow...da zweifelt man doch...ist wirklich alles so, wie es scheint? Ist sie ein Einzelfall? Oder ist tatsächlich alles nur Fassade...
Die ATs, die ich kenne, sind anders.

Tatyana, PN.

GG001

#348 Beitrag von GG001 » 08.11.2008, 10:39

Betrifft: Anglizismen (hallo, RG!)
nacworld ist ein Internetportal für neuapostolische Jugendliche. Es bietet die Möglichkeit mit anderen jungen Christen auf der ganzen Welt Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu pflegen.

http://www.nak.org/en/news/a-look-ahead/article/15887/
http://www.nacworld.net/public
Entdecke die Moeglichkeiten? Eine Entdeckungsreise erweist sich als schwierig:
"Morse2000" im NACboard:
It is funny that the name is in English, the caption "one world, one future" is in English, but everything else is in German. I don't see anywhere to switch to English (or any other language), at least on the home page.

Morse
Stimmt. Stattdessen liest man dort:
Wir suchen ...

Für die Weiterentwicklung des Portals suchen wir Perl Entwickler, die bereit sind, sich in ein gewachsenes Projektteam mit einzubringen.
Wenn die wollen - natuerlich nur dann - koennen sie auch gleich noch den Schaltknopf einbauen, mit dem man die Seiten in anderen Sprachen anzeigen lassen kann.

Mein Blick faellt gerade auf eine Kapitelueberschrift im "Camel Book": "Social Engineering. This chapter presents how Perl tries to cooperate with everything and everyone in the whole wide world, up to a point."

Perl programmers are apparently eclectic; the language must have rubbed off on them (PERL = Practical Extraction and Reporting Language oder, mit einem Zwinkern, Pathologically Eclectic Rubbish Lister).
Zuletzt geändert von GG001 am 08.11.2008, 11:04, insgesamt 2-mal geändert.

tergram

#349 Beitrag von tergram » 08.11.2008, 10:55

Hmmm... das schein ein ähnliches Phänomen zu sein, wie die Neigung vieler DDR-Eltern, ihren Kindern internatinal klingende Namen zu geben - als kleines "Ätsch" an die Regierung und im Kontext zu der schmerzlich vermissten Reisefreiheit. Mit dem Fall der Mauer hat diese Neigung übrigens stark nachgelassen. Fazit: NAK ist eben nicht gleich NAKI.

Die Zurückhaltung deutschsprachiger Schreiber, mal ins englische zu wechseln, mag auch damit zusammenhängen, dass Mutige gern von Allesbesserwissern wegen kleinerer Holprigkeiten abgekanzelt werden. Mancher schweigt dann künftig lieber.

GG001

#350 Beitrag von GG001 » 08.11.2008, 11:01

tergram hat geschrieben:Hmmmm.... wofür steht nochmal das "I" in NAKI? *kopfkratz* :?: *kopfschüttel*
Recht hattest Du.

nacworld ist ein Internetportal für neuapostolische Jugendliche. Es bietet die Möglichkeit mit anderen jungen Christen auf der ganzen Welt Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu pflegen.
Den Versuch ist es ja wert. Und es besteht ja kein Problem, so lange die anderen Nationen "God's mother tongue" lernen.

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“