Zustände in der Welt

Allgemeines
Nachricht
Autor
fridolin
Beiträge: 2352
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Zustände in der Welt

#61 Beitrag von fridolin » 13.04.2017, 12:04

Nein ich habe keine Angst. Mir geht es sehr sehr gut. Ich hab so viel positive Energie. Die letzten Monate haben mich geprägt. Das alles habe ich überwunden. Übrigens, ich bleibe doch in der NAK. Es passt alles. Gott sei Dank. Halleluja!!!
Hattest du dein Gespräch mit Krause. Hat er dich wieder auf Kurs gebracht? Vorher hat doch nichts mehr gepasst, hast dich doch darüber hier im Forum beklagt. Jetzt passt wieder alles. Halleluja!!! :D
Was ist geschehen, erzähl.
Zuletzt geändert von fridolin am 13.04.2017, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.

blume

Re: Zustände in der Welt

#62 Beitrag von blume » 13.04.2017, 12:10

Nein es steht noch aus. Aber er kann mir nichts mehr. Ich hasse ihn abgrundtief. Trotzdem. Ich gehe gelassen zu dem Date. Er kann sagen was er will.

fridolin
Beiträge: 2352
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Zustände in der Welt

#63 Beitrag von fridolin » 13.04.2017, 12:15

Ich hasse ihn abgrundtief.
Deinen obersten Vorangänger abgrundtief hassen. Ich glaube er wird dich nicht offenen Armen empfangen. :D

blume

Re: Zustände in der Welt

#64 Beitrag von blume » 13.04.2017, 12:16

Ich glaub, unser Admin hat was geschrieben. Das hat mir zu denken gegeben. Außerdem war ich so verblendet mit dem ganzen Konflikt, dass ich den Sinn zur Realität verloren habe. Ich war ganz unten. Da will ich nicht wieder hin.

blume

Re: Zustände in der Welt

#65 Beitrag von blume » 13.04.2017, 12:19

Er soll mich ja auch nicht in die Arme schließen. Und ich glaube, dass was ich für ihn empfinde, weiß er.

Boris
Beiträge: 840
Registriert: 06.11.2013, 20:38

Re: Zustände in der Welt

#66 Beitrag von Boris » 13.04.2017, 12:42

blume hat geschrieben:Danke für eure Antworten.
Meine Aussagen hatten jetzt eigentlich nichts mit NAK zu tun. Das war eine reine Feststellung. Dass wir in der Endzeit leben, ist mir schon bewusst. Und ich hoffe, der Herr lässt uns nicht mehr allzu lange warten.
Da hilft jetzt eigentlich nur beten, dass der liebe Gott alles erträglich macht und die Herzen lenken möge.
Liebe blume,
ich habe noch nicht alle Beiträge gelesen.
Ich möchte aber trotzdem darauf hinweisen, dass es sein kann, dass dir das Beten überhaupt nicht hilft. Nach unserem Glauben hat Gott genau diese Verhältnisse zugelassen.

Eine Möglichkeit wäre:
Nicht Gott dafür verantwortlich zu machen, dass es dir gutgeht.
Dafür würde es reichen, wenn du deinen Blickwinkel änderst und ganz bewusst die vielen schönen Dinge siehst und dich bewusst darüber freust. Vielleicht findest du auch etwas Schönes, das du gern unterstützen möchtest. Man hat fast immer die Möglichkeit, seinen Blickwinkel zu ändern.

Gegen das Unrecht der Welt kannst du kämpfen, indem du z. B. deinen Kindern bewusst den Unterschied zwischen Gut und Böse erklärst. Sie für das Thema Ungerechtigkeit sensibilisierst. Das ist ein sehr wertvoller Beitrag im Kampf gegen die Ungerechtigkeit.

LG Boris
Wenn ich mich selbst wirklich kenne, kenne ich auch meine Mitmenschen. Wenn ich mich selbst liebe, kann ich auch andere lieben.

fridolin
Beiträge: 2352
Registriert: 05.02.2011, 20:10

Re: Zustände in der Welt

#67 Beitrag von fridolin » 13.04.2017, 12:45

Er soll mich ja auch nicht in die Arme schließen. Und ich glaube, dass was ich für ihn empfinde, weiß er.
Aus deinen anderen Schreiben war zu entnehmen, das euer Treffen hätte schon längst über die Bühne sein müssen. Wer verweigert sich denn nun wem. :D

blume

Re: Zustände in der Welt

#68 Beitrag von blume » 13.04.2017, 12:49

Das hab ich so nie gesagt. Das Date ist bald. Allerdings will ich nicht schon wieder über diesen Herrn schreiben. Es gibt so viel schöne Dinge, über die man schreiben kann, über die man sich freuen kann. Also lassen wir HH auch HH bleiben.

Kati
Beiträge: 28
Registriert: 30.01.2017, 17:59

Re: Zustände in der Welt

#69 Beitrag von Kati » 13.04.2017, 14:28

Liebe Blume,

Ohne dir zu nahe treten zu wollen: was hast du genommen? Plötzlich ist deine neuapostolische Welt, die vor kurzem komplett in Scherben zu liegen schien, wieder heil.

Deine Aussagen der letzten beiden Tage befremden mich daher etwas. Nicht, dass ich dir deinen Glauben an die nahe Wiederkunft des Herrn oder an die Heilsnotwendigkeit der NAK- Apostel absprechen möchte. Und dass du beten und gottgefällig leben willst durch die Arbeit in der Gemeinde. Wie aber passt das mit deinem Satz zusammen, dass du eine Person noch immer "abgrundtief" hasst?
Gilt dir denn nicht auch das höchste Gebot:

"Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele
und von ganzem Gemüt. Dies ist das höchste und größte Gebot." Das andere
aber ist dem gleich: "Du sollst deinen Nächsten lieben, wie dich selbst."
Matthäus 22, Verse 37 bis 40

Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, der kann nicht Gott lieben, den er nicht sieht. (1. Joh.4,20)

Daher wünsche ich dir, dass du auch in dieser Beziehung Frieden schließen kannst. Denn das scheint mir nötig, wenn du dein Glaubensziel erreichen möchtest...

Freundliche Grüße
Kati
Grundregel für Königskinder: Hingefallen? Aufstehen. Krönchen richten. Und weiterlaufen. :-)

blume

Re: Zustände in der Welt

#70 Beitrag von blume » 13.04.2017, 14:38

Ich halte nichts von Amthierachie. Deswegen brauche ich auch diesen Mann nicht. Mir geht es so gut. Und so fühle ich mich wohl.

Antworten

Zurück zu „Zeitgeschehen“