Der von Gott gegebene freie Wille des Menschen

Nachricht
Autor
geir

#11 Beitrag von geir » 27.12.2007, 07:58

tergram hat geschrieben:Ähhh.... worum geht's hier eigentlich? *kopfkratz*

Cemper, das gk-Forum, Rechtschreibfehler, Gott, ... , ... , ... ? Bild
Bild
1875

der reutlinger

#12 Beitrag von der reutlinger » 27.12.2007, 08:11

nun das thema ist


mitten im leben oder wie im richtigen leben oder

wie das leben so spielt oder wiederholungen im laufe eines lebens

oder neuanfang,die vergangenheit holt mich immer wieder ein

mit dem unterthema des menschen freier wille

und dazu die unterschiedlichsten beiträge

:roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :wink: :wink:
lg

tergram

#13 Beitrag von tergram » 27.12.2007, 08:12

1875 ?

- Konrad Koch veröffentlicht den ersten deutschen Fußball-Regelsatz.
- Einweihung des Hermannsdenkmales im Teutoburger Wald.
- Gabun wird französische Kolonie.

Und sonst? :shock:


tergram

#15 Beitrag von tergram » 27.12.2007, 08:33

Alles Sternstunden der menschlichen Entwicklung, fürwahr! Bild Wir werden zur Erhellung bezüglich der vermuteten Sinnhaftigkeit dieses Threads wohl auf die Rückkehr von tvmovie warten müssen. Bild

geir

#16 Beitrag von geir » 27.12.2007, 08:43

Bild

tergram

#17 Beitrag von tergram » 27.12.2007, 08:52

Bild Wurde tvmovie 1875 im Zeichen des "Bogen" geboren? Fragen über Fragen - würde Cemper jetzt sagen... :wink:

Benutzeravatar
tosamasi
Beiträge: 2157
Registriert: 24.11.2007, 15:56
Wohnort: tief unten

#18 Beitrag von tosamasi » 27.12.2007, 09:38

tergram hat geschrieben:Bild Wurde tvmovie 1875 im Zeichen des "Bogen" geboren? Fragen über Fragen - würde Cemper jetzt sagen... :wink:

Meines Wissens gab es 1875 noch kein tv, und movie auch nicht. Obwohl...
Laterna magica...Wieso werde ich jetzt an das doppelte Lottchen erinnert?
Kindheits-Assoziationen.
Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt
tosamasi

Benutzeravatar
August Prolle
Beiträge: 426
Registriert: 24.11.2007, 23:18

#19 Beitrag von August Prolle » 27.12.2007, 13:30

http://www.tagesspiegel.de/medien-news/Medien;art290,1965028 hat geschrieben:Warum ist der Geier in Wirklichkeit ein Steinadler? ...
Einen Geier gab es nie, das ist einfach der Tiroler Sprachgebrauch, der Raubvögel als „Geier“ zusammenfasst.
Aha. Dachte ich's mir. Lasse sich niemand täuschen. Ein Geier ist ein Raubvogel.
Daran ändert auch ein noch so niedliches "Selbstbild" nichts. :mrgreen:

Zurück zum Thema: Ich weiß jetzt, dass es mit der "Freiheit des menschlichen Willens" nicht weit her sein kann.
Unter keinen Umständen wollte ich hier schreiben - und habe es doch getan. Das verstehe, wer will. :wink:
.

steppenwolf

#20 Beitrag von steppenwolf » 27.12.2007, 13:38

:wink:
Zuletzt geändert von steppenwolf am 02.05.2008, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt

Zurück zu „Mitten im Leben“