ABENDGRUSS...

Was sonst nirgends reinpassen würde
Nachricht
Autor
tergram

Re: ABENDGRUSS...

#11 Beitrag von tergram » 27.06.2011, 22:48

Comment, du kennst die Damen aus dem Forum nicht... Bild

Was übrigens Maximin's paradiesische Weisheiten über die Frauenwelt angeht: Adam erweist sich in dieser Geschichte als willfähriger Trottel, der - als die Sache auffliegt - feige und dümmlich jede Verantwortung von sich weist. Erst reinbeissen und dann rumjammern. Dett hamwer jern. Und gelegentlich könnte frau meinen, es habe sich seither nicht so viel geändert.
Bild

Und um wieder zum Thema des Threads zu kommen: Freundliche Abendgrüße, schlangenfrei,
t.

Gaby

Re: ABENDGRUSS...

#12 Beitrag von Gaby » 28.06.2011, 08:27

Ja ja ... Adam hatte halt Pech mit seinen Frauen ... er hatte sie halt nicht im "Griff" wie man so schön sagt :mrgreen:

http://www.berserks.de/satanica/lilith.htm

Freundliche Morgengrüße von mir (auch schlangenfrei) ;-)

Comment
Beiträge: 1073
Registriert: 19.08.2010, 21:54

Re: ABENDGRUSS...

#13 Beitrag von Comment » 28.06.2011, 11:06

Comment, du kennst die Damen aus dem Forum nicht...
Richtig. Leider sind sie in keinem Film zu sehen, und sie haben sich auch hier nicht per Foto gezeigt. :|
Aber: was nicht ist, kann ja noch werden. :lol:
Com.

Maximin

Re: ABENDGRUSS...

#14 Beitrag von Maximin » 28.06.2011, 11:22

:D Nachts sind alle Katzen grau, drum hüte dich vor Katz und Frau. http://www.tierdoku.de/images/thumb/250 ... tze-01.jpg :mrgreen:

Maximin

Re: ABENDGRUSS...

#15 Beitrag von Maximin » 21.11.2011, 19:20

:) Lieben Freunde,
hier ist einer ganz allein. Allein gelassen, missverstanden und lieblos weggemobbt. Interessiert es überhaupt wen ich meine? Gewiss, ganz einfach ist der nicht. Für den einen oder die andere schwer verdaulich. Oft voller Widersprüchlichkeiten und mitunter sogar zum Ärgernis anlassgebend. Na und…?

Ich könnte jetzt locker einige passende Bibelzitate präsentieren die nachdenklich machen. Das lass ich aber lieber bleiben. Warum? Überlegt mal und überprüft eures Herzens Härtigkeit selber…!

Mein lieber Freund, und wenn Dir am Ende niemand übrig bliebe der Dir, so wie Du nun einmal bist, trotzdem beistünde. Ich versuche es. Ich versuche es so, wie der, der mein Leben geprägt hat. Alles klar…?
Maximin grüßt Dich, mit einem nachdenklichen Lied von Reinhard Mey :wink:

http://www.youtube.com/watch?v=5rxCYLGq ... re=related

Maximin

Re: ABENDGRUSS...

#16 Beitrag von Maximin » 03.02.2012, 18:17

:) http://img.fotocommunity.com/images/Pfl ... 478857.jpg

Meine liebe große Tochter,
gestern habe ich still an Dich gedacht und war dabei auch ein wenig wehmütig. Das Leben ist das Leben wie das Leben eben ist. Es gehört alles dazu...! Ich grüße Dich auf diesem Wege von ganzen Herzen mit einem Lied aus dem alten NAK-Gesangbuch, Nr. 649. Behüt Dich Gott und bleibe schön apostolisch.

http://www.youtube.com/watch?v=r_UQ1FA1 ... re=related

Dein alter Papa + + +

Maximin

Re: ABENDGRUSS...

#17 Beitrag von Maximin » 29.03.2012, 15:04

:) Lieben Freunde, insbesondere südlich des Weißwurschtäquators,

in vorösterlicher Freude drängt es mich, Euch auf diesem Wege, brüderlich und preußisch knapp, aber deshalb nicht weniger herzlich, zu grüßen. Beispielsweise mit dieser Moritat hier:
http://www.youtube.com/watch?v=3aR2mFO2 ... ure=relmfu

Ach ja, mein Bayerischer Reisepass, ausgestellt vom Bürgermeister der Stadt Bärnau (Opf.), ist inzwischen leider abgelaufen. Macht nichts! Beim Stammtisch „Max´n“ bin ich, nach dem Hochamt in der Stadtkirche, immer noch sehr willkommen.
Grüß Gott Maximin + + +

P.S.: Gott sieht, jedenfalls nach meinem momentanen Erkenntnisstand, nicht so sehr auf Eure Irrtümer, Verwirrungen und Sünden, sondern auf den Glauben seiner Kirche. :wink:

Adler

Re: ABENDGRUSS...

#18 Beitrag von Adler » 29.03.2012, 15:39

Zitat:

[...] seiner Kirche.

Zitat Ende

Und welche sollte das bitte sein?

Gott braucht keine Kirche und er hat auch keine!

Kirche ist einzig und allein, eine Erfindung der Menschen, geboren aus ihren Vorstellungen. In diese Kirche versuchen sie nun einen Gott zu pressen.

LG Adler

holytux
Beiträge: 193
Registriert: 23.02.2010, 13:32

Re: ABENDGRUSS...

#19 Beitrag von holytux » 29.03.2012, 20:10

Lieber Adler,

meinst Du nicht, dass sich Gott auch immer in den Kirchen hat finden lassen - und immer wieder finden lässt?
Hast Du nicht vielleicht selbst Gott in der Kirche erlebt, sonderlich in Deiner Zeit als Wortverkündiger?
Oder hast Du etwa Deinen Zuhörern einfach frei erfundene Lügen aufgetischt? Oder war es womöglich, wenigstens manchmal, der Geist Gottes, hm?

Aber im Mainstream des Slogans "Gott JA, Kirche NEIN!" lernt man immer wieder vergnügliches: Gott ist überall - außer in den Kirchen...

Wenn es der verletzten Seele guttut - meinetwegen...

8)
"Wenn alle Liebe Ewigkeit will - Gottes Liebe will sie nicht nur, sondern wirkt und ist sie."
Joseph Ratzinger

Adler

Re: ABENDGRUSS...

#20 Beitrag von Adler » 29.03.2012, 21:30

Lieber holytux,

Gott lässt sich auf unterschiedlichste Weise erfahren, erleben und auch finden. Mitunter sogar in den Kirchen :D , allerdings nicht NUR und ausschließlich in einer ganz bestimmten.

Um Gott zu finden bedarf es allerdings keiner Kirche sondern ganz einfach nur einer persönlichen Beziehung zwischen ihm und dem Menschen, welcher ihn zu finden sucht.

Ich habe Gott, auch als Wortverkünder in der Kirche erlebt, ja das stimmt, aber - dieses Erleben hätte ich auch in einer anderen Gemeinschaft als der NAK gehabt!

Ich habe ihn dort erlebt, weil ich in dieser Gemeinschaft tätig war, aber ich habe ihn dort nicht erlebt weil es exklusiv die NAK war, du verstehst?! Gleichzeitig kann ich aber auch sagen, dass sich Gott von mir hat finden lassen, weil ich ihn intensiv gesucht habe; weil ich eine intensive Verbindung zu ihm gesucht habe, was aber wiederum nicht zwingend auf meine damalige Mitgliedschaft und Tätigkeit in der NAK zurück zu führen ist, sondern ganz einfach aus dem Verlangen nach seiner Nähe heraus entstanden ist.

Was ich mit meinem vorherigen Beitrag ausdrücken wollte war aber die Tatsache, dass die Menschen im Laufe der christlichen Geschichte, und auch noch heute, Gott nach ihren Vorstellungen in die Schublade ihrer Lehre zu pressen versuchen, ihn quasi als oberstes Mitglied ihrer Gemeinschaft betrachten und ihm vorschreiben wollen, wie er zu sein hat.

Gott ist Gott, ob mit bzw. in einer Kirche oder ohne!

Damit Gott, Gott ist/sein kann, bedarf es keiner Kirche, auch nicht, um sich von ihm finden zu lassen!

Gott braucht keine Kirche - die Kirche braucht aber Gott . . . !

LG Adler

Zurück zu „Smalltalk“