Zwei rechts, zwei links ...

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
Gaby

#11 Beitrag von Gaby » 01.02.2010, 15:04

>>WE 28/29. August 2010<<

Da leider ohne mich ... da muss ich "Burzeltag" feiern ... wieder ein Jahr näher an die fünfzig ;-)

Maximin

DIE KUNST DER DEUTLICHKEIT...

#12 Beitrag von Maximin » 01.02.2010, 15:07

:) Meine liebe Uli,
nein, vom Stricken und Häkeln weiß ich nix. Das Probelm mit den Gebrauchsanweisungen scheint mir allerdings in vielen Lebenslagen ähnlich zu sein. Die sagen immer das, was ich sowieso schon weiß und verschweigen meist das, was ich unbedingt wissen will und muss, um mein Problem zu lösen. By the way: Grüße an Herrn Cemper! Wenn es stimmt was er behauptet, dann ist er mir um ein Vielfaches voraus...! :mrgreen:
Herzlichst, Dein Micha :wink:

shalom
Beiträge: 4295
Registriert: 11.12.2007, 16:41

#13 Beitrag von shalom » 01.02.2010, 17:23

...wenn dir jemand auf zwei rechte Maschen schlägt, halte ihm auch zwei linke hin... und im Zweifelsfall ganz schnell fallen lassen. Auch eine Masche :wink: .

shalöm

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

#14 Beitrag von evah pirazzi » 01.02.2010, 17:39

uhu-uli hat geschrieben:...und jetzt will ich einen Isländerpulli machen ...

Wie es ungefähr geht, habe ich hier entdeckt ...

Natürlich hat meine Wolle eine ganz andere Maschenprobe ...
(circa 20M X 28R = 10 CM )

Beim Umrechnen der geraden Stücke ist das ja nicht weiter schwierig, aber oben im Schulterbereich komm ich doch ins Schwitzen ...

Es scheint wohl Anleitungen nur in diesen speziellen Lopi-Heften zu geben :?

Jetzt komme ich als Basis für die Rundpasse auf 320 Maschen.
Hat jemand von euch damit zufällig Erfahrung?
U-Huuli, Liebchen,

dat is doch ganz einfach: :wink:

Ausgehend von den Maschenproben (der in der Beschreibung und deiner) kannst du doch ganz leicht das Verhältnis des Umfanges in cm zueinander ausrechnen. Die 240 Maschen in der Anleitung entsprechen 185 cm Umfang ( 10 cm = 13 Maschen; Verhältnis: 1,3) , dh. du teilst die Anzahl der Maschen durch den Faktor 1,3.

Wenn du nun mit deinem Gestricksel mit der Maschenprobe: 10 cm = 20 Maschen; Verhältnis 2,0 - den gleichen Umfang (185 cm) anstrebst, dann musst du noch 50 Maschen zunehmen, da es deine Maschenanzahl nur auf einen Umfang von 160 cm bringt (320 Maschen geteilt durch den Faktor 2,0).

Wenn du allerdings eine Locker-Srickerin bist, könnte sich das auf die Weite ausgleichen, strickst du sehr fest, solltest du unbedingt die fehlenden Maschen zunehmen, natürlich unter Berücksichtigung der Maschenzahl der Musterfolge.

In der Länge (Reihenanzahl) musst du dann auch ensprechend mehr Reihen stricken. Bild

Ich habe diese Art und andere Pullis und Jacken früher (damals) auch - bevorzugt im Unterricht - gestrickt. Manch einen ach so sozialen Lehrer konnte man damit zur Weißglut bringen, das war spaßig.

Heute verstrick' ich mich nur noch in Hirngespinsten, die manchmal auch recht folkloristisch sind.

Bild
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

abendstern_
Beiträge: 674
Registriert: 25.11.2007, 13:44

#15 Beitrag von abendstern_ » 01.02.2010, 18:09

Hi Uhu-Uli,

ich dachte mir schon, dass du mehr kannst als Socken stricken :)

Meine "Stricksaison" ist 20 Jahre her, aber ich weiß noch, dass wenn man bei einem Pullover mit Muster die Maschenzahl verändert, diese wieder teilbar sein muss durch den Rapport (das ist die Maschenzahl des Musters, das sich wiederholt). D.h. wenn du in den Einzelteilen oben angekommen bist, wo der Pulli dann im Rund weiter gestrickt wird, solltest du eine entsprechend teilbare Maschenzahl auf der Nadel haben (Summe aus Vorder- und Hinterteil und 2 Ärmel).

Sag mal, strickst du deine Socken mit der Bumerangferse? Ist die schwieriger als die herkömmliche Ferse mit dem Käppchen?

PS: Endlich mal ein gescheites Thema hier! :) :) :)

Anne

#16 Beitrag von Anne » 01.02.2010, 19:42

evah pirazzi hat geschrieben:Ich habe diese Art und andere Pullis und Jacken früher (damals) auch - bevorzugt im Unterricht - gestrickt. Manch einen ach so sozialen Lehrer konnte man damit zur Weißglut bringen, das war spaßig.
Ja - nee, im Unterricht war das bei uns nicht erlaubt. Dafür brauchten wir die Sonntagsgottesdienste, die uns die ersehnte Punktzahl für die Konfirmation einbringen sollten. :shock:

Der Pastor hat´s locker genommen ... und überhaupt hat mich sein Umgang mit religiösen Maschen geprägt.

Uli, in welchen Tönen strickst du denn? Lila (+ grau) wird immer wieder gern gesehen, habe ich mir sagen lassen. :wink:

uhu-uli

#17 Beitrag von uhu-uli » 01.02.2010, 23:30

evah pirazzi hat geschrieben: dat is doch ganz einfach: :wink:

Ausgehend von den Maschenproben (der in der Beschreibung und deiner) kannst du doch ganz leicht das Verhältnis des Umfanges in cm zueinander ausrechnen. Die 240 Maschen in der Anleitung entsprechen 185 cm Umfang ( 10 cm = 13 Maschen; Verhältnis: 1,3) , dh. du teilst die Anzahl der Maschen durch den Faktor 1,3.

Wenn du nun mit deinem Gestricksel mit der Maschenprobe: 10 cm = 20 Maschen; Verhältnis 2,0 - den gleichen Umfang (185 cm) anstrebst, dann musst du noch 50 Maschen zunehmen, da es deine Maschenanzahl nur auf einen Umfang von 160 cm bringt (320 Maschen geteilt durch den Faktor 2,0).

Mensch .. das war wohl heute Nacht zu spät für mich ...

Die Angabe zu meiner Maschenprobe war falsch ... Es sind nur 18 Maschen :-)
Ich habe diese Art und andere Pullis und Jacken früher (damals) auch - bevorzugt im Unterricht - gestrickt. Manch einen ach so sozialen Lehrer konnte man damit zur Weißglut bringen, das war spaßig.

Heute verstrick' ich mich nur noch in Hirngespinsten, die manchmal auch recht folkloristisch sind.
Aber danke, dass du mir auf die Sprünge geholfen hast ... Jetzt sehe ich schon klarer ...

Das mit dem Stricken in der Schule ging mir auch so ... Aber mein letzter Pulli ist mehr als 20 Jahre her ...

Zu der Sockenfrage von Sternchen, ich habe bislan nur die klassische Ferse ...
auch wenn es total verspätet ist, noch liebe Brzelglückwünsche nachträglich ...

@ Anne ... Es sind Blautöne ... Ich werde ein Bildchen machen, wenn er fertig ist :-) du meinst lila passt gut zu meinen grauen Haaren ?!

Weil ich eine Wasserfrau bin, muss ich jetzt erst Kuchen backen und Gäste bewirten ...

Alles Liebe
Eure Uli

tergram

#18 Beitrag von tergram » 01.02.2010, 23:59

Boh ey, ihr könnt Sachen! *staun* Bild

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

#19 Beitrag von evah pirazzi » 02.02.2010, 00:01

Tja, praktische Intelligenz, meine Liebe...!

Bild
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Knodel

#20 Beitrag von Knodel » 02.02.2010, 00:01

Auch ich erblasse vor Ehrfurcht. :shock:

Zurück zu „Smalltalk“