Immer haut man auf die NAK ein

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
John

Immer haut man auf die NAK ein

#1 Beitrag von John » 08.12.2010, 21:16

So, Freunde der Nacht, ich bin stinke sauer!!!!

http://www.tagesspiegel.de/politik/deut ... 25384.html

:twisted: :twisted:

Jetzt, kommt ihr, ihr Gegner der NAK!!! :twisted: :twisted:

John

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#2 Beitrag von dietmar » 08.12.2010, 21:41

21.03.2007 17:45 UhrKommentare: 0
Justizskandal "Scharia in Deutschland?"


na ist schon lange durchdiskutiert.
aber wenn bei dir alles erst jahre später ankommt??? :roll: :roll: :roll: :roll:

die nak handelt heute noch, täglich, gleich und unverändet arbeitet das system weiter.
Erkennst dies?
gute besserung :mrgreen:

Adler

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#3 Beitrag von Adler » 08.12.2010, 22:46

Kann mir bitte mal Jemand erklären, was diese drei Jahre alte Meldung mit der NAK zutun hat :?:

LG Adler

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2105
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#4 Beitrag von Andreas Ponto » 08.12.2010, 22:58

Hallo John,

auf wen oder was bist du warum stinke sauer?

LG

Andreas

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#5 Beitrag von _ » 09.12.2010, 10:39

centaurea hat geschrieben:auf wen oder was bist du warum stinke sauer?
vielleicht, weil er den fast 4 jahre alten artikel erst jetzt gefunden hat? würde mich auch nerven, immer die nachrichten von vorgestern lesen zu müssen...

Maximin

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#6 Beitrag von Maximin » 09.12.2010, 12:19

Wir ermahnen euch aber, liebe Brüder: Weist die Unordentlichen zurecht, tröstet die Kleinmütigen, tragt die Schwachen, seid geduldig gegen jedermann. (1. Thessalonicher 5, 14)

Gaby

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#7 Beitrag von Gaby » 09.12.2010, 13:42

Tja, ist wohl meine Schuld, dass John diesen alten Link gerade jetzt finden durfte.
"Drüben" wird schon längere Zeit über den Islam diskutiert oder wie man`s nimmt auch polemisiert und ich stellte diesen Link dort ein ... aber was das nun mit der NAK zu tun hat ist mir auch ein Rätsel ;-)
Bitte deshalb ebenfalls um Aufklärung ...

Maximin

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#8 Beitrag von Maximin » 09.12.2010, 14:22

:) Liebe Gaby,
inzwischen und, nun schon wieder seit einer Woche, komme ich wegen der für Berlin ungewohnten Schneeverhältnisse nicht mehr aus meiner Garage heraus. Muss ich mich eben mit meinem kleinen Einkaufsroller bemühen, um meine Ernährungslage auf andere Weise zu sichern. Geht übrigens auch (noch) ganz gut...! :D Man kämpft sich so durch.

Worauf ich hinaus will ist dieses: "Wir haben hier, in unserem kleinen friedlichen Forum Leute, und das sind beileibe nicht die Schlechtesten oder gar notorische Störenfriede, die auf ihre Weise Probleme damit zu haben scheinen, etwas über ihren persönlichen Tellerrand hinauszublicken." Vermischungen tun selten gut. Am Ende wird die Wäsche nur noch grau und damit unansehnlich. :mrgreen:

Ist doch logisch, dass dabei auch vereinzelt thematische Irrtümer und Verengungen stattfinden, die anderen auf die Nerven fallen, hm? Insofern mach Dich bitte von Schuldgefühelen frei. :D Der Bestand dieses Forums hängt doch nicht von administrativen "Säuberungsaktionen" sondern davon ab, ob jeder Teilnehmer sich als Christ einbringt, ohne anzumerken, dass das nur so lange gilt, wie das keine Umstände macht. :)

Auf andere hinhören, sich darin hineinfühlen und andere Meinungen gelten oder wenigsten stehen zu lassen, das hat für mich nichts mit blassenr Ergebenheit zu tun. Nö! Manchmal muss man auch deutlich Farbe bekennen und nötigenfalls hart dagegen halten. Aber doch bitte nicht mit platter Streitsucht - oder? Du bist eine von der Sorte. Mach weiter so...!

Harmoniesüchtige Leute sind leider auch ein wenig, wenn nicht sogar schwer, angeschlagen. Na und ? Ich weiß schon, dass ich in dieser Hinsicht (übrigens ärztlich attetiert) gefährdet bin. Aber kommt es nicht gerade in solchen Fällen auf Begegnung und Berührung an? Ich meine ja.

Behinderungen wird sich doch niemand freiwillig aussuchen. Sorry Mädel, aber für Streitsüchtigkeit fehlen mir offenbar sämtliche Voraussetzungen. (vgl. Matthäus 5, 9).
Herzlichst grüßt Dich und unseren Freund John-John, Micha, aus der vom Schnee umzingelten Bundeshauptstadt Berlin :wink:

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#9 Beitrag von Matula » 09.12.2010, 18:04

Adler hat geschrieben:Kann mir bitte mal Jemand erklären, was diese drei Jahre alte Meldung mit der NAK zutun hat :?:

LG Adler


Das habe ich auch beim Lesen gedacht. Es ist absurd, überhaupt nur ansatzweise eine Verbindung zur NAK herstellen zu wollen !

Maximin

Re: Immer haut man auf die NAK ein

#10 Beitrag von Maximin » 09.12.2010, 18:18

:) Matula, was hälts´s Du von der Weisheit mildender Nachsicht ?
Maximin :roll:

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“