SÜD INFOS

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Heinrich

Re: SÜD INFOS

#31 Beitrag von Heinrich » 23.08.2011, 14:07

Tja Shalom,

die Mannemmer haben halt auch mal was machen wollen :mrgreen:

Nur: Das Rückbesinnen auf das alte Testament ist dem Grunde nach nichts Neues.

Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Oder etwas anderst ausgedrückt (laut Herrn Versicherungsvertriebsmanager, äh Kirchenpräsident Ehrich, äh Apostel, nun ja):

Und willst du nicht mein (willfähriger) Bruder sein, dann geh doch bitte. Aber geh.

Grummelnde Grüße aus dem z.Zt. wirklich heissen Süden,
Heinrich

P.S. Die Kavallerie des Herrn Saur, 'tschuldigung' Ehrich nervt mich mehr und mehr. Und täglich werden es mehr, die genervt sind :D

tergram

Re: SÜD INFOS

#32 Beitrag von tergram » 23.08.2011, 17:18

Zunehmend verstehe ich, woher der Begriff "Kreuz des Südens" kommt. :mrgreen: Satiremodus aus

Interessierten sei dieser Artikel empfohlen:

Liebesgrüße aus Stuttgart
NAK-Süd-Chef rechtfertigt robustes Vorgehen gegen Kritiker
Bezirksapostel Ehrich bleibt auf der harten Schiene und verlangt absolute Loyalität.

Bitte bei Interesse weiterlesen unter: http://www.glaubenskultur.de/index.php

Adler

Re: SÜD INFOS

#33 Beitrag von Adler » 23.08.2011, 17:47

Chor bitte: "Lebt denn der alte Holzmichel noch . . . :mrgreen:

LG Adler

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: SÜD INFOS

#34 Beitrag von shalom » 23.08.2011, 18:14

tergram hat geschrieben:
...absolute Loyalität.
...da passt der kirchenrechtlich unselbständige Apostelbereich Stuttgart mit dessen Chef Apostel Loy unausgesprochen gut ins Selbstbild... :wink:

shalöm

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

Re: SÜD INFOS

#35 Beitrag von shalom » 23.08.2011, 18:56

[urlex=http://cms.nak-sued.de/index.php?id=35828][ = > Schwiegersohnapostel Ehrich ][/urlex] hat geschrieben:
Reichlich Gutes austeilen (22.8.2011)

Am Sonntagvormittag, 21. August 2011, wurde in der Kirche in Fellbach bei Stuttgart, Kastanienweg 5, Gottesdienst mit Stammapostel Wilhelm Leber gefeiert. „Wir sprechen von der ‚Schicksalskirche’“, spielte der Stammapostel darauf an, dass sowohl sein Vorgänger im höchsten geistlichen Amt der Neuapostolischen Kirche, Stammapostel Richard Fehr, als auch er in der Fellbacher Kirche das Stammapostel-Amt angetreten haben.

Für die Predigt nahm der Stammapostel das Bibelwort aus Sprüche 11, Vers 24: „Einer teilt reichlich aus und hat immer mehr; ein anderer kargt, wo er nicht soll, und wird doch ärmer.

Werte Austeiler und Stammapostelamtsantreter, liebe Einstecker und all ihr Leerausgeher 8),

Ehrich konnte mit einer tollen Gästeliste aufwarten. Die who is who der Prominenz. Es ist verständlich, dass man bei solchen gestandenen Selbstbildern unter sich bleiben wollte. Der geplante Festgottesdienst fand ohne Übertragung statt. Als Gastgeber des Festgottesdienstes wird Bezirksapostel Michael Ehrich, Präsident der Gebietskirche Süddeutschland genannt. Seine geladenen Gäste waren: Stammapostel Dr. Leber sowie die neun angestellten Führer der kirchenrechtlich unselbständigen Apostelbereiche Ehrichs. Als außergebietskirchliche Gäste (Special Guests) waren extra die Apostel Dieter Böttcher aus der Gebietskirche Norddeutschland und Achim Burchard aus der Gebietskirche Niedersachsen eingeladen worden, die prompt mitzudienen hatten.

Auch an die hochrangigen Senioren hatte Ehrich gedacht. Mit von der Party waren: Stammapostel im Ruhestand Richard Fehr, Bezirksapostel im Ruhestand Klaus Saur, vormaliger Kirchenpräsident von Süddeutschland, sowie die Apostel im Ruhestand Günter Beck, Günter Eckhardt, Emil Fischer, Helmut Keck, Werner Kühnle – der vormalige Leiter des Apostelbereichs Stuttgart –, Herbert Schneider und Klaus Zeidlewicz (NaK-NRW).

Bezogen auf das Bibelwort meine ich, dass die ausgeteilte „Botschaft“ der Botschafter, deren ausgeteilte Gebötlein und Dogmen so überreichlich gut waren, dass sogar Gott die Sache irgendwann über hatte und mit dem Gottesurteil den Austeilern ein Zeichen setzte.

Und heute kargen die Botschafter mit dem neuen Glauben und lassen von Indiskretionen Gottes munkeln, die übers Internet die Gläubigen erreichen. Der vorschnell veraschte alte neuapostolische Glauben hinterließ eine karge Glaubensleere und erst mühsam kommen die eventhoppend administrierenden Bezirksapostel aus den Puschen und warten auf den neuen Glauben DNG.

Das Opfer tun die Bezirksapostel aber nicht austeilen – evtl. ist es nach ihrem Fürwahrhalten kein gutes Gut -, sonderen vereinnahmen es kultgerecht gezielt (nehmen macht selbstbildseliger denn geben).

Parallel zu dem Tenor: "Reichlich Gutes austeilen" meint sein Pressesprecher: („Wir informieren unterschiedlich dicht!“) . Aus "reichlich" wird so im Wortkirchenwortumdrehen ganz schnell - "kleinlich".

Unterschiedlich dicht – und das bitte reichlich. Karger neuapostolischer Glaubensalltag :mrgreen: .

Bei so einem geladenen Kreis ist in Fellbach garantiert alles wieder reichlich gut unter sich geblieben. Eben ein Glaubenserlebnis von reichlichster „absoluter Loyalität“ :wink: .

shalom

tergram

Re: SÜD INFOS

#36 Beitrag von tergram » 26.08.2011, 16:19

Uuuups: :shock:

(Zitat) Leber kritisiert Lieblosigkeit im Süden
Fellbach: Öffentliche Ermahnung für Bezirksapostel Ehrich (Zitatende)

gefunden auf: http://www.glaubenskultur.de/premium-1551.html

So'dele, isch desch nur a Fellbacher Sommerlochtheater? Oder entwickelt sich Herr Ehrich gar zu 'Michael, der Problembär' innerhalb der NAK? Vorsicht, Herr Gebietskirchenpräsident: Bis zum Outing als 'Schadbär' isch's nur a kloaner Schritt, gell? (Gruß an Herrn Stoiber). :wink:
Zuletzt geändert von tergram am 26.08.2011, 16:28, insgesamt 1-mal geändert.

Adler

Re: SÜD INFOS

#37 Beitrag von Adler » 26.08.2011, 16:28

Die Hülle des letzten Problembären steht jetzt ausgestopft in irgend einem Museum . . . 8)

LG Adler

tergram

Re: SÜD INFOS

#38 Beitrag von tergram » 26.08.2011, 16:29

...und wir kennen sein Ende... :mrgreen:

Chor bitte: "Ach, Hüllen nur..."
Zuletzt geändert von tergram am 26.08.2011, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.

Adler

Re: SÜD INFOS

#39 Beitrag von Adler » 26.08.2011, 16:30

Chor bitte: "Auf, auf, zum fröhlichen jagen . . . " :mrgreen:

LG Adler

Adler

Re: SÜD INFOS

#40 Beitrag von Adler » 26.08.2011, 18:42

Ich kann die Herren der NAK-Trachtentruppe aus dem Süden gut verstehen, wenn sie die Schn....e voll haben.

Wer lässt sich auch schon gerne einen Bären aufbinden, noch dazu einen Problembären . . . :shock: :mrgreen:

LG Adler

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“