Auferstehung

Nachricht
Autor
Cemper

Re: Auferstehung

#241 Beitrag von Cemper » 18.05.2011, 20:32


John

Re: Auferstehung

#242 Beitrag von John » 18.05.2011, 20:34

Aber Cemper...


Gott ist die Liebe, na nun seien Sie doch nicht so...
http://www.youtube.com/watch?v=1yRdUbFJ9Wk

Gruß
John

schelem alach

Re: Auferstehung

#243 Beitrag von schelem alach » 19.05.2011, 17:08

Cemper hat geschrieben:@ schelem al-ach was
Nein, ein einfaches schelem alach ohne viel was und @@@@@@!
Haben Sie den Text von vorherigen Seite ganz unten von hier: Klick?
Nein, den Text habe ich nicht dort her, den habe ich daher wo man die Liebe spürt!
Können Sie sich vorstellen wo das sein könnte?

Liebe Grüsse,
ein Bruder im Herrn!

Cemper

Re: Auferstehung

#244 Beitrag von Cemper » 19.05.2011, 22:57

Bei manchen ist es das Portemonnaie (Geldbörse).
Wie ist es bei Ihnen?

schelem alach

Re: Auferstehung

#245 Beitrag von schelem alach » 20.05.2011, 16:13

Ich Grüsse Sie Herr Cemper!

Also bei mir kommt es daher wo Gott, es für uns vorgesehen hat nähmlich aus dem Herzen, das befindet
sich auf der Linken Seite ihrer Brust!
Käufliche Liebe aus dem Portmonnaie ( Geldbörse ) ist nur von kurzer dauer, und die oder den man dann erworben hat
ist wie ein Wanderpokal, finde ich persönlich nicht so lecker!

Und Sie?

Liebe Grüsse, ein Bruder im Herrn!

tergram

Re: Auferstehung

#246 Beitrag von tergram » 21.05.2011, 08:59

schelem alach hat geschrieben:Käufliche Liebe aus dem Portmonnaie ( Geldbörse ) ist nur von kurzer dauer,
Du lachender Schelm,

woher kennst du Bibel-rauf-und-runter-Zitierer denn ein solches Thema? Und was die Dauer angeht: Das ist in auch in dieser Branche eine Frage des Preises. Die Sache mit der Rechtschreibung solltest du übrigens nochmals checken, da ist noch Platz nach oben.

Ich grüße allersanftigst,
als herrenlose Schwester. :mrgreen:

Cemper

Re: Auferstehung

#247 Beitrag von Cemper » 21.05.2011, 11:16

@ schelm al-ach was

Ich lege Wert auf die Feststellung, dass Sie meinen Hinweis aufs Portemonnaie falsch verstanden haben.

Mit besten Emfpehlungen
Ihr :mrgreen:

schelem alach

Re: Auferstehung

#248 Beitrag von schelem alach » 21.05.2011, 11:40

Bist Du denn ein grimmiger tergram?

woher kennst du Bibel-rauf-und-runter-Zitierer denn ein solches Thema?
Wenn man das Wort Gottes kennt, kennt man dann nichts anderes?
Kann man nur das eine kennen und das andere nicht?

Und was die Dauer angeht: Das ist in auch in dieser Branche eine Frage des Preises.
Nun, das sind Erfahrungswerte Du kannst sie uns gern mitteilen!
Die Sache mit der Rechtschreibung solltest du übrigens nochmals checken, da ist noch Platz nach oben.
Ok, vielen Dank für den Tip, aber bedenke wenn man im Glashaus sitz sollte man nicht mit Steinen schmeissen!

Lieben Gruss, ein Bruder im Herrn!
P.S. Vermeide am besten sollche Liebe, in diesen Brachen!
Zuletzt geändert von schelem alach am 21.05.2011, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

schelem alach

Re: Auferstehung

#249 Beitrag von schelem alach » 21.05.2011, 11:48

[quote="Cemper"]@ schelm al-ach was
Ich Grüsse Dich, ein einfaches schelem alach genügt, nicht soviel aufwand!
Ich lege Wert auf die Feststellung, dass Sie meinen Hinweis aufs Portemonnaie falsch verstanden haben.
Dann stellen wir es doch mal richtig fest!
Wer das Geld liebt und die Welt, liebt auch alles was käuflich ist in der Welt, Feststellung OK für Sie?



Lieben Gruss,
ein Bruder im Herrn!

Benutzeravatar
Loreley 61
Beiträge: 1023
Registriert: 26.10.2007, 17:28

Re: Auferstehung

#250 Beitrag von Loreley 61 » 21.05.2011, 20:18

Sag mal, schelem - bist du von der "Jesus hat dich lieb - Fraktion"? So ein wenig evangelikal/kreationistisch? Und verstehst du überhaupt, was du liest, wenn du Bibelverse in die Runde wirfst? Ich könnte dir da eine Seite empfehlen - dann klappts auch mit dem Verstehen:

http://www.bibelwissenschaft.de/

Unsere gute tergram wird bestimmt nicht der käuflichen Liebe frönen.....welche Frau hat das schon nötig? Ganz wenige, schätze ich mal. Und ja: Ich pers. schätze Geld wert. Ich bringe dem Geld Wertschätzung entgegen. Schließlich ist "Ohne Moos nix los". :lol: Und weist du, wer mir das beigebracht hat? Der hier, ein Dipl. Psychologe:

https://www.robert-betz.de/joomla/index.php

Und hier ein wunderschöner Text über die notwendige Selbstliebe, die leider im traditionellen Christentum kaum eine Rolle spielt.

https://www.robert-betz.de/joomla/content/view/172/575/

Und er hilft mit seinen Meditations-CD`s auch Menschen, die unter Kirchenzucht und dadurch bedingten Ängsten leiden. Zum Beispiel mit: "Befreiung von Kirche und Religion". Tja, leider ist das manchmal (nicht immer) notwendig und danach fühlt man sich wie neu geboren. (Du weißt schon: Die üblichen Drohbotschaften, die man mancherorts von den diversen Kirchenabteilungen, oder Einzelpersonen mit wörtlichem Bibelverständnis zu hören bekommt, oder bekam.) Solltest du vielleicht auch mal probieren. :wink: Ach ja: Ich liebe auch die Welt, die Schöpfung und das Leben. Nicht zu vergessen: Mich selbst. Denn nur wenn ich mich selbst liebe und mir der wichtigste Mensch auf Erden bin, kann ich auch Nächstenliebe üben/tätigen. Und du kannst mir glauben - seit ich das so sehe und praktiziere, geht es mir wesentlich besser, als früher - und meinen Mitmenschen mit mir ebenfalls.

In diesem Sinne:
Namaste, werter schelem - Lory
Unsere Gedanken und Gefühle werden durch unsere Überzeugungen geformt.
Was du tief in dir und oft unbewusst denkst, das zeigt die größte Wirkung in deinem Leben.
Brauche nichts ... wünsche alles ... und wähle, was sich zeigt!
______
Namaste

Zurück zu „Ostern“