Auferstehung

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2089
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Auferstehung

#71 Beitrag von Andreas Ponto » 07.04.2010, 20:04

Lieber Konzertmeister,

es tut mir leid, aber ich muss dir leider sagen, dass mir deine Zustimmung weh tut. So wollte ich mich nicht verstanden wissen.

Es ist eben nicht einfach, sondern manchmal verdammt nochmal furchtbar und unendlich schwer.

Du kennst sicher den Choral: "Aus tiefer Not schrei ich zu dir"

Spielen lässt sich dieser Choral bestimmt einfach und er klingt blendend, aber ihn leben, erleben und durchleben, das ist manchmal grausam.
Du hast es bestimmt auch schon erlebt...

Liebe Grüsse

centaurea

Konzertmeister

Re: Auferstehung

#72 Beitrag von Konzertmeister » 07.04.2010, 20:39

So kann man mißverstanden werden.

Aber selbstverständlich kenne ich den Choral "Aus tiefer Not".
Glaube mir, wenn ich insbesondere das Choralvorspiel BWV 686 auf dem Notenbrett liegen habe, da kommen die verschiedensten Gedanken und Empfindung auf.
Von ganz tief unten - aber niemals ohne Hoffnungslosigkeit!

Gruß vom
Konzertmeister
Zuletzt geändert von Konzertmeister am 07.04.2010, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2089
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Auferstehung

#73 Beitrag von Andreas Ponto » 07.04.2010, 20:43

Deswegen reden wir darüber.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Auferstehung

#74 Beitrag von tosamasi » 07.04.2010, 21:10

Konzertmeister hat geschrieben: Glaube mir, wenn ich insbesondere das Choralvorspiel BWV 686 auf dem Notenbrett liegen habe, da kommen die verschiedensten Gedanken und Empfindung auf.
Von ganz tief unten - aber niemals ohne Hoffnungslosigkeit!
Na, ein bisschen Hoffnung braucht der Mensch. Auch tief unten.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2089
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Auferstehung

#75 Beitrag von Andreas Ponto » 07.04.2010, 21:13

womit wir wieder bei der Auferstehung wären...

tergram

Re: Auferstehung

#76 Beitrag von tergram » 07.04.2010, 21:57

Konzertmeister hat geschrieben:...aber niemals ohne Hoffnungslosigkeit!
Das wäre ja grauenvoll. :mrgreen: Du meinst sicher: Niemals ohne Hoffnung!

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2089
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Auferstehung

#77 Beitrag von Andreas Ponto » 07.04.2010, 22:01

wow - alle lseen dbürer weg, aebr tagrerm shteis

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

Re: Auferstehung

#78 Beitrag von tosamasi » 07.04.2010, 22:05

centaurea hat geschrieben:wow - alle lseen dbürer weg, aebr tagrerm shteis
Nö,nö icke habs auch gesehn. :oops:
Vielleicht hat er es so gemeint, wie er schrieb. :wink:
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2089
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Auferstehung

#79 Beitrag von Andreas Ponto » 07.04.2010, 22:07

ja, ja, so hab ich das mit 3 Jahren auch noch gemacht.
Ich auch, ich auch.

tergram

Re: Auferstehung

#80 Beitrag von tergram » 07.04.2010, 22:07

Berufskrankheit. Es pingt mich quasi an. :mrgreen:

*räusper* zurück zum Thema:


Lieber Meister des Konzerts,

mir scheint, es macht einen bedeutenden Unterschied, ob sich jemand von jedem kleinen Lüftchen umpusten lässt oder ob jemand aus der Tiefe seiner Seele in verzweifelten Situationen nach Gott ruft. So zumindest hatte ich den Beitrag von centaurea verstanden. Mit Lüftchen und sonstigen Kleinigkeiten sollten wir bitteschön im Alleingang fertigwerden.

Gesperrt

Zurück zu „Ostern“