Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
tergram

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#11 Beitrag von tergram » 11.04.2010, 21:49

agape hat geschrieben:Der potentielle Nachfolger Lebers gibt seine Botschaft (Osnabrück II) schon als Erster raus.
Schwester, du Seherin! :mrgreen:

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#12 Beitrag von agape » 11.04.2010, 21:52

Ja. ;)
Manchmal. :- )

Hat es jemals einen Stammapostel aus Süddeutschland gegeben? :idea:
Nein :!:
Eben. Das kann so nicht bleiben. :lol: 8) :shock: :? :mrgreen:
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

Knodel

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#13 Beitrag von Knodel » 11.04.2010, 22:44

agape hat geschrieben:Ja. ;)
Manchmal. :- )

Hat es jemals einen Stammapostel aus Süddeutschland gegeben? :idea:
Nein :!:
Eben. Das kann so nicht bleiben. :lol: 8) :shock: :? :mrgreen:
Wer wird dann neuer BAP für NAK Süd? BAP Saur? :shock:

dietmar

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#14 Beitrag von dietmar » 12.04.2010, 06:02

muss auf die Berichte auf GuK verweisen. musste ausschlafen..

tergram

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#15 Beitrag von tergram » 12.04.2010, 06:43

agape hat geschrieben:Hat es jemals einen Stammapostel aus Süddeutschland gegeben?
Nö. Ebensoweng wie aus den USA oder aus dem mitgliederstärksten Kontinent: Afrika. Da aber Süddeutschland finanzstärkste Gebietskirche ist...
Oh Herr! :roll:

_

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#16 Beitrag von _ » 12.04.2010, 07:42

wundere mich gerade mal wieder, wie modern der schwiegersaurier wohl ist...

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2121
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#17 Beitrag von Andreas Ponto » 12.04.2010, 08:17

Wenn dem alles so ist, wie "leider nur" rudimentär berichtet wird, dann würde ich BAP Ehrich einfach mal die Lektüre eines kleinen Flyers zur Vision 2010/2014 der NAK Mitteldeutschland empfehlen.
Was da sein Amtskollege Klingler kommunizieren lässt...

Oder anders:

Ich zitiere mal aus diesem Flyer zwei Sätze: "Amtsträger unterstützen bei der ... Reflexion von Gottesdiensten" und "Rückmeldungen fördern".

Von daher wäre ein umfangreicher Gottesdienstbericht dienlich, um diesen in einer Reflexion mal für BAP Ehrich zu reflektieren.

Da BAP Ehrich auch die Einheit beschworen haben soll, sollte das durchaus über Gebietskirchengrenzen hinweg möglich sein.

Süddeutschland ist ja kein unbedeutendes Gebietskirchlein. Dies bedingt, dass auch ausserhalb derer Grenzen ein berechtigtes Interesse daran besteht, was dort so vor sich geht.

Heinrich

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#18 Beitrag von Heinrich » 12.04.2010, 08:23

Guten Morgen zusammen.

Dieser „Gottesdienst“ des Gebietskirchenpräsidenten Ehrich gestern hat hoffentlich nicht nur mir aufgezeigt, dass es ihm offensichtlich nicht um Gottesdienst im ureigensten Sinne geht, sondern nur um den Erhalt „seiner“ Gebietskirche……..

Sehr, sehr nachdenkliche Grüße aus dem Süden,
Heinrich

Hannes

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#19 Beitrag von Hannes » 12.04.2010, 09:04

ihr lieben leute,

so ist das bei uns im süden ... genau so! und das macht das ganze so unmöglich.

der bruder ehrich ist ein sehr linientreuer und von seiner sonderlehre absolut überzeugter kirchenführer und steht seinem nicht umsonst geborenem schwiegervater klaus s. in nichts nach. i nichts. zusätzlich ist er sehr charmant und weiss ziemlich genau, wie man mit (solch gebrieften) menschen umgeht.

gelungen (aus kirchenleitungssicht) auch der seitenhieb richtung projektgruppen - und hier besonders auf bruder kühnle jun., dessen abstruse (aus kirchenleitungssicht) ökumeneidee er, rechtzeitig vor dem ökumenischen kirchentag, mal kurz im abseits geparkt hat. denn: südlich des weisswurstäquators wird es keine ökumene geben. da muss erst noch eine generation in die ewigen jagdgründe verschoben werden. so ist das. genau so ...

ihr wisst ja: wir können alles ausser hochdeutsch ... und: wir sind stammapostel!

gruss - hannes

Dieter

Re: Mahnung vor Spaltungen 11.4. aus Nagold

#20 Beitrag von Dieter » 12.04.2010, 09:14

So ärgerlich es für den Einen oder Anderen ist: Wer es sich nicht mehr antun möchte, ziehe die Konsequenzen.
Ich habe es noch keine Sekunde bereut. Und bin frei! Und froh! Und glücklich!
Es gibt auch andere Weiden, auf denen genügend frisches und saftiges Gras wächst. Und das kein Bauchgrimmen verursacht. Ehrlich!

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“