Seite 1 von 1

Plastikmüll: Schulzes Plastiktüten-Vorstoß - Verbot für ein Randproblem.

Verfasst: 11.08.2019, 21:42
von Andreas Ponto
Der Artikel Schulzes Plastiktüten-Vorstoß Verbot für ein Randproblem hat mich angeregt an das BMU zu schreiben.
Liebe Frau Schulze,
Ihre Gesetzesinitiative greift massiv zu kurz. Wenn Sie die gesamte Plastikverpackung aus dem Wirtschaftskreislauf per Gesetz verbannen würden, wäre Ihre Initiative wenigstens ansatzweise glaubwürdig. Zwei Jutetaschen und zwei Rücksäcke haben wir längst zum Einkaufen dabei. Mit den Öffentlichen oder zu Fuß sind wir dabei unterwegs. Und was müssen wir im Supermarkt einpacken? Plastik, Plastik, Plastik. Nahezu alles ist in Plastik verpackt. Selbst im Biomarkt. Sollte die Politik nicht kurzfristig grundlegende und konsequente Maßnahmen zum Schutz des Klimas ergreifen und eine Revolution auf die Beine stellen, wird das nichts mehr mit dem Schutz der Menschheit. Klimaschutz ist Schutz des Lebens und des Lebensraums für unsere jungen Generationen. Da nützt kein Aktionismus bei "Randproblemen", wie die Tagesschau das so schön benennt. "Nur ein Prozent des gesamten Plastikmülls
Die allerdings machen gerade mal ein Prozent des gesamten Plastikmülls aus und stellen damit eher ein Randproblem dar."
Für Gespräche mit dem Handel, wie dort weiter Ihr Haus zitiert wird, ist keine Zeit mehr. Es muss gehandelt werden. Konsequent, grundlegend, nachhaltig und in allen Bereichen unseres Lebens, der Gesellschaft und der Wirtschaft.
Freundliche Grüße
Andreas Ponto
Ich habe das Gefühl, dass die Damen und Herren der Witschaft und der Politik nicht kapieren wollen, dass es so nicht mehr weitergeht.
fridays for future darf erst der Anfang sein.
Bin gespannt, ob da was kommt und was.

LG und eine gute Nacht
Andreas