Sind Mormonen eigentlich Christen?

Nachricht
Autor
Knodel

Sind Mormonen eigentlich Christen?

#1 Beitrag von Knodel » 02.08.2010, 19:50

Die Frage ist definitiv ernst gemeint und ist Gegenstand von Untersuchungen zahlreicher Religionswissenschaftler, die zu teilweise sehr unterschiedlichen Auffassungen kommen.

Was meint ihr?

Hannes

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#2 Beitrag von Hannes » 02.08.2010, 20:52

was meinst du (oder ist das hier beschäftigungstherapie)?
gegenfrage: bist du christ(in)?

gruss - hannes

Knodel

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#3 Beitrag von Knodel » 03.08.2010, 06:17

Tja Hannes.... Nachdem ich so einiges über diese Religionsgemeinschaft, die im übrigen weltweit nahezu 11 Millionen Mitglieder hat, gelesen habe frage ich mich ernstlich nach welchen Kriterien man Christ überhaupt definiert und wer das bestimmt. Nachher bin ich am Ende überhaupt keine Christin, obwohl ich mich dafür halte. :shock:
Saß ich gestern am Schreibtisch meiner Freundin, um ihr die marode Buchhaltung wieder auf Vordermann zu bringen als dieses Thema urplötzlich aufkam. Sie selbst ist überzeugte Baptistin und behauptete steif und fest Mormonen seien keine Christen.
Das war mir persönlich neu und ich befragte dazu Google. Diese Suchmaschine hat in der Tat ganze Arbeit geleistet und mir gezeigt, daß es keineswegs so einfach ist. Ja wat nu habe ich mich gefragt.
Die bizarrste Bezeichnung die mir im Zusammenhang mit den Mormonen in die Finger kam, lautete Neuheidentum.

Hannes

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#4 Beitrag von Hannes » 03.08.2010, 07:41

aha, die baptistenfreundin also ...

kurze nachfrage zum besseren verständnis: warum fragst du nicht die dame darselbst (was aufgrund der räumlichen und geistigen nähe sinn gemacht hätte - auch im christlichen zusammenhang, da christus immer vom nächsten sprach und niemals vom forum) und stattdessen google.de und andere zeitgeister?

nochwas ... neulichst sagte eine kollege, als er zu mir ins das auto stieg: "und das soll ein auto sein?". meine antwort (ohne google und glaubensforum24): "du blöder hund!". ist er jetzt ein hund? oder nur blöde? oder beides nicht? ich werde im bundesrat nachfragen ...

nochnochwas ... stell dir vor, hier im nochforum würde mir jemand sagen: "das ist ja gar kein knodel sondern ein schweinsbratel" ... das wär ein ding. ich würde sofort einen neuen thread aufmachen und fragen: "ist denn kn " ... ich muss weg (zahnarzt :cry: ).

gruss - hannes

42
Beiträge: 780
Registriert: 30.11.2007, 15:37

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#5 Beitrag von 42 » 03.08.2010, 08:22

kurze nachfrage zum besseren verständnis: warum fragst du nicht die dame darselbst (was aufgrund der räumlichen und geistigen nähe sinn gemacht hätte ...
Ganz einfach, Hannes: Knodel erwartet, dass wir es Google und den schlauen Leuten und Theologen da draussen zeigen und nun endlich die autoritative Antwort auf diese Frage hier im Forum finden werden. Wozu sonst ist so ein Forum gut, wenn nicht dafuer, klare Antworten auf solche grundsaetzlichen Fragen zu finden? :mrgreen:

Wie war's beim Zahnarzt? Reden schwierig, schreiben gut? Gute Besserung!

Benutzeravatar
agape
Beiträge: 1040
Registriert: 30.11.2007, 08:39
Wohnort: Bei Fischen mit Brot und Wein

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#6 Beitrag von agape » 03.08.2010, 08:36

:arrow: Zusätzlich dazu
habe ich einen persönlichen Eindruck von einem größeren HLT-Gemeindehaus, wo mir eine Führung angeboten wurde.
Das hat mir gereicht bis zu meinem Lebensende! Es war schauerlich interessant.

Mein persönlicher Eindruck: Ganz glasklar "Nein", es handelt sich nicht um eine christliche Gemeinschaft (keine Kirche).
Die Ausgestaltung der Räume und das, was dort typischerweise betrieben wird, sowie die Neuoffenbarungen der Smith´ Goldtäfelchen (die nur er als "Prophet" richtig zu deuten verstand) , findet sich zu 0,0 % in der Bibel wieder.
Selbst ein schlichtes Kreuz darf nicht im "Gottedienstsaal" aufgehängt werden, es könnte die Sinne von der Predigt ablenken.
(Diese Aussage hatte nicht nur etwas Entlarvendes, sondern durchaus auch etwas sehr Beruhigendes.)

Siehe auch Verlinkungzur Monatszeitschrift Liahona

sowie hier infosekten Ahnenkult und Totentaufe

und
EZW-Text 161, Berlin 2001
Die „Heiligen der Letzten Tage“ – Christen jenseits der Christenheit


PS: Vergleiche Foto Juli 2010 mit Foto Juli 2010(Albury) ;)
Jeder versucht sich in Tradition...
Pardon! :- ))
Jesus war einer der glücklichsten Menschen, der je gelebt hat. Er gab seine Kraft weiter, verschenkte, was er hatte,
weil er in Übereinstimmung mit sich und seiner Botschaft lebte.
„Ich bin, was ich tue.“ Das bewirkt mystische Erfahrung.
Nach D.Sölle

tergram

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#7 Beitrag von tergram » 03.08.2010, 09:18

Hinweis für Interessierte: Hier im Thread "Mormonen" findet ihr unter "erste Informationen" zwei schon seit längerem eingestellte links: Den zur offiziellen homepage der Gemeinschaft und einen zu einer Aussteigerseite. Die Gegenüberstellung beider Sichtweisen ist intertessant.

(Ex)Neuapostolischen Christen wird manches seltsam vertraut vorkommen, anderes sehr, sehr befremdlich. Die ausgearbeiteten Prüfkriterien für die Definition "Sekte ja/nein" erfüllen die Mormonen mit deutlich höherer Trefferzahl, als die NAK. Insbesondere der Einfluss auf das Privat-, (inklusive Sexual-) und Familienleben scheint sehr ausgeprägt. Irritierend auch das Gottesbild: Die Mormonen gehen davon aus, dass Gott eine körperliche Gestalt besitzt, die der des Menschen gleich ist - in der Variante "perfekt und allmächtig".

Wen's interessiert: Einfach mal durchklicken.

Benutzeravatar
Gaby
Beiträge: 807
Registriert: 27.11.2007, 11:29

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#8 Beitrag von Gaby » 03.08.2010, 09:20

Nun, nach christlicher Definition sind Mormonen wohl keine Christen ... zumindest nicht in dem Sinne wie es die christliche Kirche definiert ...
(die NAK wohl aber auch nicht so ganz, die Adventisten nur eingeschränkt, die Quäker ebenso ... ;-) )

Ob das letztlich einen Mormonen wohl stört? Die Mormonen sehen sich bekanntlich als EINZIG WAHRE christliche Kirche ... kommt mir übrigens irgendwie bekannt vor ;-)

Ein paar Infos gibt wikipedia ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Mormonentum

Hier ein wenig Eigenwerbung der Mormonen:

http://www.youtube.com/watch?v=IFErKrzlIzM (Teil 1 von 17)

Die Unterschiede Mormonen/Christen hier ganz gut erklärt:

http://www.irr.org/mit/is-mormonism-chr ... erman.html

Ich habe einmal bei youtube eine Predigt angeschaut ... der Prediger hätte diese Predigt auch in einer NAK halten können ... wär echt nicht aufgefallen ... so oft wie das Wort Apostel fiel ;-) ... und alles andere von dem er sprach hätte ich auch in einer christlichen Kirche hören können ... hätte ich nicht gewußt, es war eine Predigt in der Mormonenkirche ... ich hätte mich täuschen lassen ;-)
Denn in alledem liegt der Anfang des Reiches Gottes, das entstehen soll an der Stelle, an der du stehst. Nicht irgendwo, sondern in dir selbst. (Jörg Zink)

_
Beiträge: 604
Registriert: 03.12.2007, 22:04

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#9 Beitrag von _ » 03.08.2010, 09:24

hannes hat es ja schon angerissen - im gegensatz zu "ist der da eigentlich christ?" lautet die wesentlich wichtigere frage: "bin ich eigentlich christ?"

und dann bitte auch nicht erwarten, dass andere einem diese frage beantworten...

mfg, _

GG001

Re: Sind Mormonen eigentlich Christen?

#10 Beitrag von GG001 » 03.08.2010, 11:12

Zusätzlich dazu habe ich einen persönlichen Eindruck von einem größeren HLT-Gemeindehaus, wo mir eine Führung angeboten wurde.
Das hat mir gereicht bis zu meinem Lebensende! Es war schauerlich interessant.
agape, Du solltest Dir einmal eine Fuehrung durch den Tempelbezirk in Salt Lake City zu Gemuete fuehren.

Gesperrt

Zurück zu „Mormonen“