Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

Allgemeines
Nachricht
Autor

Rolf

Re: Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

#2 Beitrag von Rolf » 19.02.2014, 18:53

Nach Unterbrechungen ging es bisher nach kurzer Zeit weiter.

Dem Vernehmen nach sollen aber Fallschirmjägereinheiten eingesetzt werden.

Heinrich

Re: Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

#3 Beitrag von Heinrich » 19.02.2014, 19:01

Die Ukraine - ein Staat, der anscheinend mehr westlich sein möchte
.....

In mir geht die Frage um, werter Rolf: Gibt es da Glaubensschwestern/Glaubensbrüder, denen man helfen müsste?

Nur mal so gefragt, Rolf - okay?

Haben Sie da vielleicht ein Insider-Wissen über die Ukraine, dass Sie - falls vorhanden - bitte mit uns allen hier im Forum teilen sollten, ja, bitte?

Gruss und wartend auf Ihre Antwort,
Heinrich


Heinrich

Re: Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

#5 Beitrag von Heinrich » 19.02.2014, 19:26

Guten Abend, Rolf.

Ihre youtube-Links - na ja, wenn Sie die toll finden. Schön für Sie, mich interessieren diese Youtube-Dinge eher äußerst selten. Ich war einige Jahre in dieser Branche und weiss mehr als genau, wie man mit so einem (Manipulier)- Filmchen Stimmung machen kann.. :oops:

Auf der anderen Seite: Beantworten Sie uns allen doch einfach mal meine Frage in Worten, Sätzen, Meinungen Ihrerseits- ohne irgendwelche Links zu setzen, ja bitte?

WAS BITTE ist in der Ukraine mit neuapostolischen Christinnen und Christen los? Sind diese gefährdet? Und wenn ja, wissen Sie einen Weg, wie Sie, wir alle helfen können?

So, genug der Fragen.

Liebe Grüße in die Runde,
selbst im Saur-Land ist es jetzt dunkel :D ,
Heinrich

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

#6 Beitrag von dietmar » 19.02.2014, 20:37

und was ist mit den Orthodoxen, Muslimen,Atheisten,....
Heinrich deine Nachfrage ist mehr als...aber eben typisch NAK

tergram

Re: Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

#7 Beitrag von tergram » 19.02.2014, 20:46

Ich hab es mich nicht zu schreiben getraut... aber gewundert habe ich mich auch. An die Menschen zu denken, die unter grosser Gefahr für ihre Ziele kämpfen, ist zutiefst humanistisch und auch christlich. Nur an die Glaubensgeschwister zu denken ist neuapostolisch. So sind sie halt konditioniert. Schlimm ist, dass sie es nicht mal merken.

Kristallklar
Beiträge: 209
Registriert: 16.07.2011, 13:15

Re: Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

#8 Beitrag von Kristallklar » 20.02.2014, 06:46

Zu gefühlten über 90% schreiben die Mitglieder in diesem Forum zur NAK.
Sanfte und weniger sanfte Hinweise, daß sich hier über alle christliche Vereinigungen und Kirchen ausgetauscht werden kann oder sollte, gab es immer wieder, wird für mich optisch betrachtet aktiv aber mäßig bis wenig genutzt.

Auf mich wirkt es auch befremdlich, wenn es sich hier alles nur um die Befindlichkeiten in und nach der NAK drehen soll.

Warum sollte es nicht bunt sein, mich interessiert es, was im Menschen ist, ob er glaubt und an wen oder wenn, warum nicht (mehr), was Glaube mit ihm macht und wie sich Menschen mit und ohne Gott gut aufgehoben fühlen und ihrem Leben den eigenen Sinn geben wollen, ohne jeden Anflug schlechten Gewissens gegenüber einem ominösen Herrschers über Leben und Tod.

Wir sind nicht geboren, um einem Gott zu gefallen und nur ihm zu dienen,
immer sich heiligen zu sollen für eine Zukunft, in einem Jenseits, über das es keine Erkenntnisse gibt, dabei aber vergessen, zu leben.

Freiheit gilt nicht nur für Leib und Leben, auch die Seele muss in vielen Menschen für ihre Freiheit sehr hart kämpfen.

Kristallklar

Manuela

Re: Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

#9 Beitrag von Manuela » 20.02.2014, 11:34

Meiner Meinung nach sind die Filme aufschlussreich und auch die Kommentare diesbezüglich. Mit einem unguten Gefühl denke ich nun über eine etwaige Entwicklung nach, nach der eine Ärzteschaft, eine Feuerwehr et cetera vor Aktivwerden zunächst Konfessionszugehörigkeiten abfragt, da schauert es einem ... Wie gesagt, jeder Mensch ist zuallererst der Nächste ...

Troubadix

Re: Hier kämpft ein Volk für seine Freiheit.

#10 Beitrag von Troubadix » 21.02.2014, 11:17

Heinrich hat geschrieben: In mir geht die Frage um, werter Rolf: Gibt es da Glaubensschwestern/Glaubensbrüder, denen man helfen müsste?

Nur mal so gefragt, Rolf - okay?
Heinrich, ich bin so entsetzt über deine Anfrage, dass mir die Worte fehlen für eine wirklich angemessene Antwort. Nur soviel: Jedem Menschen in Not muss geholfen werden!!!!

Antworten

Zurück zu „Zeitgeschehen“