Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Zephyr
Beiträge: 68
Registriert: 21.04.2016, 08:36

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#891 Beitrag von Zephyr » 07.05.2019, 17:05

Ausgesprochen interessante Umfrage. Kann man die nicht irgendwie anpinnen oder so, damit sie leichter zu finden ist? Den Link kann man übrigens mit copy and past gut per Whatsapp weiterleiten, oder in Facebook, Instagramm usw. posten.

Wenn die KL hier nun auch wieder die Meinung der Kirchenmitglieder einfach übergeht, könnte sie das ganz schön in Schwulitäten bringen.

In Bochum hat man Ordinationen vor Toresschluß ja geschickt vermieden, wie man hier:

https://www.nak-west.de/db/7709689/Beri ... er-Leitung

nachlesen kann. Aber in Minden muß es dann noch sein. Da kann ich nur noch den Kopf schütteln. So ein Blödsinn!

greg
Beiträge: 73
Registriert: 13.07.2018, 08:43

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#892 Beitrag von greg » 07.05.2019, 17:33

Zephyr hat geschrieben:
07.05.2019, 17:05
Wenn die KL hier nun auch wieder die Meinung der Kirchenmitglieder einfach übergeht, könnte sie das ganz schön in Schwulitäten bringen.
Dieser Begriff kann auch anders verstanden werden als seine ursprüngliche Bedeutung. Besonders bezogen auf die stark Homophobe NAK Führung (Und auch viele Mitglieder) wäre ich vorsichtig dass das niemand in den falschen Hals bekommt :lol:

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 981
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#893 Beitrag von Heinrich » 07.05.2019, 19:16

Hallo werte oder werter Greg.

Schwulität bedeutet nichts anderes als „Verlegenheit“, „Bedrängnis“, „Schwierigkeit“ oder „Angst“. Okay, erhalten hat sich die Redensart „in Schwulitäten geraten“, die wohl eine schwierige oder peinliche Situation beschreibt. Und so stellt sich die heutige Lage der deutschen NAK ja auch dar - oder?

Gruss aus dem tiefsten Süden, weitab vom Degerloch,
uns allen weiterhin eine gute Woche,
Heinrich
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

Zephyr
Beiträge: 68
Registriert: 21.04.2016, 08:36

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#894 Beitrag von Zephyr » 07.05.2019, 22:25

Heinrich hat geschrieben:
07.05.2019, 19:16
Hallo werte oder werter Greg.
Werter Heinrich,

ich danke dir für diese ernüchternde aber absolut zutreffende Erwiderung!

Zephyr

Lieblingsmensch
Beiträge: 32
Registriert: 05.03.2019, 07:36

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#895 Beitrag von Lieblingsmensch » 08.05.2019, 06:47

Hallo Andreas,

da haben Sie ja richtig einen rausgehauen (von der Länge des Beitrags her). Meine Intention lag allerdings nicht darin Ihnen oder anderen hier weh zu tun, sondern ich bin enttäuscht darüber das anderen "hier" weh getan wird.
Letztlich sind auch das Menschen, nur weil sie eine Verantwortung übernommen haben heisst das ja nicht das sie keine Gefühle haben. Christliches Miteinander sollte aber meiner Meinung nach ein anderes Gepräge haben, unabhängig von irgendwelchen Konfessionen.

Um es ganz klar zu sagen, ich hab nichts davon mich vor jemanden zu stellen, einzig mein Gerechtigkeitsempfinden. Da mag im Konsens mit den Mindener Verantwortlichen was schief gelaufen sein, kann ich gar nicht beurteilen und geht mich letztlich auch gar nichts an, da es privat sein dürfte, es besteht aber doch deswegen kein Grund die einseitig persönlich anzugreifen. Meine Wortwahl mag aus der Emotion heraus auch nicht ganz richtig gewesen sein, da bitte ich wenn es so war um Entschuldigung.

Jesaja
Beiträge: 50
Registriert: 04.01.2017, 17:12

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#896 Beitrag von Jesaja » 08.05.2019, 14:23

Ich bin überrascht über die rege Teilnahme an der Umfrage. Das derzeitige Ergebnis ist für mich erschreckend. Es zeigt eine sterbende Kirche, welche ihre Mitglieder nicht ernst- und wahrnimmt. Die Kirchenleitung scheint hier völlig abgehoben auf einer rosaroten Wolke zu schweben.

Mit großer Mehrheit sprechen sich die Teilnehmer gegen weitere Ordinationen vor Pfingsten aus. Das es auch ohne geht, zeigt sich ja aktuell in Bochum. Wenn die Kirchenleitung diese Signale nicht ernst nimmt, dann gibt es in Minden zukünftig tatsächlich Fehlordinierte. Anders kann man es dann nicht bezeichnen. Gerade in Minden wird dieses heftig diskutiert.

Mit über 90% wird die Kommunikation bei uns im Bezirk als mangelhaft beurteilt. Kann das Votum noch deutlicher sein?

Das derzeitige :arrow: Zwischenergebnis macht mich sehr, sehr nachdenklich. Es zeigt mir, dass ich mit meiner Sicht und Kritik nicht alleine dastehe. Die Schriftwechsel und Gespräche zeigen aber auch deutlichst, wie mutlos viele Mitglieder mittlerweile geworden sind, da alle Anregungen und Impulse auf taube Ohren stossen.

@ Lieblingsmensch: Wenn Anregungen da sind, wie man eine solche Umfrage besser gestalten kann, immer her damit. Ich danke einer guten Freundin, welche diese in 40 min aus dem Hut gezaubert hat. Eine Frage wurde entfernt. Ich möchte allerdings betonen, dass das nicht auf dein Posting zurückzuführen ist, sondern, weil mich jemand, welchen ich sehr schätze, freundlich darum gebeten hat. Auf dessen Bitte hin, verzichte ich auch darauf, meine "persönliche Wertschätzung" für die derzeitige Bezirksleitung hier weiter auszuführen. :wink:
Friede, wenn möglich, aber die Wahrheit um jeden Preis!
Martin Luther

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 981
Registriert: 03.01.2013, 11:55
Wohnort: 1.608 m über Null

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#897 Beitrag von Heinrich » 08.05.2019, 16:35

Sorry ich bin NICHT überrascht über die rege Teilnahme an der Umfrage. Es zeigt eine sterbende Kirche, welche ihre Mitglieder nicht ernst- und wahrnimmt. Die Kirchenleitung scheint hier völlig abgehoben zu sein.
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bert Brecht)

Benutzeravatar
Heidewolf
Beiträge: 1036
Registriert: 03.03.2009, 11:24
Wohnort: Zum Glück wieder auf der Suche.

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#898 Beitrag von Heidewolf » 08.05.2019, 21:47

Werter Heinrich.
Vielleicht sollten wir nicht überrascht sein.
Viele Geschwister wachen auf. :D

Vielleicht entsteht aus den absterbenden Teilen neues Leben.
Das sind die Weisen,
Die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die bei dem Irrtum verharren,
Das sind die Narren.

Friedrich Rückert

Blackcat
Beiträge: 148
Registriert: 22.12.2018, 14:48

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#899 Beitrag von Blackcat » 09.05.2019, 07:20

Lieblingsmensch hat geschrieben:
08.05.2019, 06:47
Hallo Andreas,

da haben Sie ja richtig einen rausgehauen (von der Länge des Beitrags her). Meine Intention lag allerdings nicht darin Ihnen oder anderen hier weh zu tun, sondern ich bin enttäuscht darüber das anderen "hier" weh getan wird.
Letztlich sind auch das Menschen, nur weil sie eine Verantwortung übernommen haben heisst das ja nicht das sie keine Gefühle haben. Christliches Miteinander sollte aber meiner Meinung nach ein anderes Gepräge haben, unabhängig von irgendwelchen Konfessionen.

Um es ganz klar zu sagen, ich hab nichts davon mich vor jemanden zu stellen, einzig mein Gerechtigkeitsempfinden. Da mag im Konsens mit den Mindener Verantwortlichen was schief gelaufen sein, kann ich gar nicht beurteilen und geht mich letztlich auch gar nichts an, da es privat sein dürfte, es besteht aber doch deswegen kein Grund die einseitig persönlich anzugreifen. Meine Wortwahl mag aus der Emotion heraus auch nicht ganz richtig gewesen sein, da bitte ich wenn es so war um Entschuldigung.
Einen schönen guten Morgen. Ich kam jetzt erst dazu, den Beitrag recht einzuordnen. Und ich bin völlig bei dir, dass man ein gewisses Maß an Respekt und Anstand, auch und gerade in der Kritik, wahren sollte.

Aber da du das wehtun ansprichst, auch wenn es nun etwas persönlich und emotional wird:
Es tut weh, eine Entscheidung treffen zu müssen, etwas hinter sich zu lassen, das einen jahrzehntelang geprägt hat. In das unzählige Arbeitsstunden, Herzblut und Inspiration flossen.
Es tut weh, deshalb ggf vor einem familiären Konflikt zu stehen.
Es tut weh, in dringenden Glaubensfragen mit kurzen Floskeln abgespeist zu werden.
Es tut weh, in einer Zeit der Überlastung mit einer Methodik abgehandelt zu werden, die man aus der Arbeitswelt kennt: Nicht die Struktur oder der Workload ist das Problem, sondern du selbst als Arbeitskraft.
Es tut weh, tagelang weinend nach Gott zu rufen, weil man ihn dort, wo man ihn von klein auf vermutet, nicht mehr so recht finden kann.
Und das alles nur, weil die Struktur eines verlangt: Bring alles ein was du hast und überwinde selbst deine Problem - denn wir können dir dabei nicht helfen. Wenn du das alles nicht mehr kannst, bitte, aber die Konsequenzen fechte dann für dich selbst aus.
For they are in the struggle and together we shall win.
Our days shall not be sweated from birth until life closes,
Hearts starve as well as bodies, give us bread, but give us roses.

Jesaja
Beiträge: 50
Registriert: 04.01.2017, 17:12

Re: Neue interessante Seite: kritischer Blog NAK Minden

#900 Beitrag von Jesaja » 09.05.2019, 07:53

Blackcat hat geschrieben:
09.05.2019, 07:20
Aber da du das wehtun ansprichst, auch wenn es nun etwas persönlich und emotional wird:
Jedes dieser und der folgenden Worte kann und muß ich leider ohne weiteren Kommentar nur unterstreichen!
Friede, wenn möglich, aber die Wahrheit um jeden Preis!
Martin Luther

Antworten

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“