Weihnachten feiern...

Nachricht
Autor
tergram

#11 Beitrag von tergram » 15.12.2009, 08:53

Bild

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#12 Beitrag von tosamasi » 15.12.2009, 10:51

Abendstern, dein Programm klingt mir fast ideal!
Letztes Jahr habe ich mich mal ausgeklinkt und bin mit meinem Mann in die Berge gereist -mit dem Plan einer Pferdeschlittenfahrt etc. War nix mit Schnee, wir hatten aber eine sehr hübsche und völlig stressfreie Weihnachtsfeier und Weihnachtstage.
Das stieß allerdings auf wenig Gegenliebe in der Familie, da Weihnachten eine der seltenen Gelegenheiten ist, wo sich die ganze Familie trifft, alle vier Kinder, vier Schwiegerkinder und elf Enkelkinder.
Also habe ich mich dieses Jahr wieder überreden lassen...
Un da is Halligalli angesagt.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

#13 Beitrag von Brombär » 15.12.2009, 11:39

tosamasi schrieb .


alle vier Kinder, vier Schwiegerkinder und elf Enkelkinder.

-----------------------

sach mal tosamasi, werden die alle noch beschenkt von dir ? :shock:


Bb.
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#14 Beitrag von tosamasi » 15.12.2009, 11:52

Die Enkelkinder ja, aber das ist ganz gut geregelt, die Geschenke werden teilweise von den Eltern besorgt, da muss ich nur zahlen. Für die Erwachsenen gibt es nur eine Kleinigkeit.
Das größte Problem ist für mich schon immer die Gleichbehandlung gewesen, weshalb ein fester Betrag für jedes Kind gilt.

Ich kenne das ja von meinen früher: Der hat aber mehr gekriegt *schluchz*
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Knodel

#15 Beitrag von Knodel » 15.12.2009, 13:18

Tja, Tosamasi......
Meine Familie beharrt auch auf Weihnachten. So werde ich auch dieses Jahr wieder mal zu Höchstformen auflaufen müssen.
Meine Schwiegermutter hat 5 Kinder, 5 Schwiegerkinder und 8 Enkel.
Sie hat bis zu ihrem 40. Lebensjahr noch nie ein Essen gekocht, geschweige denn ein Familienfest ausgerichtet oder Geschenke gekauft und den Christbaum gekauft oder geschmückt.
Sie hatte die einmalige Gabe diese Aufgabe an die Schwiegertöchter zu deligieren. (Vorzugsweise mich......)
Zu meiner Ehrenrettung sei gesagt das sie es auch in 80-jähriger NAK-Zugehörigkeit geschafft hat nie im Chor zu singen, nie Blumenschmuck zu gestalten oder auch nur einen popeligen Salat für ein Gartenfest zu bereiten. Zur Not war sie deshalb immer leidend........
Gelernt habe ich von ihr nichts. Das ist vielleicht auch besser so gewesen.

Dieter

#16 Beitrag von Dieter » 15.12.2009, 13:53

Da finde ich ein weiteres Zitat von Karl Kraus passend:
Das Wort Familienbande hat einen Beigeschmack von Wahrheit.

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#17 Beitrag von tosamasi » 15.12.2009, 17:10

Hallo Knodel, ich beneide deine Schwiegermutter um ihre Schwiegertöchter! Früher kamen meine Eltern immer zu mir, um gemütlich zu festen, heute kommen die Kinder mit Anhang, alles immer bei mir. *stöhn*

Deswegen habe ich auch letztes Jahr gestreikt und mach dieses Jahr mal probehalber eine Streikpause, denn auf die Dauer...werd ich wirklich sauer.

Meine Kinder hätten nämlich auch alle genug Platz für die knapp 20 Personen, aber die Bande weiß, dass die Bande viel Arbeit macht.
*knurr*
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

tergram

#18 Beitrag von tergram » 15.12.2009, 17:39

Na, dann kommt's ja auf ein paar mehr oder weniger auch nicht mehr an. Wir kommen dann so gegen 16 Uhr, o.k.? Jajaja, wir bringen auch was mit: Hunger!

Ernsthaft: Kannst du deine Familie nicht auf westfälisch einladen? "Kommt doch nach dem Kaffee, dann seid ihr zum Abendessen wieder zuhause." :mrgreen:

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#19 Beitrag von tosamasi » 15.12.2009, 17:52

Ich will ja nicht jammern, aber nach dem Salzfleisch kommt das Sitzfleisch.

Wie sagt meine Freundin nach drei Stunden immer so schön: Ihr wollt jetzt sicher nach Hause, das kann ich verstehn.

Alle Jahre wieder... *fröhlich sing*
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Brombär
Beiträge: 1217
Registriert: 28.11.2007, 00:15

#20 Beitrag von Brombär » 15.12.2009, 21:16

tosamasi schrieb :


Die Enkelkinder ja, aber das ist ganz gut geregelt, die Geschenke werden teilweise von den Eltern besorgt, da muss ich nur zahlen.

--------------

meine Tochter hat mir letztes Jahr zu Weihnachten die Kontonummer des Enkels geschenkt.

Ohhhh du fröhlichehe . . .
Das ist unsere Berufung, dass einer dem anderen Rast biete, auf dem Weg zum ewigen Haus.

Gesperrt

Zurück zu „Weihnachten - Christfest“