Kinder und Entschlafenenwesen der NAK

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Philippus

Re: Kinder und Entschlafenenwesen der NAK

#181 Beitrag von Philippus » 11.08.2010, 12:17

Cemper,

schön, daß wir wieder ins Gespräch kommen, nachdem ich lange "weg" war ... :wink:

Danke auch, daß Sie mir offen zustimmen können. - In der Tat bemühe ich mich mittlerweile um eine sachliche Sicht und auch Beurteilung all der Dinge, die da waren und durch die mein früheres Leben in der NAK gestaltet war. Momentan will ich einfach nur dankbar sein für das, was sich in meinem Leben zum Guten gewendet hat in Sachen Job, Partnerschaft, neuer Gemeinde und so weiter.
Centaureas Mahnung nehme ich für mich gerne persönlich als Warnung und Mahnung, nicht wieder in grenzenlosem Selbstmitleid über so manches Ziel hinnauszuschießen und die Vergangenheit in Grund und Boden zu schreiben, wie bereits geschehen - und schon gar nicht "pauschal". Es liegt mir fern, Menschen zu verurteilen, die Sinn und Erfüllung im Leben suchen. Mir selbst bleibt das ja auch nicht erspart. Außerdem habe ich große Achtung vor all den Damen und Herren, die als Prediger, Seelsorger, Chorleiter und Aktive in so vielen Aktivitäten Kirche (möglich) machen, die als Laien und ehrenamtlich tätig sind, die mehr als nur just-for-fun vieles mit hohen Ansprüchen versuchen zu gestalten und sicher auch manches Mal an ihre Grenzen und darüber hinaus geraten. Daß dabei manches falsch gemacht wird und wurde, vieles auch falsch verstanden - auf allen Ebenen - ist keine Frage mehr; daß hoher Er-Klärungsbedarf besteht ebensowenig.
Vielen Dank auch für die kurze Erklärung zur menschlichen Bemühung um Transzendenz.

Liebe Grüße

P.

Cemper

Re: Kinder und Entschlafenenwesen der NAK

#182 Beitrag von Cemper » 11.08.2010, 12:50

Mit anderen Worten: Es gibt nichts Böses, außer man tut es?

:lol:

Philippus

Re: Kinder und Entschlafenenwesen der NAK

#183 Beitrag von Philippus » 11.08.2010, 21:31

So oder so ähnlich. Ja. :)

Gesperrt

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“