Bundeslade

Nachricht
Autor
Glaubensbruder
Beiträge: 143
Registriert: 29.05.2011, 03:04

Re: Bundeslade

#11 Beitrag von Glaubensbruder » 11.05.2014, 00:00

minna hat geschrieben:Wer weiß, wer weiß ... ich weiß es nicht. :wink:
Ich weiß es! Bild

Mädels, denkt nach: Wenn die Seele wirklich ein offenes Fenster bräuchte, um zu entweichen - dann könnte sie auch nur durch ein solches zurückkehren. Richtig? Dann fragt euch doch mal, warum bei Entschlafenengottesdiensten immer alle Fenster zu sind? Na? Glaubt ihr wirklich, die Seelen müssten alle nach Afrika? (Ihr wisst schon: Wo sie noch immer aufs Wellblechdach warten...)

Ist natürlich Quatsch. Im Gegenteil: Der Stammapostel hat neulich sogar in einem komplett fensterlosen Raum (!) einen Entschlafenengottesdienst gehalten (KLICK). Dort hat er Toten die Sakramente gespendet. Wie, bitteschön, sollen die da reingekommen sein? Es gibt nur eine Erklärung: Geistwesen können (fast) alles - außer gegen Fensterscheiben fliegen.

Sowas machen nämlich nur Insekten. Und Buddhisten, die als Fliege wiedergeboren werden, was im Einzelfall natürlich sehr bedauerlich ist. Aber nicht zu ändern. Doch so schlimm auch wieder nicht, schließlich gibt es ein Leben nach der Fliege - und, wer weiß, mit ein bisschen Glück wird man, schwupps, als Gotteskind wiedergeboren! Was sehr praktisch wäre, weil es die Empfangnahme von Entschlafenen-Sakramenten weitgehend überflüssig machte.

Wie auch immer. Schön, dass wir darüber gesprochen haben.

Soviel steht jedenfalls fest: Als totes Gotteskind werde ich mich nicht durch stinkende Klimaanlagen zwängen. Auch nicht für einen Stammapostelentschlafenengottesdienst. Jenseits hin oder her. Wobei man ja überhaupt sagen muss: Was heißt das schon: Jenseits? Ist doch wohl alles eine Frage des Standpunkts. Wo ich bin, ist Diesseits. Basta. Nur damit ihr es wisst: Wenn ich tot bin, seid ihr jenseits. Obwohl: Ein klitzekleines bisschen kommt ihr mir manchmal schon jetzt so vor...

Was soll's, Schwamm drüber. Weitermachen.

tergram

Re: Bundeslade

#12 Beitrag von tergram » 11.05.2014, 09:36

Herzlichen Dank, Glaubensbuder. Es gibt Beiträge hier, die erfreuen das Zwerchfell und ersetzen einem locker jeden Sonntagsgottesdienst.
:lol: :lol: :lol:


"Wo ich bin, ist Diesseits!" - was für ein Satz. Ich werde die ganze Woche brauchen, darüber nachzudenken. Und ich werde dankbar sein, nicht als buddhistische Fliege... :shock:

Schönen Sonntag allerseits!

Benutzeravatar
Bedenkenträger
Beiträge: 374
Registriert: 14.03.2009, 13:00

Re: Bundeslade

#13 Beitrag von Bedenkenträger » 11.05.2014, 12:10

Glaubensbruder hat geschrieben:[...] Wobei man ja überhaupt sagen muss: Was heißt das schon: Jenseits? Ist doch wohl alles eine Frage des Standpunkts. Wo ich bin, ist Diesseits. Basta. Nur damit ihr es wisst: Wenn ich tot bin, seid ihr jenseits. [...]
Oder wie sagt es der Kompaniechef zu seiner Truppe: Wo ich bin ist vorne. Und wenn ich hinten bin, ist hinten vorne. :mrgreen:

Rühren! :lol:
Wir brauchen die Religion nicht für Antworten, sondern in erster Linie, um Fragen zu stellen. - Matthias Matussek

Manuela

Re: Bundeslade

#14 Beitrag von Manuela » 11.05.2014, 12:14

Erwiesen ist jedenfalls inzwischen, dass die Kerzen neben den Verstorbenen hinter den geöffneten Fenstern nach Einbruch der Dunkelheit Insekten anzogen und somit auch Insektenfresser, die dadurch fälschlicherweise mit dem Tod in Verbindung gebracht wurden ...
Fensterscheiben sind eine Art Spiegel. Ein Spiegel aber galt (und gilt) als Durchgang in das Reich der Toten ...

tergram

Re: Bundeslade

#15 Beitrag von tergram » 11.05.2014, 14:26

Manuela hat geschrieben:Ein Spiegel aber galt (und gilt) als Durchgang in das Reich der Toten ...
Den Gedanken kann man gelegentlich beim frühmorgendlichen Blick in den Spiegel durchaus nachvollziehen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Hermine Breithaupt
Beiträge: 274
Registriert: 16.12.2013, 23:23
Wohnort: Kummerow

Re: Bundeslade

#16 Beitrag von Hermine Breithaupt » 11.05.2014, 19:26

Glaubensbruder hat geschrieben:...Sowas machen nämlich nur Insekten. Und Buddhisten, die als Fliege wiedergeboren werden....

...schließlich gibt es ein Leben nach der Fliege -

Ach - Fliege war im vorherigen Leben Buddhist? Daher sein Faible für Essenzen. Denn wie lehrte Buddha:

Begehe keine unheilsamen Handlungen.
Übe vollkommen tugendhaftes Verhalten.
Bezähme deinen Geist.
Das ist die Essenz der Lehre des Buddha.


Und ja - es gibt tatsächlich ein Leben nach (der) Fliege. Lebt er eigentlich noch oder reinkarniert er schon?
... Wo ich bin, ist Diesseits. Basta. Nur damit ihr es wisst: Wenn ich tot bin, seid ihr jenseits.
(Fettung von Textteilen duch mich)

Ja, ja - wo ich bin, ist der Tod nicht und wo der Tod ist, bin ich nicht - so ähnlich hatte es auch schon Epikur erkannt. Was ist schon das Jenseits? Irgendwie ist alles gleichzeitig nebeneinander vorhanden, der Tod ist nur eine "Tür" zwischen zwei Leben, zwei "Diesseits" - so sehe ich das (auch). Allerdings kommen mir hier auch einige etwas "jenseits" vor - von was auch immer...!

8)

Manuela

Re: Bundeslade

#17 Beitrag von Manuela » 12.05.2014, 09:01

"Ich sah aus dem Fenster ... und es graute dem Morgen." :lol: Das stammt wohl von Diether Krebs ...
Zuletzt geändert von Manuela am 12.05.2014, 10:37, insgesamt 1-mal geändert.

Manuela

Re: Bundeslade

#18 Beitrag von Manuela » 12.05.2014, 09:13

@minna, Seite 1:
Ich habe aber gehört, die Seele solle mindestens drei Tage zum Verlassen des Körpers benötigen, was mit der Auferstehung Christi zusammenhinge, manche Seelen sogar bis zu 14 Tagen, um sich außerhalb des Körpers formieren zu können. Aus diesem Grunde würde man auch mit Verbrennungen zunächst eine gewisse Zeit abwarten. Hat eigentlich jemand die Geschichte von der Urne der Gerda Krieger mitbekommen, die soll wohl kein Einzelfall sein?!

Manuela

Re: Bundeslade

#19 Beitrag von Manuela » 12.05.2014, 09:27

Meint ihr etwa den Herrn Fliege, der dem Astrologen Winfried Noé die Frau ausgespannt haben soll? Wie dem auch sei, auf Phoenix kam gestern eine interessante Reportage über den historischen Noah: Man hat im Gebirge Ararat jahrtausendealte Schiffsplanken gefunden; außerdem ließen Sedimentproben aus dem Boden der Meeresenge Rückschlüsse auf die tatsächliche Sintflut zu ...

minna

Re: Bundeslade

#20 Beitrag von minna » 12.05.2014, 09:43

Hm. Kann man eine Frau tatsächlich "ausspannen"? Gegen ihren Willen?
Ich dachte immer, das ginge nur bei Pferden, Eseln, Ochsen oder sonstigen Zugtieren.
Diese armen Geschöpfe haben da keinerlei Entscheidungsfreiheit.

Aber Frauen ...oder Männer ... hm ... *kratz*

Antworten

Zurück zu „Theologie“