Seite 3 von 3

Re: Fürbitte für Paris

Verfasst: 19.11.2015, 20:31
von Hermine Breithaupt
gabriel hat geschrieben:...Ob allerdings angesichts der Zeit-, Welt- und Religionsgeschichte...zu düster und depressiv,sollte man vielleicht auch mit Leuten besprechen, die das Thema
„Angst“ (und „Lust“) als (weithin latentes) Grundmotiv individueller und gesellschaftlicher Prozesse eher unter dem Aspekt gesellschaftlicher Relevanz befragen als nach ihren biochemischen Ursachen...
Ja, das kann man machen, man könnte aber auch alternativ - wenn man gerade keine Lust auf längere potentiell unergiebige Diskussionen hat - versuchen, die düstere Lage mit der Betrachtung einer Zeichnung des großartigen Cartoonisten A. Prüstel aufzuhellen. Die derzeitige dunkle Zeit verlangt nach Lichtblicken - finde ich.

Klick

:wink:

Re: Fürbitte für Paris

Verfasst: 20.11.2015, 14:43
von gabriel
Finde ich auch... Solange sie sich nicht auf cartoonierte Eigenbefindlichkeiten reduzieren. :roll: