Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

Nachricht
Autor
tergram

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#21 Beitrag von tergram » 13.04.2010, 21:46

Frau evah, bitte, contenance! :oops: :mrgreen:

Dass übrigens in der NAK inzwischen Menschen wie Bonhoeffer oder Ratzinger zitiert werden, sagt wenig.

Zumindest so lange, wie das stammapostel'ige Wort steht: "Es gibt auch in anderen Kirchen vielfältige Bemühungen, Gott zu dienen. Diese sind aber [Einfügung von mir: Da ohne Apostelamt] zum Scheitern verurteilt."

So lange Sätze wie dieser unwidersprochen entgegengenommen werden und sich nur ein paar Internetschreiber- und sonstige -linge darüber mokieren, wird die Erwartung der entsprechend konditionierten Zuhörer perfekt bedient. Da ist es auch völlig wurscht, ob und was Herr Johanning äußert und ob er von Gottes Kindern oder Gotteskindern redet.

Am Ende wird - wie hier schon häufig profezeit - Herr Sepers Recht behalten. Es zeigt sich immer deutlicher. Seht ihr es nicht? :cry:

Hannes

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#22 Beitrag von Hannes » 14.04.2010, 11:08

centaurea hat geschrieben:sind wir hier 'ne gang, oder wat?!
ja, aber nur der micha und ich ... und ein paar auserwählte und berufene inkognitaner. den beitritt muss man sich verdienen!

lg (besonderes an micha) :wink:
hannes

Simson
Beiträge: 87
Registriert: 24.02.2010, 07:32
Wohnort: Sackgasse

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#23 Beitrag von Simson » 22.04.2010, 20:22

Hoffnung49 hat geschrieben:Hallo tergram, wie Simson darüber denkt weiß ich natürlich nicht.Leider werden immer wieder diese Einteilungen vorgenommen. Hier sind die Gotteskinder und ..... ja was sind eigentlich die anderen Menschen ? In einem Gottesdienst in der apostolischen Gemeinschaft, es mag 2 Jahre her sein, teilte der
Prediger in Gotteskinder und Geschöpfe ein. Hörte sich richtig fies und sehr arrogant an.
Viele brauchen diese exklusivitäten wohl um sich "richtig" zu fühlen. Diese ganzen Einteilungen in Gotteskinder, Geschöpfe, Errettete, Verlorene und was es sonst noch alles gibt, erstaunen mich immer wieder.
Lieber Hoffnung49,
Ich besuche seit mehr wie 2 Jahr regelmäßig die Gottesdienste in der Apostolische Gemeinde in Übach Palenberg Bezirk Düren und haben schon verschiedenen predigenden angehört aber noch niemals gehört das was du oben schreibst.
War das bei der Neu Apostolische Kirche oder bei der Apostolische Gemeinde?
MfG Simson
Die Letzte sollen die Erste sein

Hoffnung49

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#24 Beitrag von Hoffnung49 » 25.04.2010, 15:42

Lieber Hoffnung49,
Ich besuche seit mehr wie 2 Jahr regelmäßig die Gottesdienste in der Apostolische Gemeinde in Übach Palenberg Bezirk Düren und haben schon verschiedenen predigenden angehört aber noch niemals gehört das was du oben schreibst.
War das bei der Neu Apostolische Kirche oder bei der Apostolische Gemeinde?
MfG Simson
Hallo Simson, es war in der apostolischen Gemeinde.
Wenn die Geisteshaltung so aufgestellt ist, das hier
die Erretteten und da die Verlorenen sind die durch
Mission errettet werden müssen, dann wird es immer
diese Spielchen mit Gotteskindern, Gottes Kinder,
Geschöpfe, Errettete und Verlorene,Wiedergeborene
oder gar Umsonstgeborene geben. Auch in der
apostolischen Gemeinschaft.

Tergram schrieb zu einem ähnlichen Thema:
Ja. Das Christentum muss sich davon entfernen, "heilsexklusiv" daherzukommen - ein Vorwurf, der - zu Recht - immer wieder auch der NAK gemacht wird.


Ja, dieses Exklusivitätsdenken ist einfach nur
trennend.

Hier noch ein Video dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=j3LzJzD-u14

Will man wirklich so über Gott denken?

L.G.Hoffnung49

Simson
Beiträge: 87
Registriert: 24.02.2010, 07:32
Wohnort: Sackgasse

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#25 Beitrag von Simson » 10.05.2010, 10:49

Antwort auf offener Brief nach Stamapostel Leber;

http://apostolischnews.blogspot.com/
Die Letzte sollen die Erste sein

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#26 Beitrag von Matula » 10.05.2010, 11:16

Simson hat geschrieben:Antwort auf offener Brief nach Stamapostel Leber;

http://apostolischnews.blogspot.com/


Weshalb wird man wenn man den offenen Brief aufrufen will, auf eine Seite von Google Mail weitergeleitet ?

Simson
Beiträge: 87
Registriert: 24.02.2010, 07:32
Wohnort: Sackgasse

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#27 Beitrag von Simson » 10.05.2010, 12:25

Lieber Matula,
Versuche es Bitte noch mal
Die Letzte sollen die Erste sein

Matula
Beiträge: 1574
Registriert: 16.11.2007, 09:48

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#28 Beitrag von Matula » 10.05.2010, 12:39

Simson hat geschrieben:Lieber Matula,
Versuche es Bitte noch mal


Funktioniert leider nach wie vor nicht !

Simson
Beiträge: 87
Registriert: 24.02.2010, 07:32
Wohnort: Sackgasse

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#29 Beitrag von Simson » 10.05.2010, 13:51

Die Nak hat es geschützt ich kann es nicht durchlinken.
Die Letzte sollen die Erste sein

Benutzeravatar
centaurea
Site Admin
Beiträge: 1797
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Erfreulich menschlich - kirchenpolitisch fragwürdig

#30 Beitrag von centaurea » 10.05.2010, 14:07

na dann schreib doch mal, wo wir es direkt lesen können....

Gesperrt

Zurück zu „VAG - Vereinigung Apostolischer Gemeinden“