Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

Nachricht
Autor
Gaby

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#91 Beitrag von Gaby » 21.03.2011, 10:12

>>Wir haben da wohl alle unsere Schwierigkeiten, dennoch wollen wir an Ihn glauben, weil es gäbe ja auch keine wirkliche Alternative hierzu, oder?<<

Amen ... ja auch ich kann mir ein Leben ohne Gott wie ich ihn erlebe/empfinde nicht vorstellen ... kann mir keine Alternative dazu vorstellen ... wobei es mir ziemlich gleich ist, ob die nun ein personaler Gott ist oder ein Gott ohne Gestalt
... wie war das noch mit dem Bildnis??? ;-)

Bedenkenträger

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#92 Beitrag von Bedenkenträger » 21.03.2011, 19:51

Mit dem Glauben an Gott ist es halt nicht einfach, liebe Gaby, und oftmals ist es auch eine regelrechte Zumutung, an Ihn zu glauben (vgl. Hiob) ... :wink:

Adler

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#93 Beitrag von Adler » 27.03.2011, 14:48

"Doch wenn der Menschensohn kommen wird, meinst du, er werde Glauben finden auf Erden? "

( aus Luk. 18 Vers 8 )

LG Adler

Bedenkenträger

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#94 Beitrag von Bedenkenträger » 27.03.2011, 18:50

Adler hat geschrieben:"Doch wenn der Menschensohn kommen wird, meinst du, er werde Glauben finden auf Erden? "

[...]
Das weiß wohl nur der Herr ... :wink:

Adler

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#95 Beitrag von Adler » 27.03.2011, 19:02

Bedenkenträger hat geschrieben:
Adler hat geschrieben:"Doch wenn der Menschensohn kommen wird, meinst du, er werde Glauben finden auf Erden? "

[...]
Das weiß wohl nur der Herr ... :wink:

Aber es liegt in unserer Hand, ob WIR Glauben haben!

LG Adler

Bedenkenträger

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#96 Beitrag von Bedenkenträger » 27.03.2011, 19:08

Mhm, wie kann man Glauben "haben"? :wink:

Und welcher Glaube errettet einen?

holytux
Beiträge: 196
Registriert: 23.02.2010, 13:32

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#97 Beitrag von holytux » 27.03.2011, 19:26

@Adler
Aber es liegt in unserer Hand, ob WIR Glauben haben!
Wirklich?
Diese These ist zwar weit verbreitet, kollidiert aber möglicherweise erheblich mit der Wirklichkeit.

Welchen Einfluss hat das soziale Umfeld, die persönliche Biografie, die Erziehung?
Welchen Einfluss hat das Schweigen Gottes, wenn es über die Tragfähigkeit des Einzelnen hinausgeht?
Nein, so leicht scheint mir die Sache nicht zu sein, und so leicht kann Gott hier auch nicht „freigesprochen“ werden...

Mancher „fromme Atheist“ kann nur deswegen nicht (mehr) glauben, weil er diesen Glauben sehr ernst nimmt.
Ernster als so mancher „Christ“...

Liebe Grüße


PS.: Schön, wieder mal von Dir zu lesen, „Bedenkenträger“...;-)
"Wenn alle Liebe Ewigkeit will - Gottes Liebe will sie nicht nur, sondern wirkt und ist sie."
Joseph Ratzinger

Bedenkenträger

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#98 Beitrag von Bedenkenträger » 27.03.2011, 20:09

holytux hat geschrieben:[...]

Mancher „fromme Atheist“ kann nur deswegen nicht (mehr) glauben, weil er diesen Glauben sehr ernst nimmt.
Ernster als so mancher „Christ“...

[...]
Der Glaube, lieber Bruder, ist für ALLE eine Zumutung. :wink:

Ich freue mich übrigens auch, hier mal wieder auf Dich zu treffen. :D

Cemper

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#99 Beitrag von Cemper » 01.04.2011, 08:51

Ich freue mich auch.
Wir sollten mal wieder telefonieren. KLICK.

Gaby

Re: Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

#100 Beitrag von Gaby » 01.04.2011, 11:58

Da schaut wohl jemand die Sendung mit der Maus nicht ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=UyWy4UBXadQ

Zurück zu „Mitten im Leben“