NAK am Scheideweg?! Was sich aus meiner Sicht in der NAK ändern müsste.

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: NAK am Scheideweg?!

#71 Beitrag von dietmar » 19.02.2011, 11:39

tosamasi hat geschrieben:Ich glaube, dass die Progressiven dem Druck der Konservativen nachgegeben haben, das anrüchige Wort Ökumene ersetzt, alles diesbezügliche abgeschwächt und das Exklusive gestärkt haben.
Vor Jahren soll Nordamerika mit Spaltung gedroht haben, vielleicht war wieder so was im Gange.
eben und deshalb frei nach R.Mey: gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu gehn...

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: NAK am Scheideweg?!

#72 Beitrag von tosamasi » 19.02.2011, 11:42

Och dietmar, du bist doch schon lange gegangen. :wink:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: NAK am Scheideweg?!

#73 Beitrag von dietmar » 19.02.2011, 11:49

richtig... :lol: :lol: :lol: :lol:
darf ich mich jetzt nicht mehr äussern???2 schöne freie Jahre sinds bisher,...wunderbar :lol: :lol:

John

Re: NAK am Scheideweg?!

#74 Beitrag von John » 19.02.2011, 12:06

Ich frage mich, ob es am "deutschen" STAP liegt.
Der Vorgänger (Schweizer) hatte eine Linie, die, so meine ich, seit Deutschland das Ruder wieder übernommen hat, über Bord geworfen wurde.

Hmmh.
John

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: NAK am Scheideweg?!

#75 Beitrag von dietmar » 19.02.2011, 12:30

Fehr hat seinen Nachfolger ausgewählt,... er wusste was er tat. Fehr war nur im "Verkauf" geschickter...die Ergebnisse sind die selben.

Adler

Re: NAK am Scheideweg?!

#76 Beitrag von Adler » 19.02.2011, 12:46

Auch Fehr machte nach kurzer Amtszeit als STAP eine 180° Wende! Jeder STAP ist halt immer nur SO gut, wie die BAP hinter ihm es zulassen ... 8)

LG Adler

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: NAK am Scheideweg?!

#77 Beitrag von dietmar » 19.02.2011, 12:47

Tap. ist nichts anderes als Sprecher der BAV

Adler

Re: NAK am Scheideweg?!

#78 Beitrag von Adler » 19.02.2011, 13:05

Eben. Eine Marionette im Puppentheater.

LG Adler

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: NAK am Scheideweg?!

#79 Beitrag von tosamasi » 19.02.2011, 13:19

Adler hat geschrieben:Auch Fehr machte nach kurzer Amtszeit als STAP eine 180° Wende! Jeder STAP ist halt immer nur SO gut, wie die BAP hinter ihm es zulassen ... 8)

LG Adler

Datt woll!

Dietmar, natürlich darfst du, du sollst sogar! :)
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Schrumpfsakrament

Re: NAK am Scheideweg?!

#80 Beitrag von Schrumpfsakrament » 19.02.2011, 14:01

Die Überholten

Und Menschen triffst du, und dich stört ihr Reden,
Weil es nichts Neues dir enthüllt.
Du kennst all ihre Zellen, hast längst jeden
Gedanken überholt, der sie erfüllt.

Du willst durchaus nicht, dass sie näher kommen;
Du fürchtest, dass du überlegen siegst.
Doch schweigend dann besinnst du dich beklommen,
Wie du den Anfang so wie sie genommen,
Und dass du dankbar sein musst, weil du stiegst.

Doch wenn du dich bescheiden an sie wendest
Und einfach sprichst, erfährst du, dass du störst.
Und einsam klingt der Satz, den du vollendest.
Weil du doch nimmer ihnen angehörst.
(Joachim Ringelnatz aus Gedichte über das Leben)

Gruß in die Runde

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“