Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

Hier ist Raum für allgemeine Anregungen und konstruktive Kritik von Userseite an die Moderation und die Administration.
Forumsregeln
Einzelfallentscheidungen werden hier nicht diskutiert. Dies erfolgt weiterhin im persönlichen Austausch zwischen User, Moderation und ggfs. Administration.
Nachricht
Autor
Maximin

Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#1 Beitrag von Maximin » 29.08.2011, 17:17

:) Lieben Freunde,
in den letzten 3 Monaten des Jahres 2007 gab es einen kleinen Exodus aus dem ehemaligen „Forum Glaubenskultur“. Dieter [editiert auf Wunsch des Gründers, centaurea 2012-01-09] hatte ein neues, sein eigenes Forum gegründet.

Zunächst hielt sich das Interesse in überschaubaren Grenzen. Trotzdem gaben Dieter [editiert auf Wunsch des Gründers, centaurea 2012-01-09] und seine kleine Moderatoren-Gruppe nicht auf.

Mittlerweile ist dieses kleine, meist friedlich miteinander umgehende Forum auf beinahe 160 Mitglieder angewachsen. Seither sind hier die unterschiedlichsten Themen angesprochen, durchdiskutiert und manchmal auch, zu Recht oder zu Unrecht, lieblos am Wegesrande liegen geblieben.

Was ich manchmal bedauere ist dieses: „Da gibt es einen engeren Kreis, der sich aktiv beteiligt. Dem steht ein weitaus größerer Kreis gegenüber, der sich leider nur passiv beteiligt." Will sagen, die lesen mit, ohne sich selber aktiv und mutig einzubringen. Und das ist schade...! :oops:

Was mir an diesem Forum gefällt, das ist die gegenseitige Rücksichtnahme und Achtsamkeit darauf, keinen anderen beschädigen oder gar vorsätzlich verletzten zu wollen. So steht es bei Matthäus 5, 9: „Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.“

Dieses Jesuswort, so wie ich es verstehe, bedeutet doch aber nach meinem Erkenntnisstand nicht, sich wegen der grundsätzlich anzustrebenden Friedfertigkeit mit eigenen Beiträgen zurückzuhalten. Denn wer nur nimmt, der bleibt anderen etwas schuldig.

Liebe Grüße, landauf und landab, vom alten Maximin :wink:

hans
Beiträge: 142
Registriert: 06.05.2010, 10:50

Re: Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#2 Beitrag von hans » 29.08.2011, 18:03

Ja Maxi,
wer nimmt, wird gestärkt. Ein Starker bleibt niemanden etwas schuldig, denn er hilft anderen, die z.B. kein Internet haben und sich freuen, dass es Gläubige gibt, die Anregungen geben, obwohl sie sich selbst, und ich meine Dich jetzt, im Innersten sich immer noch dem verbunden fühlen, der das ganze Leben aus gemacht hat und noch immer macht. Letztendlich ist es eben Jusus Christus, der uns durch unsere Kirche nahe gebracht wurde. Nicht dem Ap. ist zu glauben, sondern Jesus Christus.Wer an mich glaubt...., von einem Ap. ist hier nicht die Rede.
Aber Maxi, erst in unserem hohen Alter haben wir erkannt, wer den Altar ausmacht, Jesus.
Ich nehme deine Anregung einmal auf.

Maximin

Re: Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#3 Beitrag von Maximin » 29.08.2011, 18:13

:) ...verstanden! Gut verstanden. :D Also los und mitgemacht.
Micha :wink:

Maximin

Re: Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#4 Beitrag von Maximin » 29.08.2011, 19:35

:) Mein lieber Hans,
der letzte Sonntag wird in der Evangelische Glaubens- und Lebenswelt als „Israel-Sonntag“ gefeiert. Die Evangelischen Christen versuchen damit, die geschichtlichen und glaubensmäßigen Gemeinsamkeiten mit unseren jüdischen Brüdern und Schwestern, also den Kindern Abrahams, Isaaks und Jakobs, den Vätern unseres Herrn und Heilandes, Jesus Christus, zu bekräftigen, um eigene Schuld einzugestehen und diese möglichst abzutragen, die die Christenheit insgesamt an Israel auf sich geladen hat.

Unser Gott vergibt Schuld sehr barmherzig und großzügig. Wir armselige Menschlein haben diesbezüglich eher deutliche Defizite. Früher unterstellte man dem altem Bundesgott: „Auge um Auge und Zahn um Zahn.“ Das meint Rache! Das Neue Testament lehnt Rache ab. Jedenfalls jede persönliche Rache.

Wenn ich in den Nahen Osten blicke, dann wird da bis heute immer noch nach dem uralten Prinzip verfahren: „Rache!“ Sie werden es auf Dauer lernen müssen, dass es so kein friedliches Miteinander geben wird.

Aber die Geschichte beweist glücklichrweiser auch, dass Menschen aus Fehlern lernen können. Vor allen Dingen dann, wenn es ihnen selber an den Kragen geht…!

Nun fand ich ein sehr eindrückliches Lied in hebräischer Sprache. Dieses hier: http://www.youtube.com/watch?v=2fsleeDY ... re=related
Locker übersetzt nach Psalm 137, 5 + 6 etwa so: „Gelobt sei unser Gott, der Gott Israels.“ (Psalm 137, 5-6)

Warum fällt es eigentlich so vielen Christenmenschen so undendlich schwer zu akzeptieren, dass sie am Ende nicht einen Deut besser sind als die angeblich so halsstarrigen Juden? Es ist m. E. an uns, diese unsäglichen Trennungen zu übererbrücken, Feindschaften ein für allemal zu beerdigen und ein friedliches Miteinander zu beginnen.

Wir sollten uns redlicher darum bemühen und endlich damit anfangen, zunächst in uns selbt und dann mit denen um uns herum friedlicher umzugehen. Jeder an seinem Platz und mit einem reinen Herzen. Alles andere ist Quatsch…!
LG vom alten Maximin :wink:

Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#5 Beitrag von evah pirazzi » 29.08.2011, 20:58

Na Maximine,

hast du wieder deine Steinschleuder aus der Hosentasche geholt, so ganz und gar reinen Herzens?

Lass doch die Leser lesen und die Schreiber schreiben, man sollte nicht immer alles reglementieren wollen. Im übrigen sind evt. manche des Schreibens ungübt oder gar unkundig.

Apropos - du schreibst: "Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!" - ist nicht beides stumm, sowohl das Schreiben als auch das Lesen? Oder wird hier demnächst etwa ein "speak-in" Modul installiert, welches den "Mitmachern" und "Mitzulesern" ermöglicht, Sprechbeiträge einzustellen? :shock:

Obwohl - wäre doch mal interessant, die eine oder andere Stimme der "Forensiker" zu hören.

:wink:
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]


Benutzeravatar
evah pirazzi
Beiträge: 1076
Registriert: 25.11.2007, 01:01
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#7 Beitrag von evah pirazzi » 29.08.2011, 22:38

:lol:

Ich lebe ja noch, Herr Qempincy -

aber voicen Sie nur, das ist es doch, was Maxi möchte. Und der Maxi-Wunsch liegt Ihnen doch sicher - wie auch mir - am Herzen, nicht wahr?

Bild
[i][size=75]"... Ich bin einerseits sehr froh, dass ich diesen Gedanken aussprechen kann, auf der anderen Seite fällt es mir auch nicht schwer..."
(Bap Klingler - Neujahrsgd 2009)[/size][/i]

Maximin

Re: Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#8 Beitrag von Maximin » 30.08.2011, 11:44

:) Ach Evchen,
das Zeitalter der Steinschleuderbenutzer ist lange vorbei. Verbliebene Reste spätpubertärer Revoluzzer bedienen sich zuweilen einer sogenannten „Zwille“. Kann man übrigens in Berlin-Kreuzberg zur traditionellen Walpurgisnacht bzw. in den späten Nachstunden des 1ten Mai, wenn man sich denn dahin traut, besichtigen.

Schade, dass Du meinen „Aufruf“ offensichtlich gründlich missverstanden hast. OK, ich habe mich zwar als Beamter über 40 Jahre lang im öffentlichen Dienst betätigt. In den letzten 14 Jahren übrigens in einer Gruppe, die sich sehr erfolgreich mit „Entbürokratisierung“ beschäftigte.

Wer mir Regulierungswut unterstellt, Pardon Madame, der tut mir gründlich Unrecht. Aber gut: „Ich bin ein versöhnlicher Mensch..!" Falls Du meine Einwände zurückweisen solltest, werde ich mir erlauben, unseren August Prolle als Schlichter anzurufen. Der kann das…! :mrgreen:

Liebe Grüße vom Maxi :wink:

Maximin

Re: Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#9 Beitrag von Maximin » 10.02.2012, 20:08

:) Lieben Freunde,
mit seinem Gründer begann dieses Forum im Oktober 2007 mit 5 Teilnehmern. Im darauffolgenden Monat November 2007 kamen 27 weitere (aktive) Teilnehmer hinzu. Das war der Grundstock für das kleine friedliche Glaubensforum 24.

Nach dem Inhaberwechsel auf Andreas Ponto gehören inzwischen 175 Teilnehmer zum Forum. Nee, weltbewegend ist das auch nicht, aber immerhin, das Forum lebt. Die Frage ist allerdings was das für ein Leben ist?

Von den z. Z. 175 Teilnehmern bleiben leider bisher rd. 21% völlig inaktiv (=37). Mir ist es so, dass diese „stillen Leser“ solchen vergleichbar sind, die gelegentlich mal in eine Bibliothek gehen, sich hier und da (lesend) informieren und dann wieder mit ihrem Nachdenken Heim gehen. Für unser Forum finde ich diese Zurückhaltung schade.

Stellen sich mir mehre Fragen:
• Sind die Beiträge hier überweigend nichtssagend, langweilig oder nicht anregend genug?
• Erschlagen die eben leider auch vorkommenden „Blödeleien“ jeden Anreiz, sich sinnvoller zu beteiligen?
• Stößt die zunehmende "NAK-Lastigkeit" ab, weil man keine Lust mehr auf „ewigen Kreisverkehr“ hat?

Ich lade alle „stillen Teilnehmer" zu mehr Engagement ein. Ja, ja ich weiß, es gibt auch noch etwas anderes im Leben, als sich ständig mit seinem mehr oder weniger gelungenen Christenstand auseinanderzusetzen. Aber lohnt es sich vielleicht nicht doch, sich auch damit mal mit anderen auszutauschen?

Liebe Grüße, landauf und landab, vom Maximin aus Berlin :wink:

dietmar
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2008, 04:08

Re: Mitmachen statt nur stumm Mitzulesen...!

#10 Beitrag von dietmar » 10.02.2012, 20:20

reichen dir die 79% aktiven nicht????? bist du einer der nur mit 100% zufrieden ist???
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich halte dies doch für eine gute Quote...
verglichen mit der allgemeinen Wahlbeteiligung z.B. :mrgreen:
oder mit der Zustimmung die der Ober-Wulffer noch hat :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Kritik und Anregungen“