Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

Alles rund um die Sondergemeinschaft Neuapostolische Kirche (NAK), die trotz bedenklicher Sonderlehren (u.a. Versiegelung, Entschlafenenwesen mit Totenmission, Totentaufe, Totenversiegelung und Totenabendmahl, Heilsnotwenigkeit der NAK-Apostel, Erstlingsschaft, ..), weiterhin "einem im Kern doch ... exklusiven Selbstverständnis", fehlendem Geschichtsbewusstsein und Aufarbeitungswillen, speziell für die Zeit des Dritten Reiches, der DDR, der Bischoffs-Botschaft ("... Ich bin der Letzte, nach mir kommt keiner mehr. ..."), sowie ihrer jüngsten Vergangenheit und unter erheblichem Unmut ehemalicher NAK-Mitglieder, auch Aussteiger genannt, die unter den missbräuchlichen Strukturen und des auf allen Ebenen ausgeprägten Laienamtes der NAK gelitten haben, weiterhin leiden und für die die NAK nach wie vor eine Sekte darstellt, im April 2019 als Gastmitglied in die ACK Deutschland aufgenommen wird.
Nachricht
Autor
Adler

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#11 Beitrag von Adler » 22.03.2012, 09:06

Mich wundert allerdings, dass Herr W. mit seiner Äußerung bis kurz vor der Veröffentlichung des Katechismus gewartet hat. Schließlich war ja schon bei der Veröffentlichung der neuen Glaubensartikel klar, wohin die Reise geht. Dies wird besonders in den Artikel 8 + 9 deutlich.

LG Adler

_

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#12 Beitrag von _ » 22.03.2012, 10:16

Adler hat geschrieben:Mich wundert allerdings, dass Herr W. mit seiner Äußerung bis kurz vor der Veröffentlichung des Katechismus gewartet hat. Schließlich war ja schon bei der Veröffentlichung der neuen Glaubensartikel klar, wohin die Reise geht. Dies wird besonders in den Artikel 8 + 9 deutlich.
mich wundert vielmehr, dass ein so überschwenglicher artikel ganz ohne direkte zitate und konkrete aussagen daherkommt. was hat wosnitzka denn nun tatsächlich gesagt? im betreffenden artikel weist allein der satz "Die Bindung der Gotteskindschaft an die wiederum an das Apostelamt gebundene Versiegelung [...] findet Wosnitzka nicht geglückt." indirekt darauf hin, verschweigt aber (natürlich!) andererseits, worüber wosnitzka eigentlich glücklicher wäre.

viel heiße luft. ich erinnere mich, dass sich auch reinhard kiefer immer wieder betont "unglücklich" über div. passagen des (von ihm maßgeblich mitverfassten) katechismus gab. na und? es wird keinerlei konsequenz haben, und deswegen der kirchenleitung egal sein. insofern sollte es uns auch egal sein.

Adler

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#13 Beitrag von Adler » 22.03.2012, 11:06

Vielleicht ist ja Ambivalenz die einzige Voraussetzung, um in der NAK Karriere zu machen :shock: :mrgreen:

LG Adler

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#14 Beitrag von Comment » 22.03.2012, 11:36

viel heiße luft. ich erinnere mich, dass sich auch reinhard kiefer immer wieder betont "unglücklich" über div. passagen des (von ihm maßgeblich mitverfassten) katechismus gab. na und? es wird keinerlei konsequenz haben, und deswegen der kirchenleitung egal sein. insofern sollte es uns auch egal sein
Richtig. Wer braucht schon diesen Katechismus? Niemand. Der ist in der Kirchenpraxis eh überflüssig, weil kein Mitglied damit im Alltag etwas anfangen wird. In der NAK gilt Tag für Tag nur die absolute Nachfolge gegenüber den Leuten, die sich 'Apostel' nennen. Nachfolge und alles was dazu gehört. Nichts fragen, einfach alles adaptieren. "Fertig. Aus. Mickey Mouse!"

Es grüßt ganz euphorisch :mrgreen:
Com.

Heinrich

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#15 Beitrag von Heinrich » 22.03.2012, 11:48

>>>Wer braucht schon diesen Katechismus? Niemand. Der ist in der Kirchenpraxis eh überflüssig<<<<<
Kleiner Tipp: Einfach mal auf ein Inserat in der Tageszeitung achten :mrgreen:

Die Altpapiersammlung findet seit 2008 jeden letzten Samstag im Monat ab 09:00 Uhr statt, außer in den Monaten August und Dezember.

Die Kirchengemeinde sammelt das nächste Mal am

Samstag, 12.01.2013.

Bitte legen Sie das Papier gebündelt bis 09:00 Uhr bereit. Kein Plastik verwenden.

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#16 Beitrag von Comment » 22.03.2012, 11:53

Werter Heinrich, mir schwant, dass die NAK mit ihrer Katechismus-Auflage dem Bischoff-Verlag unter die Arme greifen will. Das Ding wird es ja nicht kostenlos geben. Schätze mal 25 Euro pro Stück, mindestens.
Mal sehen, ob das überhaupt mit dieser finanziellen Unterstützung durch die Gläubigen rund um den Globus klappen wird.
Com.

fridolin
Beiträge: 2731
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#17 Beitrag von fridolin » 22.03.2012, 11:56

Der Blick in seinen gültigen Personalausweis wird verhindern das ein 2. Sepers geboren wird.

mkoch
Beiträge: 43
Registriert: 22.03.2012, 11:36

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#18 Beitrag von mkoch » 22.03.2012, 12:00

Wosnitzka sagt nichts anderes als seit geraumer Zeit ganz offiziell gelehrt wird: Es gibt ein engeres und ein erweitertes Verständnis von Gotteskindschaft. Die Antwort habe ich seit rund zwei Jahren auf kritische Rückfragen zu diesem Thema erhalten. Zu letzt wurde das im Januar publiziert:

In der Ausgabe 4/2011 der Zeitschrift SPIRIT hatte sich der Vorsteher der neuapostolischen Gemeinde Rom/Italien zu der Frage, ob alle Christen „Schwestern und Brüder“ seinen mit der Antwort zitieren lassen: „Ich denke schon. Wir sind alle Kinder desselben Gottes Allerdings unterscheiden wir uns darin, inwieweit der Einzelne Christus annimmt. Entscheidend ist doch nicht, welcher Konfession jemand angehört, sondern ob er an Christus glaubt oder nicht.“ Das hat offenbar zu massiven Beschwerdereaktionen von Anhängern des rechts-konservativen Flügels der NAK geführt, denn SPIRIT sah sich eine Ausgabe später zu einer Klarstellung genötigt: „Als direkte Antwort auf die Frage (...) sagt der Satz nichts über die Bedeutung der Gotteskindschaft im engeren Sinn aus, die an die Heilige Versiegelung gebunden ist, sondern bezieht sich auf das Verhältnis der Christen untereinander. Diese sind durch die Taufe alle Teil des Leibes Christi, in diesem Sinn also Schwestern und Brüder.“

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2263
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#19 Beitrag von Andreas Ponto » 22.03.2012, 12:05

mkoch hat geschrieben:.... Es gibt ein engeres und ein erweitertes Verständnis von Gotteskindschaft.

... sagt der Satz nichts über die Bedeutung der Gotteskindschaft im engeren Sinn aus, die an die Heilige Versiegelung gebunden ist,...
Dann hätte er das so auch auf der Podiumsdiskussion sagen müssen!

Gotteskindschaft im engeren und im weiteren Sinn. Die Theologen werden sich freuen. :evil:

mkoch
Beiträge: 43
Registriert: 22.03.2012, 11:36

Re: Apostel Wosnitzka kritisiert neuen Katechismus

#20 Beitrag von mkoch » 22.03.2012, 12:10

oder einfach lachen ;-)

Zurück zu „NAK - Neuapostolische Kirche“